Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Ist Reismehl gut für Sie? Vorteile Nachteile von Reismehl Ernährung

Verlauf

  1. Wenn Sie Weizenmehl und / oder Gluten vermeiden möchten und nicht sicher sind, wohin Sie sich wenden sollen, ist Reismehl eine Option für Sie. Dieses glutenfreie Mehl, auch Reispulver genannt, wird aus fein gemahlenem Reis hergestellt. Es kommt sowohl in weißer als auch in brauner Reisform vor und ist ein Grundnahrungsmittel in Südostasien, Japan und Südindien.

  2. Reismehl ist ein großartiger Ersatz für Weizenmehl, da die meisten Weizenmehle Gluten enthalten - ein Protein, das das Verdauungssystem reizen kann oder schlimmer für alle, die Gluten nicht vertragen. Reismehl ist ein beliebtes Verdickungsmittel, da es die Flüssigkeitstrennung verhindern kann. Es eignet sich hervorragend für Suppen, Saucen und Bratensoßen und wird häufig zur Herstellung von Crackern, Kuchen und Knödeln verwendet.

  3. Aber ist Reismehl gut für Sie? Das ist eine hervorragende Frage. Positiv zu vermerken ist, dass es reich an Ballaststoffen ist und möglicherweise die Leber schützt. Es fehlt jedoch auch an Nährstoffen, die andere Mehle enthalten könnten.

Ist Reismehl gut für Sie? Vor- und Nachteile von Reismehl

  1. Mit dem zunehmenden Bedarf an glutenfreien Lebensmitteln kann Reismehl eine gute Wahl sein. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass einigen Lebensmitteln ein gewisser Nährwert fehlt.

  2. Viele glutenfreie Backwaren enthalten weniger Eiweiß, Ballaststoffe und Mineralstoffe sowie einen erhöhten glykämischen Index als manche Lebensmittel, die Gluten enthalten. Durch Zugabe von Reis- und Buchweizenmehl, Eiweiß oder Molkenprotein können die Nährwerte jedoch gesteigert werden.

  3. Gleichzeitig haben einige Studien gezeigt, dass der glykämische Index einiger der neuesten glutenfreien Produkte durch den Zusatz mineralischer Inhaltsstoffe wie Amaranth, Buchweizen oder Leinsamenmehl erheblich verbessert wurde . (1)

  4. 1. Reich an nützlichen Ballaststoffen

  5. Unser Körper benötigt unlösliche Ballaststoffe, um sich von Abfällen zu befreien. Wenn Verstopfung ein Problem darstellt, kann Reismehl - insbesondere braunes Reismehl - zusammen mit Nüssen, Bohnen und Gemüse helfen. wie Blumenkohl und Kartoffeln - alle Lebensmittel, die reichlich Ballaststoffe enthalten.

  6. Die Wahl einer ballaststoffreichen Ernährung hilft nicht nur dem Körper, Abfall zu beseitigen, sondern kann auch dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu senken und den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu halten. Es kann sogar dazu beitragen, das Risiko für Divertikelkrankheiten, Dickdarmkrankheiten, Typ-2-Diabetes und Bluthochdruck zu minimieren. (2)

  7. 2. Tolle glutenfreie Option

  8. Reismehl wird aus glutenfreiem Getreide hergestellt. Daher ist es möglicherweise die bessere Wahl, wenn Sie an Glutenunverträglichkeiten und Zöliakie leiden. Gluten ist ein Protein, das in Getreideprodukten wie Weizen und Roggen vorkommt.

  9. Jeder Zöliakiekranke leidet an einer Verdauungsstörung, die das Immunsystem bei Kontakt mit Gluten stört. Für diejenigen mit einer Unverträglichkeit, wenn auch mild, hilft es immer noch im Verdauungsprozess, wenn es vermieden wird. Reismehl kann helfen, indem es eine Alternative anbietet. (3)

  10. 3. Kann zur Aufrechterhaltung einer gesunden Leberfunktion beitragen

  11. Reismehl enthält Cholin, das den Transport von Cholesterin und Triglyceriden von der Leber zum Körper unterstützt. Daher kann Cholin Ihnen helfen, eine gesunde Leber zu erhalten.

  12. Cholin ist erforderlich, um wesentliche Bestandteile der Membranen zu erhalten. Hepatozelluläres Karzinom ist ein Krebs, der auf chronische Lebererkrankungen zurückzuführen ist und dessen Rate steigt. Eine im International Journal of Experimental Pathology veröffentlichte Studie berichtete, dass eine Ernährung mit Cholinmangel und hohem Fettgehalt bei Mäusen eine schnell fortschreitende Leberfibrose aufwies. (4) Da Reismehl Cholin enthält, kann es eine gute Wahl sein, die Leber in einem gesunden Zustand zu halten.

