Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Was ist der Unterschied zwischen englischem Muffinbrot in Bezug auf die Ernährung?

Enthält Gluten

  1. Englische Muffins und Brot sind Getreideprodukte mit ähnlichem Nährwert. Sie mögen unterschiedlich aussehen und unterschiedlich zubereitet sein, gehören jedoch zur selben Lebensmittelgruppe und sind eine gute Quelle für Kohlenhydrate. Heute gibt es verschiedene Brotsorten und englische Muffins; Einige werden mit Vollkornprodukten, Rosinen und Zimt oder einfachem Weißmehl hergestellt. Vollkornbrot und -muffins liefern mehr Ballaststoffe und tragen laut The Whole Grain Council zu gesundheitlichen Vorteilen bei, beispielsweise einem verringerten Risiko für Diabetes, Schlaganfall und Herzerkrankungen. Überprüfen Sie die Etiketten und vergleichen Sie die Sorte englischer Muffins mit der gleichen Sorte Brot.

Englische Muffins

  1. Englische Muffins sind nicht wie die schnellen Brotmuffins, die Sie in Bäckereien und Lebensmittelgeschäften sehen. Diese Muffins werden mit Backpulver oder Soda hergestellt und sind in Geschmacksrichtungen wie Banane, Schokolade, Mohn und Heidelbeere erhältlich. Englische Muffins sind ein Hefebrot, das auf einer gusseisernen Bratpfanne gekocht wird. Sie entstanden im 10. Jahrhundert in Wales und galten laut The Jane Austin Center als die Kost der Unterschicht. Bis zum 19. Jahrhundert wurden sie beim Tee populär und in ganz England und Wales verkauft. Englische Muffins backen schnell und enthalten einfache Zutaten wie Mehl, Hefe, Salz, Wasser oder Milch und etwas Zucker. Der Teig wird gemischt, gehen gelassen und dann in die traditionelle runde Form gebracht und noch einmal gehen gelassen. Leicht und locker werden die Muffins auf einer heißen Bratpfanne gebacken und auf jeder Seite braun. Heutzutage werden englische Muffins auch mit Vollkornmehl hergestellt, um ihre Ernährung zu verbessern.

Brot

  1. Hefebrote werden traditionell zu Broten verarbeitet und entweder für Sandwiches in Scheiben geschnitten oder für ein rustikaleres, knusprigeres Brot ganz belassen. Es gibt viele verschiedene Brotsorten, darunter Sauerteig, Französisch, Vollkornbrot, Roggen, Pumpernickel, Weißbrot, Rosinen und Mehrkornbrot. Jedes dieser Brote hat einen unterschiedlichen Nährstoffgehalt, der auf den Zutaten basiert. Die Grundzutaten sind die gleichen wie für englische Muffins: Hefe, Mehl, Wasser und Salz. Einige Brotrezepte können Öl, Eier und Süßstoffe wie Melasse oder Honig hinzufügen.

Ernährung

  1. Vergleichen Sie die Ernährung von Weißbrot mit englischen Muffins aus Weißmehl oder Vollkornbrot mit englischen Vollkornmuffins. Zwei Scheiben Brot entsprechen ungefähr der Menge eines englischen Muffins. Zwei Scheiben Weißbrot mit einem Gewicht von 56 Gramm enthalten 158 Kalorien, 5 Gramm Eiweiß, 1,68 Gramm Fett, 27,4 Gramm Kohlenhydrate, 1,6 Gramm Ballaststoffe und 2,8 Gramm Zucker. Ein englischer Muffin, der 57 Gramm wiegt und mit Weißmehl zubereitet wird, enthält 134 Kalorien, 4,39 Gramm Protein, 1 Gramm Fett, 26,22 Gramm Kohlenhydrate und 1,5 Gramm Ballaststoffe. Die Ernährung ist im Wesentlichen gleich. Vollkornbrot und Vollkornmuffins haben die gleichen Nährstoffe, enthalten jedoch beide mehr Ballaststoffe (ca. 4,4 g).

Überlegungen

  1. Wenn Sie Allergien gegen Weizengluten oder andere Getreide-Allergien haben, essen Sie laut MayoClinic.com keine englischen Muffins oder Brot. Vergleichen Sie die Etiketten für Zutaten und Nährwert. Brot und englische Muffins haben eine kurze Haltbarkeit. Bei Nichtgebrauch innerhalb weniger Tage im Kühlschrank oder Gefrierschrank lagern. Englische Muffins werden am besten geröstet serviert. Dies hat keinen Einfluss auf den Nährstoffgehalt. Aber einige Ihrer Lieblingsbeläge und Butter verändern die Nährwerte und fügen Kalorien hinzu.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c