Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Können Veganer Sojamilch trinken?

Eine vegane Diät einhalten

  1. Eine vegane Ernährung schließt alle tierischen Nahrungsquellen einschließlich Fleisch, Eiern und Milchprodukten aus. Dies eliminiert eine Reihe von üblichen Quellen für Vitamine und Mineralien, aber die meisten Veganer bemühen sich, andere Nahrungsergänzungsmittel oder Nahrungsergänzungsmittel auszuwählen, um dies zu kompensieren. Veganer meiden beispielsweise tierische Milch, obwohl sie Kalzium und andere Nährstoffe enthält. Sojamilch ist jedoch eine gute Alternative für Veganer und alle, die Milchprodukte aus gesundheitlichen oder anderen Gründen meiden möchten, und viele Marken sind mit Kalzium angereichert.

Sojamilch

  1. Um Sojamilch herzustellen, tränken die Hersteller die Sojabohnen und mahlen sie mit Wasser. Oft süßen oder würzen sie die entstehende, nach Bohnen schmeckende Flüssigkeit, um die Sojamilch für den westlichen Geschmack schmackhafter zu machen. In einigen Fällen fügen die Hersteller der Sojamilch auch Verdickungsmittel hinzu, um ein kuhmilchähnliches Mundgefühl zu erzeugen. Sie können Ihre eigene Sojamilch nach dem gleichen Einweich- und Mahlverfahren herstellen. Einige Leute bevorzugen diese Methode, um jegliche Zusätze oder zusätzliche Verarbeitung zu vermeiden.

Vorteile

  1. Soja liefert Protein, und dies ist ein erheblicher Vorteil für Veganer und alle, die eine eiweißarme Diät einhalten. Soja enthält kein Cholesterin und ist fettarm. Produkte mit Soja enthalten auch wichtige Nährstoffe wie Kalzium, Vitamin D und Vitamin A. Sie können Sojamilch in jedem Rezept als Ersatz für normale Milch verwenden und einfach ein Glas davon trinken. Sie werden wahrscheinlich einige Geschmacksunterschiede bemerken, aber die meisten Menschen stellen sich leicht auf den Geschmack von Sojamilch ein.

Alternativen

  1. Veganer und Menschen, die nach Milchalternativen suchen, haben neben Sojamilch eine Reihe von Optionen. Mandelmilch enthält eine erhebliche Menge an Eiweiß und Aroma, oder Sie können Reismilch, Hafermilch oder Haselnussmilch wählen. Kokosmilch ist eine andere Alternative, aber dieses Produkt hat einen reichhaltigeren, intensiveren Geschmack. Sie können verschiedene pflanzliche Milcharten probieren, um festzustellen, welche Sie bevorzugen.

Überlegungen

  1. Wenn Sie sich gerade erst vegan ernähren, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre besonderen Ernährungsbedürfnisse. Das Ausschneiden von tierischen Produkten bedeutet auch, dass Sie eine Quelle wichtiger Vitamine und Mineralien eliminieren, und Ihr Arzt kann Ihnen dabei helfen, andere Nahrungsquellen zu finden oder Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c