Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Sparmaßnahmen

Der wahre Grund, warum teure Pasta besser schmeckt als das billige Zeug

  1. Es gibt eine falsche Zweiteilung in der Debatte über Sparmaßnahmen gegen Anreize. Beide Seiten teilen die Auffassung, dass der Weg zur wirtschaftlichen Erholung gespalten ist und wir nur einen Weg wählen müssen. Paul Krugman und die Verschwender drängen uns, nach links zu gehen und die Schmerzen mit einem zweiten föderalen Anreiz zu verschieben. Alan Greenspan und die Defizit-Falken sind der Meinung, wir müssen eine geizige Rechtskurve fahren und die Budgets auf den Punkt bringen.

  2. Leider ist für uns alle keine dieser singulären Taktiken vielversprechend. Sowohl die Allee der Selbstverleugnung als auch der Boulevard der Selbstnachsicht haben kein wirkliches Wachstum ausgelöst. Betrachten Sie die Beweise:

  3. Wir haben jetzt fast 600 Milliarden US-Dollar für das 792-Milliarden-Dollar-Konjunkturpaket ausgegeben oder zugesagt. Die US-Arbeitslosigkeit liegt hartnäckig bei 9,5%.

  4. Es ist schwer zu argumentieren, dass Ausgaben funktionieren.

  5. Wir haben es noch nicht mit Sparmaßnahmen versucht, aber schauen Sie nicht weiter als nach Spanien und Irland, um zu sehen, dass das Finanzbeil kein Inkubator für Jobs ist. Sobald die Spanier im Mai massive Haushaltskürzungen genehmigten, stieg ihre Arbeitslosenquote prompt von 19,7% auf 19,9%. Irland hat vor zwei Jahren einen Sparplan verabschiedet. Im vergangenen Monat stieg die Arbeitslosigkeit dort von 12,9% auf 13,3%.

  6. Sparen garantiert natürlich auch kein Wachstum.

  7. Was ist also zu tun, wenn sich bei diesem wirtschaftlichen Wiederaufbauprojekt sowohl Sparmaßnahmen als auch Anreize als schwache Werkzeuge herausstellen?

  8. Ich sage demütig, wir sollten beide gleichzeitig umarmen.

  9. Stimulus und Sparmaßnahmen schließen sich nicht aus. Die Frage ist nicht, ob man schneidet oder ausgibt. Die Frage ist, was zu schneiden ist. . .. und wofür man ausgeben kann.

  10. Der erste Anreiz, der auch als "American Recovery and Reinvestment Act" bekannt ist, überschwemmte die heimische Wirtschaft mit leichtem Geld, aber das Geld wurde unklug ausgegeben. ARRA war größtenteils ein Pflaster für ins Stocken geratene staatliche und lokale Regierungen. Es hatte keine Ähnlichkeit mit den mutigen, erfinderischen keynesianischen Programmen des New Deal. Wir haben keine Tennessee Valley Authority, um Dämme zu bauen und die Infrastruktur im Süden zu modernisieren. Wir haben keine Works Progress Administration, um Straßen und Bibliotheken im Westen zu bauen. Der wahre Wert von Roosevelts großem öffentlichen Bauvorhaben lag nicht in vorübergehenden Gehaltszahlungen an Arbeitslose, sondern in der zukünftigen Effizienz, die wir durch ein Autobahnsystem und ein modernes elektrisches Netz erzielt haben. Die Zeiten in den 1930er Jahren waren düster, aber die Ausgaben für Konjunkturmaßnahmen zielten nicht darauf ab, die heutigen Schmerzen zu vermeiden. Ziel war es, die zukünftige Erholung zu beschleunigen.

  11. Wenn der Gesetzgeber eine zweite Stimulusrunde genehmigt, sollte er dies mit Blick auf die Geschichte tun. Die Finanzierung sollte auf neue Initiativen wie Hochgeschwindigkeitsbahnen, grüne Energie und Nanotechnologie beschränkt werden. Trotz aller Gerüchte über "Schaufel-Ready" -Programme wurden laut Haushaltsbehörde des Kongresses 80% der Stimulus-Dollars für 2009 für die Unterstützung von Medicaid, für die soziale Sicherheit, für Zuschüsse an staatliche und lokale Behörden sowie für die Unterstützung von Studenten verwendet. Dies sind keine neuen, wachstumsinspirierenden Investitionen. Sie sind Transferzahlungen, die die Steuerrechnung noch schmerzhafter machen, wenn die Regierungen der Bundesstaaten im nächsten Jahr den Anreiz verlieren. Eine Generation kann Sparmaßnahmen aufschieben. . . aber es kann die Realität nicht aufschieben.

  12. Selbst wenn wir jetzt Sparmaßnahmen ergreifen, werden sie natürlich unwirksam sein, wenn sie die Steuerreform und die Anspruchsreform nicht in Angriff nehmen.

  13. Wahre Sparmaßnahmen werden nicht durch einmalige Haushaltskürzungen oder einige Entlassungen im öffentlichen Sektor definiert. Wahre Sparmaßnahmen beziehen sich auf den Abbau struktureller Defizite. Was die Anleihemärkte wirklich erschreckt, ist die Zahlungsunfähigkeit der sozialen Sicherheit. Ausländische Gläubiger sind skeptisch, nicht weil wir angesichts eines Haushaltsdefizits die Steuern senken. . . Sondern weil unsere 8.000-seitige Steuerkennung ein ewiger Spielplatz für spezielle Schlupflöcher ist. Dies sind keine "diesjährigen" Probleme. Sie sind "nächstes Jahrzehnt" Probleme. Die Bundesregierung muss aufhören, ihren Bürgern Versprechungen zu machen, die sie möglicherweise nicht einhalten kann. Das hat das Vertrauen der Welt in Griechenland zerstört ... und das Vertrauen in die USA kann sich genauso schnell ändern.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c