Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Können Sie Cole Slaw essen, wenn Sie schwanger sind?

Estragon / Wunderpeitsche

  1. Wenn Sie schwanger sind, wird Ihr Immunsystem aufgrund von Hormonveränderungen geschwächt. Bestimmte Lebensmittel wie Krautsalat können bei jedem eine Lebensmittelvergiftung auslösen. Wenn Sie jedoch schwanger sind, können die Reaktionen auf Lebensmittelvergiftungen schwerwiegender sein. Während eine Lebensmittelvergiftung bei einem normalen Menschen nur 48 Stunden Krankheit bedeuten kann, kann selbst eine milde Lebensmittelvergiftung bei einer schwangeren Frau ein Kind gefährden. Vermeiden Sie aus diesem Grund Krautsalat, wenn Sie schwanger sind, es sei denn, Sie sind sich der Herkunft und der Qualität sicher.

Krautsalat

  1. Krautsalat enthält eine Mischung aus zerkleinertem Gemüse, normalerweise Kohl und Karotten, sowie Mayonnaise. Zu den Variationen gehören zugesetzte Rosinen, Ananas, zusätzliche Saucen oder Apfelstücke. Der grundlegende Krautsalat bleibt jedoch derselbe. Alle diese Gemüse- und Obstzutaten sind für eine schwangere Frau unbedenklich, wenn die Zutaten frisch und richtig gewaschen und zubereitet sind. Mayonnaise kann jedoch ein Problem darstellen, wenn sie aus nicht pasteurisierten rohen Eiern hergestellt wird. Das allgemeine Gesundheitsrisiko von Krautsalat beim Essen während der Schwangerschaft besteht darin, dass es eine perfekte Umgebung für das Wachstum von Bakterien bietet.

Listeriose

  1. Experten der Colorado State University listen Krautsalat als Lebensmittel auf, das Sie während der Schwangerschaft vermeiden sollten. Sie weisen insbesondere auf die Möglichkeit einer Listeriose hin. Die Listeriose stammt von den Bakterien Listeria monocytogenes. Wenn Sie schwanger sind, ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion 14-mal höher. In schweren Fällen kann eine Listeriose die Plazenta beeinträchtigen und eine Fehlgeburt auslösen. Lebensmittel wie Krautsalat können Listerien beherbergen. Während des Kochens werden die Bakterien abgetötet. Krautsalat wird normalerweise kalt gegessen, was das Kontaminationsrisiko erhöht.

Speicher

  1. An Supermarkt-Delikatessenschaltern sehen Sie möglicherweise große, offene Wannen mit Krautsalat. Ebenso sitzt der Krautsalat beim Grillen oder Büffet oft in offenen Schalen. Diese Exposition gegenüber Luft und Hitze erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Kontamination durch Listerien oder andere Formen schädlicher Bakterien. Vermeiden Sie immer Krautsalat, der der Luft ausgesetzt war oder aus einem größeren Behälter stammt, gemäß den Empfehlungen auf der MedlinePlus-Website der Regierung.

Mayonnaise

  1. In den meisten Supermärkten gekaufte Mayonnaise enthält in der Regel sicher pasteurisierte Eier. Alle schwangeren Frauen sollten jedoch ungekochte Eier in Rezepten wie hausgemachter Mayonnaise meiden. Wenn Krautsalat hausgemachte Mayonnaise enthält, besteht das Risiko, dass Sie sich mit bakteriellen Infektionen wie Staphylococcus aureus und Salmonellen infizieren. In beiden Fällen können diese Infektionen Sie und die Gesundheit Ihres Babys während der Schwangerschaft schädigen.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c