Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


3 gesundheitliche Vorteile, die gelben Senf zu einem Muss in Ihrem Kühlschrank machen

Verbessere deine Sicht

  1. Senfkörner werden seit Jahrhunderten als Lebensmittel und Medizin verwendet. Sie stammen aus der gleichnamigen Pflanze und können auf vielfältige Weise hergestellt werden. Dijonsenf, Amerikanischer Gelber Senf und Honigsenf gehören zu den beliebtesten Sorten. Die gesundheitlichen Vorteile von Senf sind auf seine antimikrobiellen, antidiabetischen, entzündungshemmenden und analgetischen Eigenschaften zurückzuführen.

Senf Nährwertangaben

  1. Dieses beliebte Gewürz verbessert nicht nur den Geschmack von Lebensmitteln, sondern liefert auch wichtige Vitamine, Mineralien und gesunde Fette. Es ist eine ausgezeichnete Quelle für Omega-3-Fettsäuren, Phosphor und Magnesium, unter anderem für Nährstoffe.

  2. Eine Unze (oder 2 Esslöffel) gelber Senf hat nur 18,8 Kalorien und liefert 13 Prozent der empfohlenen Tagesdosis (RDA) Selen, 6 Prozent der RDA von Mangan, 2 Prozent von die RDA von Calcium und 6 Prozent der RDA von Thiamin. Seine leuchtend gelbe Farbe stammt von Kurkuma.

  3. Laut einer 2016 von der Universität Manitoba veröffentlichten Studie enthält Senf phenolische Verbindungen und andere Phytonährstoffe mit antioxidativen und antibakteriellen Eigenschaften. Seine Samen sind reich an Pflanzensterinen, Fettsäuren und Carotinoiden sowie an Vitaminen des Vitamin E- und B-Komplexes.

  4. Traditionell werden Senfkörner als natürliches Heilmittel gegen Verstopfung, Arthroseschmerzen und Muskelkrämpfe eingesetzt. Einige Menschen verwenden das Öl aus der Senfpflanze, um das Haarwachstum zu stimulieren. Dieses Gewürz kann laut Drugs.com bei der Behandlung von Diabetes, Herzerkrankungen und entzündlichen Erkrankungen helfen. Es sind jedoch noch weitere Untersuchungen erforderlich, um die therapeutischen Wirkungen zu bestätigen.

  5. Dieses beliebte Gewürz verbessert nicht nur den Geschmack von Lebensmitteln, sondern liefert auch wichtige Vitamine, Mineralien und gesunde Fette. Es ist eine ausgezeichnete Quelle für Omega-3-Fettsäuren, Phosphor und Magnesium, unter anderem für Nährstoffe.

  6. Eine Unze (oder 2 Esslöffel) gelber Senf hat nur 18,8 Kalorien und liefert 13 Prozent der empfohlenen Tagesdosis (RDA) Selen, 6 Prozent der RDA von Mangan, 2 Prozent von die RDA von Calcium und 6 Prozent der RDA von Thiamin. Seine leuchtend gelbe Farbe stammt von Kurkuma.

  7. Laut einer 2016 von der Universität Manitoba veröffentlichten Studie enthält Senf phenolische Verbindungen und andere Phytonährstoffe mit antioxidativen und antibakteriellen Eigenschaften. Seine Samen sind reich an Pflanzensterinen, Fettsäuren und Carotinoiden sowie an Vitaminen des Vitamin E- und B-Komplexes.

  8. Traditionell werden Senfkörner als natürliches Heilmittel gegen Verstopfung, Arthroseschmerzen und Muskelkrämpfe eingesetzt. Einige Menschen verwenden das Öl aus der Senfpflanze, um das Haarwachstum zu stimulieren. Dieses Gewürz kann laut Drugs.com bei der Behandlung von Diabetes, Herzerkrankungen und entzündlichen Erkrankungen helfen. Es sind jedoch noch weitere Untersuchungen erforderlich, um die therapeutischen Wirkungen zu bestätigen.

Mögliche gesundheitliche Vorteile

  1. Senfkörner sind wie andere Pflanzen der Brassica-Familie reich an Glucosinolaten. Nach der Verarbeitung werden diese Antioxidationsmittel in schwefelhaltige Verbindungen umgewandelt, die als Isothiocyanate bezeichnet werden. Ein im International Journal of Molecular Sciences veröffentlichter Übersichtsartikel aus dem Jahr 2016 weist darauf hin, dass Isothiocyanate vor oxidativem Stress und Entzündungen schützen. Diese Pflanzenstoffe können den Tod von Krebszellen auslösen und kardiovaskulären und neurodegenerativen Erkrankungen vorbeugen.

  2. Gelber Senf weist auch große Dosen Selen auf. Dieses Mineral weist antioxidative Eigenschaften auf, unterstützt die DNA-Synthese und kann das Krebsrisiko verringern, so ein Bericht aus dem Jahr 2014 in der Fachzeitschrift Radiation Oncology. Darüber hinaus wurde gezeigt, dass es die Nebenwirkungen der Strahlentherapie bei Krebspatienten ausgleicht und deren Lebensqualität verbessert.

  3. Kalium trägt zu den gesundheitlichen Vorteilen von Senf bei. Dieser Nährstoff wird für eine normale Zellfunktion benötigt und reguliert den Blutdruck. Ein niedriger Kaliumspiegel im Blutkreislauf kann das Risiko für Bluthochdruck, Nierensteine, Elektrolytstörungen und Herz-Kreislauf-Probleme erhöhen.

