Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Maitake-Pilz: Risiken, Vorteile und mehr

Was ist Maitake-Pilz?

  1. "Maitake" bedeutet auf Japanisch tanzender Pilz. Der Pilz soll seinen Namen bekommen haben, nachdem die Menschen glücklich getanzt haben, als sie ihn in der Wildnis fanden. Das sind seine unglaublichen heilenden Eigenschaften.

  2. Dieser Pilz ist eine Art Adaptogen. Adaptogene unterstützen den Körper im Kampf gegen jede Art von geistigen oder körperlichen Schwierigkeiten. Sie wirken auch auf die Regulierung von Systemen des Körpers, die aus dem Gleichgewicht geraten sind. Während dieser Pilz in Rezepten nur für den Geschmack verwendet werden kann, gilt er als Heilpilz.

  3. Der Pilz wächst in Teilen Japans, Chinas und Nordamerikas wild. Es wächst am Boden von Eichen-, Ulmen- und Ahornbäumen. Es kann zu Hause kultiviert und sogar angebaut werden, obwohl es normalerweise nicht so gut wächst wie in freier Wildbahn. Normalerweise findet man den Pilz in den Herbstmonaten.

  4. Obwohl Maitake-Pilz in Japan und China seit Tausenden von Jahren verwendet wird, hat er in den USA erst in den letzten zwanzig Jahren an Popularität gewonnen. Die Menschen loben diesen Pilz für sein Versprechen von Gesundheit, Vitalität und Langlebigkeit.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat der Maitake-Pilz?

  1. Im Vergleich zu anderen Pilzen hat Maitake bessere Ergebnisse bei der Vorbeugung und Behandlung von Krebs und anderen gesundheitlichen Problemen gezeigt. Maitake wirkt sich auch positiv auf die allgemeine Immunität aus.

  2. Maitake-Pilze sind reich an:

  3. Die Pilze sind auch:

  4. Wissenschaftler untersuchen derzeit die einzigartige Art und Weise, wie der Pilz die allgemeine Gesundheit unterstützt und Krankheiten bekämpft.

Was die Forschung sagt

  1. Laboruntersuchungen legen nahe, dass Maitake bei der Behandlung bestimmter Krankheiten wirksam sein kann. Weitere Studien sind erforderlich, um die Wirkung auf den Menschen zu bestätigen, aber die aktuellen Ergebnisse sind vielversprechend.

  2. Eine 2013 durchgeführte Studie zeigt, dass die Maitake-D-Fraktion bei der Vorbeugung und Behandlung von Brustkrebs hilfreich sein könnte. Forscher schlagen vor, dass dieser Pilz das Wachstum und die Vermehrung von Krebszellen bekämpfen kann.

  3. Es wurde gezeigt, dass Maitake-Pilz das Tumorwachstum bei Mäusen unterdrückt. Es kann auch die Anzahl der gegen den Tumor kämpfenden Zellen erhöhen. Dies deutet darauf hin, dass es auch bei oraler Einnahme von Krebs beim Menschen wirksam sein könnte.

  4. In einer früheren Studie wurde festgestellt, dass Maitake D-Fraction, ein Extrakt, bei der Abtötung menschlicher Krebszellen wirksam ist. Es wurde zusammen mit einem Protein eingenommen, das auch Krebs bekämpft und dessen Wirksamkeit steigern konnte.

  5. Weitere Informationen: Beta-Glucan: Die Herz-Mann-Faser >>

  6. Forscher fanden in einer 2013 durchgeführten Studie heraus, dass Maitake-Extraktpulver den Cholesterinspiegel bei Mäusen senkte. Es wurde auch gezeigt, dass Fettsäuren, die Energie liefern, erhöht werden. Aus diesem Grund stellten Forscher die Theorie auf, dass der Verzehr von Maitake-Pilzen dazu beitragen könnte, die Arterien gesund zu halten.

  7. Die Ergebnisse einer Studie von 2015 zeigten, dass Maitake-Pilz bei Ratten mit Typ-2-Diabetes einen positiven Effekt haben kann. Während der Studie wirkte sich der Verzehr von Maitake-Pilzen positiv auf den Glukosespiegel von Ratten aus. Dies weist auf das Potenzial des Pilzes zur Behandlung von Typ-2-Diabetes beim Menschen hin.

