Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Rucola: Nutzen und Ernährung

Was ist Rucola?

  1. Rucola ist ein pfeffriges, wohlschmeckendes Grün, das aus dem Mittelmeerraum stammt. Es ist auch bekannt als Rucola, Salat Rucola und italienische Kresse. Rucola gehört zur Familie der Brassica (Kreuzblütler). Diese Klassifizierung umfasst hauptsächlich Kreuzblütler wie Rosenkohl, Grünkohl, Blumenkohl und Brokkoli.

Was sind die Vorteile von Rucola?

  1. Die Popularität von Arugula hat ebenso viel mit seinen gesundheitlichen Vorteilen zu tun wie mit seinem Geschmack. Eine Studie zitiert Rucola als besonders reich an krebsbekämpfenden Wirkstoffen.

  2. Dieses köstliche Grün ist ein nährstoffreiches Lebensmittel mit hohem Anteil an Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Rucola ist arm an Zucker, Kalorien, Kohlenhydraten und Fett. Es enthält viele wichtige Nährstoffe. Diese schließen ein:

Rucola gegen andere Grüns

  1. Im Gegensatz zu vielen feiner schmeckenden Blattsalaten verleiht Arugulas unverwechselbarer und pfeffriger Crunch Salaten und anderen kalten Gerichten Flair. Wie Petersilie kann es gekaut werden, um den sauren Atem zu bekämpfen.

  2. Rucola kann zusätzlich oder anstelle der meisten Salate und Kräuter verwendet werden. Es verfügt auch über eine ausgeprägte Blattform. Arugulas Blumen, Samen und Blätter sind alle essbar.

Wie benutzt man es

  1. Rucola ist köstlich, roh und kann als gesunder Belag für Pizza, Nachos, Sandwiches und Wraps verwendet werden.

  2. Es kann als Beilagensalat mit nichts anderem als einem Spritzer nativem Olivenöl extra, Salz und Pfeffer serviert werden.

  3. Es ist auch eine hervorragende Basis für umfangreichere Salatrezepte. Fügen Sie Kirschtomaten, gegrilltes Hähnchen und Walnüsse zu Rucola hinzu, um eine proteinreiche, kalorienarme Mahlzeit zu erhalten.

  4. Arugulas Blattform und -geschmack machen es auch zu einer interessanten Ergänzung für Zitrusfrucht- und Beerensalate.

  5. Rucola kann als Alternative zum Basilikum verwendet werden, um heißes oder kaltes Pesto zuzubereiten. Dieses Rezept verwendet Rucola, Parmesan und Pinienkerne mit saftigen Ergebnissen.

  6. Wenn Rucola gekocht wird, verliert er etwas von seinem Pfeffer und wird geschmacklich milder. Dieses Rezept fügt Rucola zu Nudeln mit Kürbis und Ziegenkäse hinzu.

  7. Rucola ist köstlich, roh und kann als gesunder Belag für Pizza, Nachos, Sandwiches und Wraps verwendet werden.

  8. Es kann als Beilagensalat mit nichts anderem als einem Spritzer nativem Olivenöl extra, Salz und Pfeffer serviert werden.

  9. Es ist auch eine hervorragende Basis für umfangreichere Salatrezepte. Fügen Sie Kirschtomaten, gegrilltes Hähnchen und Walnüsse zu Rucola hinzu, um eine proteinreiche, kalorienarme Mahlzeit zu erhalten.

  10. Arugulas Blattform und -geschmack machen es auch zu einer interessanten Ergänzung für Zitrusfrucht- und Beerensalate.

  11. Rucola kann als Alternative zum Basilikum verwendet werden, um heißes oder kaltes Pesto zuzubereiten. Dieses Rezept verwendet Rucola, Parmesan und Pinienkerne mit saftigen Ergebnissen.

  12. Wenn Rucola gekocht wird, verliert er etwas von seinem Pfeffer und wird geschmacklich milder. Dieses Rezept fügt Rucola zu Nudeln mit Kürbis und Ziegenkäse hinzu.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c