Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Der Nährwert von Gnocchi Regular Pasta

Kohlenhydrate und Protein

  1. Pasta ist eines der beliebtesten Lebensmittel der Welt, aber wenn es um regelmäßige Pasta- und Gnocchi-Ernährung geht, lassen beide zu wünschen übrig. Beide Nudelvarianten sind reich an Kohlenhydraten und enthalten kaum andere Nährstoffe, es sei denn, die Nudeln sind angereichert.

  2. Wenn Sie die Pasta gegen etwas Gesundes tauschen möchten, ist Gnocchi möglicherweise nicht die beste Option. Entscheiden Sie sich stattdessen für eine mit Eiweiß angereicherte Pasta oder einen kohlenhydratarmen, glutenfreien Ersatz wie Zucchininudeln oder Spaghettikürbis.

Was sind Gnocchi und Pasta?

  1. Pasta ist ein weit gefasster Begriff, der alles umfasst, von Spaghetti über Ziti, Penne, Orzo, Pierogis bis Gnocchi. Jede Nudelsorte hat eine bestimmte Form und Herkunft. Wenn man sich jedoch auf "Nudeln" bezieht, denkt man normalerweise an die italienische Grundversion, die aus einer Kombination von Weizenmehl, Wasser und Eiern hergestellt wird. Die meisten normalen Nudeln, wie Sie sie wahrscheinlich beim Hören des Wortes sehen, werden speziell aus gemahlenem Hartweizen hergestellt, der eine hohe Konzentration an Gluten und einen niedrigen Feuchtigkeitsgehalt aufweist.

  2. Aufgrund dieser besonderen Eigenschaften eignet sich Hartweizen ideal für die Herstellung von Teigwaren, da er Form und Textur verleiht. Es macht auch Pasta reich an Kohlenhydraten, aber es enthält nicht viel Protein.

  3. Gnocchi ähnelt Nudeln, wird jedoch ein wenig anders hergestellt. Traditionelle Gnocchi sind kleine italienische Kartoffelknödelnudeln, die aus einer Kombination von Kartoffeln, Weizenmehl und Eiern hergestellt werden. Wie normale Nudeln ist Gnocchi sehr kohlenhydratreich, aber eiweißarm.

  4. Aber obwohl beide reich an Kohlenhydraten sind, haben regelmäßige Nudeln möglicherweise einen geringeren Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Laut einem Bericht, der im November 2017 in Nutrition, Metabolism and Cardiovascular Diseases veröffentlicht wurde, scheinen regelmäßige Nudeln den Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit nicht so stark zu erhöhen wie kartoffelbasierte Mahlzeiten. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass diese Studie Kartoffeln mit Nudeln vergleicht [!?

Gnocchi vs. Pasta Nutrition

  1. Die genaue Menge an Kohlenhydraten in normalen Nudeln hängt von der Art und Form ab, z. B. ob es sich um Spaghetti oder Ellbogennudeln handelt. Eine durchschnittliche 2-Unzen-Portion trockener Nudeln enthält jedoch ungefähr 43 Gramm Kohlenhydrate. Nach Angaben des USDA stammen nur etwa 2 Gramm dieser Kohlenhydrate aus Ballaststoffen. Diese Kombination mit hohem Kohlenhydrat- und niedrigem Ballaststoffgehalt klassifiziert Nudeln als einfaches Kohlenhydrat.

  2. Die gleiche 2-Unzen-Portion Gnocchi enthält laut USDA etwa 19 Gramm Kohlenhydrate, aber wie Nudeln stammt fast keines dieser Kohlenhydrate (oder nur 0,9 Gramm) aus Ballaststoffen. Auf den ersten Blick scheinen Gnocchi weniger Kohlenhydrate zu enthalten, sind aber dichter als Nudeln, was bedeutet, dass sie mehr wiegen. Wenn Sie 2-Unzen-Portionen von regulären Nudeln und Gnocchi nebeneinander geben, ist Ihre Gnocchi-Portion geringer.

  3. Nudeln und Gnocchi enthalten nicht nur viel Kohlenhydrate und wenig Ballaststoffe, sondern auch keine anderen Nährstoffe. Eine 2-Unzen-Portion Pasta enthält 211 Kalorien, 7,5 Gramm Protein und einige Spuren von Phosphor, Magnesium und Kalium. Die Kalorien in Gnocchi liegen bei ungefähr 89 für die 2-Unzen-Größe (obwohl Ihre Portion für Gnocchi wahrscheinlich größer ist als Ihre Pasta-Portion), mit 2,5 Gramm Protein und fast keinen anderen Vitaminen und Mineralstoffen, außer 285 Gramm Natrium.

