Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Truthahn gegen Huhn: Welches hat mehr Protein?

Fazit

  1. Protein ist ein wesentlicher Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

  2. Obwohl es aus einer Vielzahl von Quellen erhältlich ist, gehören Hähnchen und Pute zu den beliebtesten proteinreichen Lebensmitteln.

  3. In diesem Artikel wird der Proteingehalt von Truthahn und Huhn untersucht und erläutert, welche die gesündere Wahl sein könnten.

Protein in weißem Fleisch

  1. Das meiste weiße Fleisch in Hähnchen und Pute stammt von Brüsten und Flügeln.

  2. Die Farbe erscheint im Vergleich zu dunkleren Teilen des Geflügels aufgrund eines geringeren Gehalts an Protein Myoglobin weißer. Myoglobin transportiert und speichert Sauerstoff im Muskel und ist für den rötlich-braunen Farbton dunkler Fleischstücke verantwortlich (1).

  3. Brustfleisch ist aufgrund seines hohen Proteingehalts und seines geringen Kaloriengehalts eines der beliebtesten Geflügelstücke, insbesondere bei Fitnessbegeisterten und Diätetikern.

  4. Hier ein Vergleich des Proteingehalts von 1 Unze (28 Gramm) geröstetem Brustfleisch (2, 3):

  5. Huhn übernimmt die Führung mit einem Gramm Protein mehr als Pute pro Unze (28 Gramm) Fleisch. Aus ernährungsphysiologischer Sicht ist dieser Unterschied jedoch vernachlässigbar. Jede Wahl wäre ein guter Proteinschub für eine Mahlzeit.

  6. Das weiße Fleisch von Hähnchen- und Putenflügeln ähnelt ernährungsphysiologisch sehr dem von Brustfleisch. Insbesondere der Proteingehalt ist bei beiden Vögeln im Vergleich zu Brustfleisch nahezu gleich.

  7. Sowohl Hühner- als auch Putenflügelfleisch liefern die gleiche Menge Protein pro Unze (28 Gramm) - ungefähr 9 Gramm (4, 5).

Protein in dunklem Fleisch

  1. Mit dem Begriff "dunkel" werden die rotbraunen Fleischstücke bezeichnet.

  2. Die Schnitte haben dieses Pigment aufgrund einer hohen Konzentration des Proteins Myoglobin (1).

  3. Da Myoglobin den Transport und die Speicherung von Sauerstoff in den Muskelzellen unterstützt, wird dunkles Fleisch normalerweise in aktiveren Muskelgruppen wie Beinen und Oberschenkeln von Hühnern und Puten gefunden (1).

  4. Manchmal als Trommelstock bezeichnet, liefert das Beinfleisch von Huhn und Pute eine gleiche Menge Protein pro Unze (28 Gramm) - ungefähr 8 Gramm (6, 7).

  5. Das Oberschenkelfleisch von Huhn und Pute befindet sich direkt über dem Bein. Manchmal wird es immer noch als ein Schnitt am Bein befestigt verkauft.

  6. Pro Unze (28 Gramm) Fleisch liefert die Pute im Vergleich zu Huhn (8, 9) ein zusätzliches Gramm Protein:

  7. Obwohl Putenschenkelfleisch in diesem Vergleich technisch die höhere Proteinquelle darstellt, ist es unwahrscheinlich, dass ein einziges Gramm Protein pro Unze (28 Gramm) insgesamt einen großen Unterschied ausmacht. Eine der beiden Möglichkeiten ist immer noch eine gute Quelle für hochwertiges Protein.

Was ist gesünder?

  1. Sowohl Huhn als auch Pute liefern hochwertiges Eiweiß und können ein gesunder Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sein. Bedenken Sie jedoch, dass zu viel von einem einzelnen Lebensmittel, einschließlich Fleisch, negative Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben kann (10).

