Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Profitiert von gesunder Ernährung

Würzige Paprikaschoten und Krebs

  1. Unabhängig von Ihrem Alter kann Ihre tägliche Nahrungsauswahl einen großen Unterschied in Ihrer allgemeinen Gesundheit sowie in Ihrem Gefühl und Aussehen bewirken. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung liefert täglich die Nährstoffe, die Ihr Körper benötigt, um Ihre Knochen, Organe und Muskeln in optimaler Form zu halten. Diese Nährstoffe umfassen Fette, Kohlenhydrate, Proteine, Vitamine und Mineralien. Gesundes Essen kann Ihnen auch dabei helfen, ein gesundes Gewicht zu halten, die Gesundheit Ihres Herzens zu verbessern, Diabetes vorzubeugen und Ihre Gehirnfunktion zu verbessern.

Gesundes Gewicht

  1. Wenn Sie die richtigen Lebensmittel zu sich nehmen, können Sie Ihr Gewicht besser kontrollieren. Laut der Harvard School of Public Health kann eine gesunde Ernährung mit wenig gesättigten Fettsäuren, viel Obst und Gemüse sowie einer moderaten Menge an ungesättigten Fettsäuren zur Aufrechterhaltung eines stabilen Gewichts beitragen. Darüber hinaus können Lebensmittel, die den Blutzucker schonender beeinflussen, wie Hafer, Vollkornbrot, Bohnen und Weizenbeeren, für die Gewichtskontrolle von Vorteil sein. Darüber hinaus ist die Auswahl der richtigen Portionsgrößen der Lebensmittel auch wichtig, um ein gesundes Gewicht zu erhalten.

Bessere Herzgesundheit

  1. Eine ausgewogene Ernährung mit vielen ballaststoffreichen Lebensmitteln wie Nüssen, Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten sowie Obst und Gemüse trägt laut Universität dazu bei, dass Ihr Herz mit optimaler Effizienz arbeitet des Maryland Medical Center. Wählen Sie tief gefärbtes Obst und Gemüse, da es den höchsten Mikronährstoffgehalt aufweist. Eine gute Auswahl sind Pfirsiche, Spinat, Beeren und Karotten. Um das Risiko eines Herztodes zu verringern, sollten Sie zweimal pro Woche fettigen Fisch wie Makrele, Lachs und Forelle essen. Fettiger Fisch enthält erhebliche Mengen an Omega-3-Fettsäuren, die sich positiv auf Ihr Herz auswirken.

Diabetes-Prävention

  1. Wenn Sie gesunde Lebensmittel auswählen, können Sie sich vor Diabetes schützen. Laut der Harvard School of Public Health kann eine Ernährung, die reich an einfach und mehrfach ungesättigten Fetten ist, dazu beitragen, das Risiko zu senken, an Diabetes zu erkranken. Olivenöl, Rapsöl, Avocados, Samen und Nüsse sind die erste Wahl. Vollkornprodukte bieten laut der Harvard School of Public Health auch Schutz vor Diabetes. Die Kleie und Ballaststoffe in Vollkornprodukten verhindern, dass Verdauungsenzyme Stärke in Glukose umwandeln, was zu einem allmählichen Anstieg von Blutzucker und Insulin und einem niedrigeren glykämischen Index führt. Infolgedessen belasten sie die Insulinproduktionsmaschinen Ihres Körpers weniger und können so zur Vorbeugung von Typ-2-Diabetes beitragen. Darüber hinaus sind Vollkornprodukte mit sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen und Mineralien beladen, die das Diabetesrisiko senken können.

Verbesserte Gehirnfunktion

  1. Mit guter Ernährung und gesunden Ernährungsgewohnheiten können Sie auf dem Weg sein, Ihre alltägliche geistige Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu verbessern. Lebensmittel, die reich an B-Vitaminen sind, insbesondere an den Vitaminen B-6 und B-12 sowie an Folsäure, können dazu beitragen, den Homocysteinspiegel zu senken. Laut der Harvard Medical School wurde ein hoher Homocysteinspiegel mit einem erhöhten Demenzrisiko in Verbindung gebracht. Gute Nahrungsquellen für B-Vitamine sind Blattgemüse, angereichertes Getreide und Getreide. Laut Fernando Gomez-Pinilla, Professor für Physiologie an der Universität von Kalifornien, Los Angeles, tragen Omega-3-Fettsäuren zur Verbesserung des Gedächtnisses und des Lernens bei und bekämpfen Stimmungsstörungen, Schizophrenie, Demenz und Depressionen.