Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Kubas Gesundheitssystem: ein Modell für die Welt

Der wahre Grund, warum teure Pasta besser schmeckt als das billige Zeug

  1. Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in Opera Mundi

  2. Laut der Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen ist Kubas Gesundheitssystem ein Beispiel für alle Länder der Welt.

  3. Das kubanische Gesundheitssystem ist weltweit für seine Exzellenz und Effizienz bekannt. Trotz der äußerst begrenzten Ressourcen und der dramatischen Auswirkungen der seit mehr als einem halben Jahrhundert von den Vereinigten Staaten verhängten Wirtschaftssanktionen ist es Kuba gelungen, allen Bevölkerungsgruppen den Zugang zur Versorgung zu garantieren und ähnliche Ergebnisse wie in den am weitesten entwickelten Ländern zu erzielen .

  4. Margaret Chan, Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO), lobte bei ihrem kürzlichen Besuch in Havanna im Juli 2014 die kubanische Gesundheitsversorgung System: "Kuba ist das einzige Land, dessen Gesundheitssystem eng mit Forschung und Entwicklung verbunden ist. Dies ist der richtige Weg, denn die menschliche Gesundheit kann nur durch Innovation verbessert werden." Gesundheit zu einer wesentlichen Säule der Entwicklung gemacht "[!1

  5. Kubas Gesundheitssystem basiert auf Präventivmedizin und die erzielten Ergebnisse sind hervorragend. Laut Margaret Chan sollte die Welt in dieser Arena dem Beispiel der Insel folgen und das ineffiziente und teurere Heilmodell durch ein präventionsbasiertes System ersetzen. "Wir hoffen aufrichtig, dass alle Einwohner der Welt Zugang zu hochwertigen medizinischen Dienstleistungen haben, so wie sie es in Kuba tun", sagte sie. [!2

  6. Die WHO stellt fest, dass der mangelnde Zugang zu medizinischer Versorgung in der Welt keineswegs eine aus Mangel an Ressourcen abgeleitete Schlussfolgerung ist. Sie spiegelt stattdessen den mangelnden politischen Willen der Staats- und Regierungschefs wider, ihre am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu schützen. Die Organisation nennt den Fall der Karibikinsel als perfektes Gegenbeispiel [!3

  7. Mit einer Kindersterblichkeitsrate von 4,2 Promille ist die Karibikinsel die leistungsstärkste Insel auf dem Kontinent und in der Dritten Welt überhaupt. Dies zeigt sich auch in der Qualität des Gesundheitssystems und den Auswirkungen auf das Wohlergehen von Kindern und Schwangeren. Die Kindersterblichkeitsrate in Kuba ist niedriger als in den USA und gehört zu den niedrigsten der Welt. [!5

  8. Mit einer Lebenserwartung von 78 Jahren ist Kuba einer der besten Leistungsträger auf dem amerikanischen Kontinent und in der Dritten Welt und erzielt ähnliche Ergebnisse wie die meisten Industrienationen. Im Durchschnitt leben Kubaner 30 Jahre länger als ihre haitianischen Nachbarn. Im Jahr 2025 wird Kuba den höchsten Anteil seiner Bevölkerung über 60 in ganz Lateinamerika haben. [!6

  9. Ein Gesundheitssystem, das den Menschen in der Dritten Welt dient

  10. Die kubanische Expertise auf dem Gebiet der Gesundheit kommt auch den Menschen in der Dritten Welt zugute. Tatsächlich hat Kuba seit 1963 Ärzte und andere Gesundheitsfachkräfte in die ganze Dritte Welt geschickt, um die Armen zu behandeln. Derzeit arbeiten fast 30.000 kubanische medizinische Mitarbeiter in über 60 Ländern auf der ganzen Welt. [!7

  11. Das ikonische Beispiel für diese Solidarität mit den Ärmsten der Erde ist die Operation Miracle, ein umfangreiches Programm zur Wiederherstellung der Sehkraft, das 2004 von Fidel Castro und Hugo Chavez ins Leben gerufen wurde. Diese humanitäre Kampagne, die auf kontinentaler Ebene unter der Schirmherrschaft der Bolivarischen Allianz für die Völker unseres Amerikas (ALBA) durchgeführt wird, wirkt sich kostenlos auf die armen Lateinamerikaner aus, die an Katarakten und anderen Augenkrankheiten leiden [!8

  12. In einem Jahrzehnt haben fast 3,5 Millionen Menschen ihre Vision durch dieses Beispiel des kubanischen Internationalismus wiederhergestellt. Ursprünglich für Venezuela ins Leben gerufen, wurde dieses soziale Programm auf den gesamten Kontinent ausgedehnt, um insgesamt sechs Millionen Menschen zu versorgen. Neben chirurgischen Eingriffen bietet Mission Miracle, eine Strategie zur Verbesserung der Reichweite und Leistung des Programms, kostenlose Brillen und Kontaktlinsen für Menschen mit Sehbehinderung. [!9

  13. _______________ Übersetzt aus dem Französischen von Larry R. Oberg



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c