  2. Die Aufnahme mäßiger Mengen von Huhn oder Pute in Ihre Ernährung kann ein gesunder Weg sein, Ihren Proteinbedarf zu decken, obwohl Protein nicht der einzige Nährstoff ist, den Pute und Huhn liefern.

  3. Bei der Entscheidung, welche Option Ihren persönlichen Ernährungsbedürfnissen und Gesundheitszielen am besten entspricht, sollte der gesamte Nährstoffgehalt, einschließlich Kalorien, Fett, Vitaminen und Mineralstoffen, neben Protein berücksichtigt werden.

  4. Abhängig von Ihren Gesundheitszielen kann es erforderlich sein, auf Kalorien- und Fettgehalt von Lebensmitteln zu achten.

  5. Fett ist ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung, und Geflügel enthält verschiedene Arten gesunder Fette (10).

  6. Fett ist jedoch im Vergleich zu Protein eine dichtere Kalorienquelle. Dies bedeutet, dass fettreichere Fleischstücke mehr Kalorien enthalten als magerere Fleischstücke.

  7. Insgesamt hat dunkles Fleisch sowohl von Hühnern als auch von Puten mehr Fett als weißes Fleisch. Dies gilt in der Regel auch für andere Geflügelarten.

  8. Hähnchenstücke mit dunklem Fleisch haben etwas mehr Fett und Kalorien als Putenstücke mit dunklem Fleisch. Gleiches gilt für das weiße Fleisch dieser beiden Geflügelarten, da der Truthahn mit weniger Kalorien etwas magerer ist als das Huhn.

  9. Beachten Sie auch, dass beim Verzehr der Haut der Fett- und Kaloriengehalt von Geflügel jeder Art sprunghaft ansteigt.

  10. Keine der beiden Möglichkeiten ist notwendigerweise besser als die andere, aber je nachdem, was Sie mit Ihrer Ernährung erreichen möchten, kann es sich lohnen, darüber nachzudenken.

  11. Obwohl es keinen signifikanten Unterschied im Vitamin- und Mineralstoffgehalt zwischen Huhn und Pute gibt, kann es einige Variationen dieser Nährstoffe zwischen weißem und dunklem Fleisch im Allgemeinen geben.

  12. Beispielsweise enthält Hähnchenbrust mehr Niacin und Vitamin B6 als Hähnchenschenkel, während Hähnchenschenkel deutlich mehr Zink enthält als Hähnchenbrust (2, 6).

  13. Wenn Sie Ihre Zinkzufuhr erhöhen möchten, ist dunkles Fleisch möglicherweise die bessere Option, während weißes Fleisch besser geeignet ist, wenn Sie einen Vitamin-B-Boost wünschen.

  14. Wenn Sie Ernährungsoptionen wie diese in Betracht ziehen, sollten Sie das große Ganze im Auge behalten. Der Verzehr einer Vielzahl von Lebensmitteln und Fleischstücken ist möglicherweise der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie benötigen.

Fazit

  1. Sowohl Pute als auch Huhn sind reich an hochwertigem Eiweiß.

  2. Hähnchenbrust hat etwas mehr Eiweiß als Putenbrust, aber der Eiweißgehalt der Putenschenkel ist minimal höher als der der Hähnchenschenkel. Die anderen Fleischstücke liefern gleich viel Eiweiß.

  3. Welcher Typ gesünder ist, hängt von Ihren persönlichen Gesundheits- und Ernährungszielen ab.

  4. Bei der Entscheidung, ob ein Lebensmittel in Ihre Ernährung passt, empfiehlt es sich immer, das gesamte Lebensmittel zu berücksichtigen, z. B. Kalorien und Vitamine, nicht nur eine Komponente wie Eiweiß.

  5. Wenn Sie eine Vielzahl von Nahrungsmitteln zu sich nehmen, um eine ausreichende Versorgung mit allen Nährstoffen zu gewährleisten, die Ihr Körper benötigt, wird Ihre Gesundheit am effektivsten unterstützt. Balance ist der Schlüssel!