  13. 1. Enthält weniger Folsäure als Vollkornmehl

  14. Während sowohl Vollkornmehl als auch Reismehl ähnliche Nährwerte enthalten, schlägt Vollkornmehl bei Folsäure das Reismehl. Diese Getreidesorten haben eine enge Beziehung zu Thiamin, Niacin und Riboflavin und enthalten beide Vitamin E, aber Vollweizen bietet 14 Prozent der täglichen Folsäureempfehlung.

  15. Folsäure ist wichtig, da sie dazu beiträgt, Homocystein aus dem Blut zu entfernen. Dieser Prozess kann das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken. Frage mich, warum Folsäure während der Schwangerschaft so kritisch ist? Es ist wichtig für die Entwicklung und das Wachstum neuer Zellen, was während der Wachstumsschwangerschaft von Vorteil ist. (5)

  16. 2. Hat weniger Phytonährstoffe als Vollkornweizen

  17. Sowohl Reismehl als auch Vollkornweizenmehl liefern wichtige krebsbekämpfende Phytonährstoffe, die Lignane genannt werden, aber Vollkornweizenmehl enthält 30 Prozent mehr. Lignane können helfen, den Östrogenspiegel im Körper auszugleichen. Lebensmittel, die Lignane enthalten, können das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs senken und den Cholesterinspiegel senken.

Reismehlsorten + Reismehlernährung

  1. Es gibt drei Arten von Reismehl: braunes Reismehl, süßes Reismehl und weißes Reismehl. Interessanterweise stammt der weiße Reis vom braunen Reis. Dies tritt auf, wenn die Schale entfernt wird.

  2. Ein gesundheitlicher Vorteil der Version mit braunem Reis besteht darin, dass die Schale intakt bleibt, wodurch mehr Ballaststoffe und Nährwerte wie z. B. mehr Kalzium und Zink bereitgestellt werden. Braunes Reismehl hat einen nussigen Geschmack und funktioniert am besten in Kombination mit anderen Mehlen, um eine krümelige, trockene Textur zu vermeiden.

  3. Süßes Reismehl stammt aus klebrigem, kurzkörnigem, weißem Reis, der mehr Stärke als weißer Reis oder brauner Reis enthält, und wird häufig in asiatischen Lebensmitteln verwendet. Obwohl alle drei als Verdickungsmittel fungieren können, ist die süße Reisversion aufgrund ihres klebrigen, stärkehaltigen Inhalts möglicherweise die bessere Wahl.

  4. Eine Tasse (158 Gramm) weißes Reismehl enthält ungefähr: (6)

  5. Eine Tasse (158 Gramm) braunes Reismehl enthält ungefähr: (7)

Reismehl gegen andere Mehle

  1. Reismehl enthält weniger Hefe, was bedeuten kann, dass Sie beim Backen mehr Backpulver benötigen. Weißes Reismehl hat eine seidig glatte Textur und eine sehr weiße Farbe, die es von anderen abhebt. Es ist auf asiatischen Märkten und in Naturkostläden erhältlich, aber wenn Sie eine Kaffeemühle oder einen leistungsstarken Mixer haben, können Sie einfach Ihren eigenen herstellen.

  2. Reismehl kann zum größten Teil mit sehr geringem Unterschied gegen Allzweckweißmehl ausgetauscht werden, da es beim Kochen die gleiche Funktion hat. Sowohl Reismehl als auch Allzweckmehl eignen sich hervorragend als Verdickungsmittel für Suppen, Saucen, Bratensoßen und Mehlschwitze.

  3. Es stehen Tonnen anderer Mehle zur Verfügung, wie Erbsenmehl, Kichererbsenmehl, Kokosmehl, Amaranthmehl, Pfeilwurzmehl, Quinoamehl, Johannisbrotmehl, Einkornmehl und sogar Nussmehl. Grundsätzlich kann man fast jede trockene Zutat zu einem Mehl zermahlen, aber ist es gut zum Backen? Zum Beispiel können Chiasamen zu Chiamehl geformt werden, aber es funktioniert genauso gut wie Reismehl. Nicht so viel. Während Chiamehl für viele Produkte verwendet werden kann, ist Backen möglicherweise nicht eines davon.

  4. Untersuchungen haben ergeben, dass das Backen mit Chiamehl zu erfolgreichen Ergebnissen führt. Bei Verwendung einer geringeren Menge in Kombination mit Reismehl ergaben sich jedoch weitaus bessere Ergebnisse. Insbesondere wenn nicht mehr als 14 Prozent Chia-Vollkornmehl für ein Brot auf Reismehlbasis verwendet werden, verleiht das glutenfreie Brot dem Brot eine bessere Konsistenz und Feuchtigkeit, während durch die Verwendung von mehr Brot die Qualität beeinträchtigt wird. Der gute Teil ist, dass Chiamehl, wie viele andere Mehloptionen, den Nährwert verbessern kann, indem es die Gehalte an Asche, Lipid, Protein und Ballaststoffen erhöht und viele andere Nährstoffe liefert. (8, 9)

  5. Reismehl ist nicht schwer zu finden und kann in den meisten Lebensmittelgeschäften und Reformhäusern gekauft werden. Sie können es in einzelnen Taschen oder in loser Schüttung kaufen. Asiatische Fachgeschäfte haben auch Reismehl.

