Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Vegane Ernährung für die Gallenblase

Machen Sie, dass Ihre Snacks zählen

  1. Eine vegane Ernährung, die alle Fleisch-, Milch- und tierischen Nebenprodukte vermeidet, bietet viele Vorteile, einschließlich einer verbesserten Gallenblasenheide und -funktion. Die Gallenblase ist eines der kleinsten Organe im Körper; Dieser birnenförmige Sack mit Galle befindet sich auf der Unterseite der Leber. Erkrankungen der Gallenblase, wie die Entstehung von Gallensteinen, können durch eine vegane Ernährung behandelt oder vermieden werden, bei der es sich um eine ballaststoffreiche, fettarme und cholesterinfreie Ernährung handelt. Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit einer neuen Diät beginnen, um sicherzustellen, dass diese für Sie sicher ist.

Gallensteinbehandlung

  1. Eine der Ursachen für Gallensteine ​​ist eine fett- und cholesterinreiche sowie ballaststoffarme Ernährung. Eine vegane Ernährung kann daher Gallensteinprobleme lindern und die Bildung neuer Steine ​​verhindern. Veganismus konzentriert sich auf eine Ernährung, die reich an Gemüse, Obst, Nüssen und Getreide ist. Es ist eine empfohlene Diät, um mit Gallensteinen zu leben, anstatt sich einer Operation zu unterziehen, um sie zu entfernen. Wenn Sie Angst haben, dass sich nach dem Abnehmen Gallensteine ​​bilden, empfiehlt Dr. Gabe Mirkin eine vegane Ernährung.

Kein Fleisch

  1. Die Gallenblase speichert die von der Leber produzierte Galle und diese Galle hilft, Fett abzubauen. Wenn Sie sich jedoch fettreich ernähren, kann dies Ihre Körperfunktionen belasten, einschließlich der Art und Weise, wie die Gallenblase und der Gallengang Fett verarbeiten. Wenn Sie kein Fleisch mehr zu sich nehmen, wird fettreiches tierisches Eiweiß ausgeschnitten. Dies gilt insbesondere für rotes Fleisch, aber auch magere tierische Eiweißquellen enthalten Cholesterin. Daher ist der Verzicht auf Fleisch möglicherweise die gesündeste Option für Ihre Gallenblase.

Keine Milch- oder tierischen Nebenprodukte

  1. Fleisch, Milchprodukte, Eier und andere tierische Nebenprodukte bestimmen den Fettgehalt. Während Magermilch und Eiweiß eine gesündere Alternative zu Vollmilch und Spiegeleiern darstellen, enthalten alle tierischen Gewebe und Nebenprodukte Cholesterin und sind ballaststoffarm - und bieten daher keine gesundheitlichen Vorteile für Ihre Gallenblase. Im schlimmsten Fall handelt es sich bei Milchprodukten und tierischen Nebenprodukten um fettreiche Lebensmittel, deren regelmäßiger Verzehr die Fähigkeit Ihrer Gallenblase beeinträchtigen kann, Fett abzubauen.

Eine vegane Diät einhalten

  1. Eine vegane Ernährung kann Ihren täglichen Ernährungsbedarf problemlos decken, und es ist wichtig zu bedenken, dass jede Ernährung nur so gesund ist, wie Sie sie selbst zubereiten. Bei einer veganen Ernährung sollten Sie Ihre täglichen Dosen an Protein und Kalzium aus natürlichen Vollwertnahrungsmitteln beziehen. Dunkle Blattgemüse wie Spinat und Grünkohl sind reich an Kalzium und Mineralien, kalorienarm und ernährungsphysiologisch dicht. Verlassen Sie sich für Eiweiß auf fettarme Quellen wie Linsen, Bohnen und Getreide.