Kohlenhydratreiche Diätstürze

  1. Lebensmittel mit hohem Kohlenhydratgehalt, wenig Ballaststoffen und geringer Nährstoffdichte wie Nudeln und Gnocchi bekommen viel Flocken, aber vielleicht aus gutem Grund. In einem im Juli 2017 in Applied Physiology, Nutrition and Metabolism veröffentlichten Bericht verglichen die Forscher die Auswirkungen einer 12-wöchigen kalorienreduzierten kohlenhydrat- und fettarmen Diät oder einer kalorienreduzierten kohlenhydrat- und fettreichen Diät. Die Forscher untersuchten 41 Teilnehmer und stellten fest, dass beide Gruppen zwar Gewicht verloren, die Teilnehmer der kohlenhydratarmen Diät jedoch auch einen niedrigeren Glukose- und Insulinspiegel, einen niedrigeren Triglyceridspiegel und einen erhöhten HDL- oder "guten" Cholesterinspiegel aufwiesen.

  2. Eine weitere im Dezember 2013 in Metabolism veröffentlichte Studie verglich 12-wöchige kohlenhydratarme, fettreiche Diäten mit kohlenhydratreichen, fettarmen Diäten und stellte fest, dass dies bei den Teilnehmern der Fall war Ähnliche Gewichtsveränderungen wie bei einer kohlenhydratarmen Diät hatten eine reduzierte, weit verbreitete Entzündung sowie einen Anstieg von HDL und Adiponektin zur Folge, was zur Verbesserung der Insulinsensitivität beiträgt und zu einem geringeren Risiko für Herzerkrankungen beiträgt.

  3. Eine weitere Studie aus einer Juli-Ausgabe 2013 der Zeitschrift Diabetes Care befasste sich mit kohlenhydrat- und proteinreichen Diäten. Die Forscher fanden heraus, dass Teilnehmer, die sich sechs Monate lang proteinreich ernährten, eine bessere Beta-Zell-Funktion, verbesserte kardiovaskuläre Risikofaktoren und verringerten oxidativen Stress aufwiesen, verglichen mit Teilnehmern, die sich kohlenhydratreich ernährten, obwohl beide Gruppen eine ähnliche Menge an Gewicht verloren hatten.

Überlegungen für Athleten

  1. Obwohl kohlenhydratreiche, ballaststoffarme Lebensmittel in der Regel nicht die beste Grundlage für eine gesunde Ernährung sind, können sowohl Gnocchi als auch Nudeln Spitzensportlern und Ausdauersportlern Vorteile bringen. Laut einem Bericht, der im Februar 2017 im Journal of Physiology veröffentlicht wurde, sind kohlenhydratreiche Diäten erfolgreicher als kohlenhydratarme Diäten mit hohem Fettgehalt, da sie die sportlichen Leistungen während des Ausdauertrainings steigern und das Gefühl von Anstrengung nach dem Training verringern.

  2. Eine weitere kleine Studie von sechs Teilnehmern, die im März 2013 in Applied Physiology, Nutrition and Metabolism veröffentlicht wurde, befasste sich auch mit dem Unterschied zwischen kohlenhydratarmer und kohlenhydratreicher Ernährung bei sportlicher Leistung. Die Forscher fanden heraus, dass das Essen einer kohlenhydratreichen Diät vor dem Training mit hoher Intensität die Ausdauer und die Zeitdauer, die die Teilnehmer vor Erreichen der Erschöpfung trainieren konnten, erhöhte, während eine kohlenhydratarme Diät das Gegenteil bewirkte. Die Studie berichtete auch, dass die Teilnehmer, weil sie während des Trainings mit der kohlenhydratreichen Diät nicht so müde waren, etwa 39 Prozent mehr Kalorien verbrennen konnten als kohlenhydratarme Diäten.

Was ist die bessere Option?

  1. Wenn es um Gnocchi vs. Pasta geht, ist beides nicht wirklich die bessere Option. Normale Nudeln enthalten mehr Eiweiß und einige wenige Nährstoffe, während Gnocchi weniger Kalorien und Kohlenhydrate enthalten. Aber weil Gnocchi kleiner und dichter ist, werden Sie wahrscheinlich größere Portionen essen, als wenn Sie normale Nudeln essen würden.

  2. Wenn Sie nach einer gesunden Alternative zu Pasta suchen, probieren Sie stattdessen spiralisierte Zucchininudeln oder Spaghettikürbis. Beide Optionen enthalten weniger Kohlenhydrate und Kalorien, aber auch wichtige Nährstoffe. Eine Tasse Zucchini enthält nur 21 Kalorien und knapp 4 Gramm Kohlenhydrate, enthält aber auch Ballaststoffe, Kalium, Vitamin K, Vitamin A und Folsäure.

  3. Eine Tasse Spaghettikürbis enthält 42 Kalorien und 10 Gramm Kohlenhydrate (2,2 Gramm davon stammen aus Ballaststoffen) sowie Kalium, Vitamin C und Vitamin A. Sowohl Zucchini als auch Spaghettikürbis enthalten ebenfalls Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe, die helfen, chronische Krankheiten zu bekämpfen und gesund zu bleiben.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c