Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Auswirkungen des Frühstücks als Ihre einzige Mahlzeit

Möglichkeiten, jeden Tag Äpfel zu essen

  1. Frühstück ist vielleicht die wichtigste Mahlzeit des Tages, aber es ist nur eine von mehreren, die jeder braucht, um auf Höchstniveau zu funktionieren. Das Auslassen eines Großteils der täglichen Ernährung kann und wird unzählige nachteilige Auswirkungen haben, nicht nur auf Ihre Gesundheit, sondern auch auf Ihre Arbeit oder Ihre schulische Leistung. Wenn Sie das Frühstück als einzige Mahlzeit des Tages in Betracht ziehen, bedenken Sie, dass die Risiken die kurzfristigen Vorteile bei weitem überwiegen.

Unterernährung

  1. Ihr Körper benötigt Kalorien, um zu funktionieren, aber er benötigt auch die Nährstoffe in der Nahrung, um Sie so gesund wie möglich zu halten. Es ist praktisch unmöglich, alle Nährstoffe des Tages in eine Mahlzeit zu packen. Sie könnten versuchen, den Nährstoffmangel durch Nahrungsergänzungsmittel zu ersetzen, bedenken Sie jedoch, dass diese nicht so wirksam sind wie die in Lebensmitteln enthaltenen Nährstoffe. Wenn wichtige Nährstoffe wie Eiweiß, Zink, Eisen, Magnesium, Kalium und Kalzium nicht ausreichen, steigt das Risiko für Erkrankungen wie Anämie, Osteoporose und sogar Hirnschäden erheblich.

Stoffwechselschaden

  1. Das Frühstück soll den Stoffwechsel zu Beginn des Tages ankurbeln. Alle Snacks und Mahlzeiten später sollen das Summen und den Hunger in Schach halten. Wenn Sie nach dem Frühstück aufhören zu essen, geht Ihr Stoffwechsel in den "Hungermodus" über, verlangsamt sich dramatisch und schöpft die gespeicherte Energie Ihres Körpers aus. Wenn Sie Ihren Stoffwechsel den größten Teil des Tages im Leerlauf lassen, wird er sich im Laufe der Zeit dauerhaft verlangsamen. Wenn Sie sich entschließen, Ihre normalen Essgewohnheiten wieder aufzunehmen, werden Sie schnell an Gewicht zunehmen, da Ihr Stoffwechsel nicht daran gewöhnt ist, regelmäßig Lebensmittel abzubauen.

Kognitive und psychologische Probleme

  1. Durch regelmäßige Mahlzeiten wird sichergestellt, dass das Gehirn genügend Glukose erhält, um ordnungsgemäß zu funktionieren und neuronale Prozesse zu unterstützen. Wenn Sie Ihr Gehirn den größten Teil des Tages ohne Glukose belassen, treten eine Reihe negativer Nebenwirkungen auf, z. B. Gedächtnisverlust und extreme Konzentrationsschwierigkeiten. Sie können auch dramatische Stimmungsschwankungen erleben und die Fähigkeit Ihres Gehirns beeinträchtigen, den Unterschied zwischen Hunger und Sättigung zu erkennen.

Blutzuckerspitzen

  1. Wenn Sie essen, zerlegt Ihr Körper die Nahrung in zwei Teile: Fett und Energie. Das Fett wird gespeichert, während die Energie in Form von Zucker in die Blutbahn gelangt, um Ihre Organe zu versorgen und Sie am Laufen zu halten. Sie können Ihrem Körper morgens eine Starthilfe geben, aber wenn Sie den Rest des Tages auslassen, sinkt der Blutzucker erheblich. Sie werden sich träge, müde, gereizt und nervös fühlen und möglicherweise Ihre Arbeit oder Ihre schulischen Leistungen beeinträchtigen. Darüber hinaus besteht bei regelmäßigen Blutspitzen und Blutstropfen ein ernstes Risiko, an Diabetes zu erkranken.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c