  8. Maitake-Pilz kann auch nützlich sein bei der Behandlung von:

So fügen Sie Ihrem Regime Maitake-Pilz hinzu

  1. Wenn Sie Maitake verwenden, um Ihre Gesundheit zu stärken, können Sie es zu allen Lebensmitteln hinzufügen, zu denen Sie normalerweise Pilze hinzufügen würden. Es kann hinzugefügt werden, um zu braten, Salat, Pasta, Pizza, Omeletts oder Suppe. Sie können die Pilze auch in Butter anbraten oder grillen. Maitake hat einen starken, erdigen Geschmack. Achten Sie also darauf, dass Sie seinen Geschmack genießen, bevor Sie ihn einer großen Menge Lebensmittel hinzufügen.

  2. Wenn Sie frischen Maitake kaufen, kaufen Sie ihn ganz, um die Haltbarkeit zu verlängern. Bewahren Sie es in einer Papiertüte im Kühlschrank auf. Möglicherweise finden Sie es in einigen Lebensmittelgeschäften getrocknet. Es gefriert gut, so dass Sie es auf Lager halten können, wenn Sie es frisch finden können. Sie können es auch roh einfrieren.

  3. Maitake kann auch als flüssiges Konzentrat oder in trockener Form in Kapseln eingenommen werden. Wenn Sie es als Beilage einnehmen möchten, suchen Sie nach Maitake D-Fraction, einem Extrakt aus dem Pilz.

  4. Die richtige Dosierung hängt von Ihrem Alter, Gewicht und Ihrer Gesundheit ab. Es hängt auch von der tatsächlichen Stärke einer bestimmten Marke der Ergänzung ab. Lesen Sie die Anweisungen vor dem Gebrauch sorgfältig durch.

  5. Fragen Sie immer Ihren Arzt, bevor Sie eine hohe Dosis einnehmen, und überwachen Sie Ihre Reaktionen sorgfältig. Wenn Sie ungewöhnliche Symptome oder Beschwerden bemerken, stellen Sie die Anwendung ein und konsultieren Sie Ihren Arzt.

  6. Es kann einige Wochen oder Monate dauern, bis Sie einen spürbaren Unterschied bemerken. Die Einnahme von Vitamin C soll den Nutzen erhöhen.

Zu berücksichtigende Risikofaktoren

  1. Maitake ist verdaulich, solange der Pilz nicht zu alt ist. Wenn der Pilz älter ist, kann er aufgrund seiner Zähigkeit schwer verdaulich sein. Das Kochen des Pilzes kann seine Verdaulichkeit verbessern.

  2. Obwohl allergische Reaktionen und Magenverstimmung selten sind, ist dies möglich. Meistens wird Maitake-Pilz gut vertragen.

  3. Wenn Sie an Diabetes leiden, sollten Sie vor der Einnahme Ihren Arzt konsultieren. Maitake kann sich auf Ihren Blutzucker auswirken. Es kann auch Ihren Blutdruck senken. Sprechen Sie daher mit Ihrem Arzt über Ihre Möglichkeiten, wenn Sie an Hypotonie leiden.

  4. Innerhalb von zwei Wochen nach der Operation oder bei einer Blutungsstörung sollten Sie keinen Maitake-Pilz einnehmen.

  5. Wenn Sie schwanger sind, stillen oder an einer Autoimmunerkrankung leiden, wenden Sie sich vor der Anwendung an Ihren Arzt.

Unterm Strich

  1. Maitake weist ein enormes Heilungspotential auf. Es gibt keine Garantien, aber die Möglichkeiten sind vielversprechend. Sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt, wenn Sie dies zu Ihrer Diät hinzufügen oder als Nahrungsergänzung einnehmen möchten. Sie gehen auf die potenziellen Risiken und Vorteile ein und beraten Sie, welche Option für Sie am besten geeignet ist.

  2. Im Allgemeinen sollten Sie:

  3. Sie sollten auch Ihre Immunität und Ihre allgemeine Gesundheit stärken, indem Sie sich sowohl geistig als auch körperlich um Ihr Wohlbefinden kümmern.

  4. Lesen Sie weiter: Erkältung und Grippe vorbeugen >>



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c