Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Sind Pilze gut für dich?

Zum Mitnehmen

  1. Pilze gibt es in vielen verschiedenen Formen, Größen und Farben. Diejenigen, die nicht giftig sind, sind ganz gesund und schmecken auch.

  2. Seit vielen Jahren werden sie wegen ihrer einzigartigen Fähigkeit verwendet, den Küchen vieler verschiedener Kulturen Geschmack zu verleihen. Obwohl es sich tatsächlich um Pilze handelt, werden Pilze zu Kochzwecken in der Kategorie Gemüse zusammengefasst. Mit Pilzen können Sie zusätzlichen Geschmack ohne Natrium oder Fett hinzufügen.

  3. Giftige Pilze können in der Natur schwer zu identifizieren sein. Sie sollten sie daher immer in einem zuverlässigen Lebensmittelgeschäft oder auf dem Markt kaufen. Die in Lebensmittelgeschäften am häufigsten vorkommenden Arten sind:

  4. Sie haben jeweils ein einzigartiges Aussehen und Geschmack.

  5. Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Pilze darauf, dass sie sich fest anfühlen, sich nicht feucht anfühlen und schimmelfrei sind. Sie können etwa fünf Tage lang in einer Papiertüte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Beseitigen Sie den Schmutz und spülen Sie sie leicht aus, wenn Sie bereit sind, sie zu verwenden.

Ernährungsphysiologische Vorteile des Verzehrs von Pilzen

  1. Mit Pilzen kann man nichts falsch machen. Sie sind fettfrei, natriumarm, kalorienarm und cholesterinfrei. Sie sind auch mit Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien verpackt. Der Nährwert variiert je nach Pilztyp. Aber insgesamt sind sie eine gute Quelle für die folgenden Nährstoffe.

  2. Antioxidantien schützen den Körper vor freien Radikalen, die Erkrankungen wie Herzkrankheiten und Krebs verursachen können. Sie schützen Sie auch vor Alterungsschäden und stärken Ihr Immunsystem. Pilze sind reich an dem Antioxidans Selen. Tatsächlich sind sie die beste Quelle für das Mineral im Produktgang.

  3. Beta-Glucan ist eine Form löslicher Ballaststoffe, die in engem Zusammenhang mit der Verbesserung des Cholesterins und der Steigerung der Herzgesundheit steht. Es kann Ihrem Körper auch dabei helfen, den Blutzucker zu regulieren und das Risiko für Typ-2-Diabetes zu senken. Von Austern- und Shiitake-Pilzen wird angenommen, dass sie die effektivsten Beta-Glucane enthalten.

  4. Pilze sind reich an B-Vitaminen: Riboflavin, Niacin und Pantothensäure. Die Kombination schützt die Herzgesundheit. Riboflavin ist gut für rote Blutkörperchen. Niacin ist gut für das Verdauungssystem und für die Aufrechterhaltung einer gesunden Haut. Pantothensäure ist gut für das Nervensystem und hilft dem Körper, die Hormone zu produzieren, die er benötigt.

  5. Kupfer hilft Ihrem Körper dabei, rote Blutkörperchen zu bilden, die dazu dienen, den gesamten Körper mit Sauerstoff zu versorgen. Das Mineral ist auch wichtig für andere Prozesse im Körper, wie die Erhaltung gesunder Knochen und Nerven. Auch nach dem Kochen kann eine 1-Tasse-Portion Pilze etwa ein Drittel der täglich empfohlenen Kupfermenge liefern.

  6. Kalium ist äußerst wichtig für die Herz-, Muskel- und Nervenfunktion. In 2/3 Tasse Portobello-Pilz steckt ungefähr so ​​viel Kalium wie in einer mittelgroßen Banane.

Wie man Pilze isst

  1. Pilze sind unglaublich vielseitig. Sie können sie auf so viele Arten zubereiten und mit Tonnen verschiedener Zutaten kombinieren. Schneiden Sie sie roh in Scheiben und werfen Sie sie in einen Salat, grillen Sie sie, braten Sie sie an oder braten Sie sie. Fügen Sie sie Suppen, Sandwiches, Wraps, Aufläufen und italienischen Gerichten hinzu. Pilze eignen sich gut als Beilage oder als Hauptgericht für Vegetarier. Portobello-Pilze werden wegen ihrer fleischigen Konsistenz oft als "Burger" oder "Steaks" serviert.

  2. Probieren Sie Pilze auf verschiedene Arten mit diesen gesunden Rezepten.

  3. Wenn Sie jetzt nicht viele Pilze essen, sollten Sie diese unbedingt erkunden. Experimentieren Sie mit verschiedenen Rezepten und fügen Sie Ihren Mahlzeiten zusätzliche Nährstoffe hinzu.

  4. Pilze sind unglaublich vielseitig. Sie können sie auf so viele Arten zubereiten und mit Tonnen verschiedener Zutaten kombinieren. Schneiden Sie sie roh in Scheiben und werfen Sie sie in einen Salat, grillen Sie sie, braten Sie sie an oder braten Sie sie. Fügen Sie sie Suppen, Sandwiches, Wraps, Aufläufen und italienischen Gerichten hinzu. Pilze eignen sich gut als Beilage oder als Hauptgericht für Vegetarier. Portobello-Pilze werden wegen ihrer fleischigen Konsistenz oft als "Burger" oder "Steaks" serviert.

  5. Probieren Sie Pilze auf verschiedene Arten mit diesen gesunden Rezepten.

  6. Wenn Sie jetzt nicht viele Pilze essen, sollten Sie diese unbedingt erkunden. Experimentieren Sie mit verschiedenen Rezepten und fügen Sie Ihren Mahlzeiten zusätzliche Nährstoffe hinzu.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c