  4. Senfkörner sind wie andere Pflanzen der Brassica-Familie reich an Glucosinolaten. Nach der Verarbeitung werden diese Antioxidationsmittel in schwefelhaltige Verbindungen umgewandelt, die als Isothiocyanate bezeichnet werden. Ein im International Journal of Molecular Sciences veröffentlichter Übersichtsartikel aus dem Jahr 2016 weist darauf hin, dass Isothiocyanate vor oxidativem Stress und Entzündungen schützen. Diese Pflanzenstoffe können den Tod von Krebszellen auslösen und kardiovaskulären und neurodegenerativen Erkrankungen vorbeugen.

  5. Gelber Senf weist auch große Dosen Selen auf. Dieses Mineral weist antioxidative Eigenschaften auf, unterstützt die DNA-Synthese und kann das Krebsrisiko verringern, so ein Bericht aus dem Jahr 2014 in der Fachzeitschrift Radiation Oncology. Darüber hinaus wurde gezeigt, dass es die Nebenwirkungen der Strahlentherapie bei Krebspatienten ausgleicht und deren Lebensqualität verbessert.

  6. Kalium trägt zu den gesundheitlichen Vorteilen von Senf bei. Dieser Nährstoff wird für eine normale Zellfunktion benötigt und reguliert den Blutdruck. Ein niedriger Kaliumspiegel im Blutkreislauf kann das Risiko für Bluthochdruck, Nierensteine, Elektrolytstörungen und Herz-Kreislauf-Probleme erhöhen.

Wie wird gelber Senf hergestellt?

  1. Gelbe Senfzutaten variieren von Marke zu Marke. Im Allgemeinen wird dieses Gewürz mit gelben Senfkörnern, Kurkuma, Salz, weißem Essig und Gewürzen hergestellt. Die Hersteller fügen häufig Paprika, Knoblauchpulver, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer oder Honig hinzu, um den Geschmack zu verbessern. Einige verwenden auch Honig oder Ahornsirup, der die Senfkalorien erhöht.

  2. Kurkuma, einer seiner Hauptbestandteile, weist starke entzündungshemmende Eigenschaften auf. Laut einem 2016 in BMC Complementary and Alternative Medicine veröffentlichten Forschungsartikel schützt dieses beliebte Gewürz vor Leberschäden, indem es den oxidativen Leberstress unterdrückt. Wie WebMD feststellt, kann Kurkuma auch Depressionssymptome lindern, die Blutfettwerte verbessern und Arthroseschmerzen lindern.

  3. Der im Handel erhältliche gelbe Senf wird häufig verarbeitet und enthält gesundheitsschädigende Zusätze. Erwägen Sie, Ihren eigenen Senf zu Hause zuzubereiten, damit Sie seine Vorteile voll ausschöpfen können. Sie brauchen nur ein paar Esslöffel Senfkörner, eine Prise gemahlene Kurkuma, Essig, Salz, Wasser und frische Kräuter; Für zusätzlichen Geschmack weißen Pfeffer, Chiliflocken und andere Gewürze hinzufügen. Genießen Sie es mit Fleisch und Fisch, mischen Sie es in Saucen und Dips, verteilen Sie es auf Sandwiches oder verwenden Sie es als Ersatz für Salatsaucen.

  4. Gelbe Senfzutaten variieren von Marke zu Marke. Im Allgemeinen wird dieses Gewürz mit gelben Senfkörnern, Kurkuma, Salz, weißem Essig und Gewürzen hergestellt. Die Hersteller fügen häufig Paprika, Knoblauchpulver, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer oder Honig hinzu, um den Geschmack zu verbessern. Einige verwenden auch Honig oder Ahornsirup, der die Senfkalorien erhöht.

  5. Gelbe Senfzutaten variieren von Marke zu Marke. Im Allgemeinen wird dieses Gewürz mit gelben Senfkörnern, Kurkuma, Salz, weißem Essig und Gewürzen hergestellt. Die Hersteller fügen häufig Paprika, Knoblauchpulver, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer oder Honig hinzu, um den Geschmack zu verbessern. Einige verwenden auch Honig oder Ahornsirup, der die Senfkalorien erhöht.

  6. Kurkuma, einer seiner Hauptbestandteile, weist starke entzündungshemmende Eigenschaften auf. Laut einem 2016 in BMC Complementary and Alternative Medicine veröffentlichten Forschungsartikel schützt dieses beliebte Gewürz vor Leberschäden, indem es den oxidativen Leberstress unterdrückt. Wie WebMD feststellt, kann Kurkuma auch Depressionssymptome lindern, die Blutfettwerte verbessern und Arthroseschmerzen lindern.

  7. Der im Handel erhältliche gelbe Senf wird häufig verarbeitet und enthält gesundheitsschädigende Zusätze. Erwägen Sie, Ihren eigenen Senf zu Hause zuzubereiten, damit Sie seine Vorteile voll ausschöpfen können. Sie brauchen nur ein paar Esslöffel Senfkörner, eine Prise gemahlene Kurkuma, Essig, Salz, Wasser und frische Kräuter; Für zusätzlichen Geschmack weißen Pfeffer, Chiliflocken und andere Gewürze hinzufügen. Genießen Sie es mit Fleisch und Fisch, mischen Sie es in Saucen und Dips, verteilen Sie es auf Sandwiches oder verwenden Sie es als Ersatz für Salatsaucen.

  8. Gelbe Senfzutaten variieren von Marke zu Marke. Im Allgemeinen wird dieses Gewürz mit gelben Senfkörnern, Kurkuma, Salz, weißem Essig und Gewürzen hergestellt. Die Hersteller fügen häufig Paprika, Knoblauchpulver, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer oder Honig hinzu, um den Geschmack zu verbessern. Einige verwenden auch Honig oder Ahornsirup, der die Senfkalorien erhöht.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c