Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Die Vorteile von Essener Brot

Überlegungen

  1. Die Essener waren eine jüdische Sekte, die um die Zeit Christi blühte. Sie lebten asketisch und praktizierten Vegetarismus. Ihr Grundnahrungsmittel war Brot aus gekeimten Vollkornprodukten oder Beerenwurzeln, das fein gemahlen, mit Wasser gemischt und bei niedrigen Temperaturen gekocht wurde, um die Vitamine, Mineralien und Enzyme zu schonen. Essener Brot ist in den letzten Jahren populär geworden und enthält manchmal Nüsse, Samen, Rosinen, Datteln und Kräuter, die das Brot eher wie ein feuchtes, herzhaftes Muffin machen können. Der Nährstoffgehalt von Essener Brot bietet viele Vorteile.

Natürliche Pflanzenenzyme

  1. Essener Brot wird aus keimenden Körnern wie Weizen, Roggen, Dinkel und Buchweizen hergestellt. Sobald die Körner fein gemahlen sind, werden sie mit Wasser gemischt und 10 bis 12 Stunden bei Temperaturen zwischen 45 und 60 ° C gekocht. Aufgrund dieses Prozesses wurde Essener Brot als "lebendes Brot" bezeichnet, da die Körner teilweise roh sind und die Enzyme unberührt bleiben. Diese Pflanzenenzyme sind nützlich für die richtige Verdauung des Fasermaterials, der Samen und Nüsse im Darm, wodurch mehr Nährstoffgehalt extrahiert wird. Der Keimprozess neutralisiert auch Phytinsäure, eine Substanz, die in Körnern enthalten ist und die Aufnahme von Nährstoffen hemmt, wie in "Biochemische, physiologische und molekulare Aspekte der menschlichen Ernährung" angegeben.

Reich an Vitaminen und Mineralien

  1. Wenn Getreide, Samen und Nüsse gekeimt werden, verbessert sich ihr Nährstoffgehalt und steht den Menschen besser zur Verfügung. Da das Essener Brot nicht bei hohen Temperaturen gebacken wird, stehen mehr Vitamine, Mineralien und Aminosäuren zur Verfügung, die sonst zerstört würden. Sonnenblumensprossen enthalten beispielsweise viel Vitamin A und C, während Bohnensprossen laut "Contemporary Nutrition" viel Vitamin C, Eisen und Kalium enthalten.

  2. In der kommerziellen Brotherstellung wird nur das Endosperm des Weizenkerns verwendet, das hauptsächlich Kohlenhydrate und sehr wenig Vitamine oder Mineralstoffe enthält. Durch das kommerzielle Mahlen von Getreide zu Weißmehl werden Kleie und Keime entfernt, wodurch natürliche Ballaststoffe sowie zahlreiche Vitamine und Mineralien verloren gehen. Zum Ausgleich fügen Brothersteller häufig Thiamin, Riboflavin, Niacin, Folsäure, Kalzium und Eisen hinzu. Auf der anderen Seite behält das Essener Brot alle Nährstoffe aus seinen Körnern.

  3. Wenn Getreide, Samen und Nüsse gekeimt werden, verbessert sich ihr Nährstoffgehalt und steht den Menschen besser zur Verfügung. Da das Essener Brot nicht bei hohen Temperaturen gebacken wird, stehen mehr Vitamine, Mineralien und Aminosäuren zur Verfügung, die sonst zerstört würden. Sonnenblumensprossen enthalten beispielsweise viel Vitamin A und C, während Bohnensprossen laut "Contemporary Nutrition" viel Vitamin C, Eisen und Kalium enthalten.

  4. In der kommerziellen Brotherstellung wird nur das Endosperm des Weizenkerns verwendet, das hauptsächlich Kohlenhydrate und sehr wenig Vitamine oder Mineralstoffe enthält. Durch das kommerzielle Mahlen von Getreide zu Weißmehl werden Kleie und Keime entfernt, wodurch natürliche Ballaststoffe sowie zahlreiche Vitamine und Mineralien verloren gehen. Zum Ausgleich fügen Brothersteller häufig Thiamin, Riboflavin, Niacin, Folsäure, Kalzium und Eisen hinzu. Auf der anderen Seite behält das Essener Brot alle Nährstoffe aus seinen Körnern.

Reich an Antioxidantien

  1. Gekeimte Körner, Samen und Nüsse sind reich an schützenden Antioxidantien. Antioxidantien eliminieren die als freie Radikale bezeichneten Nebenprodukte der Oxidation im Körper, von denen angenommen wird, dass sie für Alterung, Gewebeschäden und möglicherweise Krebs verantwortlich sind.

Faserreich

  1. Keimlinge sind nicht nur sehr gut verdaulich, sondern auch eine ausgezeichnete Quelle für Ballaststoffe und pflanzliches Eiweiß. Die Faser dehnt sich im Verdauungstrakt leicht aus, was ein Gefühl der Fülle hervorrufen, den Darm reinigen und den regelmäßigen Stuhlgang fördern kann. Es wurde auch gezeigt, dass ballaststoffreiche Diäten den Cholesterinspiegel im Blut senken und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken, so MedlinePlus.

Reduzierte allergische Reaktionen

  1. In stark gekochter Form kann Weizen bei manchen Menschen Schleimstauung, allergische Reaktionen und Verstopfung verursachen. Innerhalb von gekeimtem Weizen wird die Stärke jedoch hauptsächlich in einfachen Zucker umgewandelt, was es Weizenunverträglichen häufig ermöglicht, Essener Brot mit weitaus weniger Problemen zu essen. Laut "Nutritional Sciences" spalten Keimkörner auch die Lektine auf, gegen die manche Menschen empfindlich oder allergisch sind.