  6. Reismehl herzustellen ist einfach! Alles, was Sie tun müssen, ist, den Reis in einen leistungsstarken Mixer oder eine Küchenmaschine zu geben und ihn zu einer mehlartigen Konsistenz zu mahlen. Eine weitere Option ist eine Getreidemühle. Mit einer Getreidemühle werden Weizen, Reis, Hafer, Gerste, Quinoa und andere kleine, harte, trockene Körner gemahlen. Sie kann auf grobe oder feine Texturen eingestellt werden. Bei den Einsparungen sparen Sie wahrscheinlich etwa 50 Prozent gegenüber dem Kauf vor Ort.

Reismehlrezepte

  1. Es gibt viele Rezepte, die Reismehl verwenden können. Versuchen Sie dieses, um zu beginnen:

  2. Glutenfreie Curry-Blumenkohlblüten

  3. ZUTATEN:

  4. ANFAHRT:

  5. Sie können auch dieses glutenfreie Brown Rice Flour Brownies-Rezept ausprobieren.

Verlauf

  1. Reis gibt es schon sehr lange - manche gehen auf 5000 v. Chr. Zurück. mit seinem Beginn in China. Der Anbau breitete sich rasch auf Griechenland und das Mittelmeer, dann Südeuropa und Nordafrika aus. Es breitete sich weiterhin in Europa nach Portugal, Brasilien, Spanien und Südamerika aus. (10)

  2. In den Vereinigten Staaten entwickelten die südlichen Staaten den Reishandel auf den vielen Reisplantagen um Georgetown, Charleston und Savannah, wobei die Reissorte in den Carolinas überwiegend aus Afrika stammte und als "Carolina" bekannt war Gold."

  3. Reis ist für viele Kulturen wichtig, einschließlich der Absicht, die Fruchtbarkeit in der Ehe sicherzustellen - ein Grund, warum Reis häufig bei Hochzeiten geworfen wird. Reis war für Kinder als erstes festes Lebensmittel schon fast ein Grundnahrungsmittel. (11)

  4. Es ist schwer genau zu bestimmen, wann Reismehl zu einer Form von Mehl wurde, aber es ist seit langem als Zutat für Reisnudeln und japanische Desserts bekannt.

  5. Reis ist normalerweise leicht verdaulich und kann Teil einer gesunden Ernährung sein. Jüngste Kontroversen wurden in Bezug auf Arsen in Reis geführt. Wenn Sie Bedenken haben, sollten Sie im Allgemeinen eine Mischung aus Mehlen verwenden, um den übermäßigen Verbrauch von Reismehl zu reduzieren. Wenn Sie Probleme mit Arsen vermuten oder Verdauungsprobleme zu haben scheinen, hören Sie sofort mit dem Verzehr auf und suchen Sie professionelle Hilfe bei Ihrem Arzt.

  6. Reismehl kann eine gute Alternative zu Ihrer Ernährung sein, insbesondere wenn Sie Gluten-intolerant sind oder Zöliakie haben. Experimentieren Sie mit verschiedenen Rezepten, um zu sehen, was am besten funktioniert. Denken Sie auch daran, dass Sie möglicherweise einige Nährstoffe verlieren, aber insgesamt ist Reismehl eine sichere und köstliche Alternative.

  7. Auf der anderen Seite ist Reismehl glutenfrei, ballaststoffreich und kann zum Schutz Ihrer Leber beitragen. Der Nachteil ist, dass es weniger Nährstoffe und Phytonährstoffe als andere Blüten enthält und auch relativ viel Kohlenhydrate und Kalorien enthält.

  8. Wenn Sie eine glutenfreie Alternative zu Weizenmehl wünschen, probieren Sie Reismehl aus, aber denken Sie auch an andere glutenfreie Mehloptionen wie Kokosmehl, Auswuchsmehl und Hafer Mehl, Mandelmehl, Tapiokamehl, Kichererbsenmehl, Sorghummehl, Maniokmehl, Amarantmehl, Buchweizenmehl, Teffmehl oder sogar Cricketmehl.

  9. Nach dem Geräusch könnte man meinen, dass ein undichter Darm nur das Verdauungssystem beeinflusst, aber in Wirklichkeit kann es mehr beeinflussen. Weil Leaky Gut so verbreitet ist und so ein Rätsel, Ich biete ein kostenloses Webinar zu allen Dingen an, die auf der Strecke sind. Klicken Sie hier, um mehr über das Webinar zu erfahren.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c