Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Was sind die Vorteile von Hirsesamen?

Gebratene Süßkartoffeln

  1. Das Essen von Hirse, einem winzigen gelben Samenkorn, kann Ihr allgemeines Wohlbefinden verbessern, indem es Nährstoffe liefert, die für Ihre Gesundheit wesentlich sind. Das kleine Vollkorn hat einen leicht nussigen Geschmack. Sie können es auf ähnliche Weise wie Reis oder Quinoa zubereiten, indem Sie das Getreide in Wasser köcheln lassen, es dann abdecken und das Wasser aufnehmen lassen. Das Ergebnis ist ein flauschiges, nahrhaftes Getreide, das Sie in eine Beilage oder Vorspeise verwandeln können.

Vegetarische Proteinquelle

  1. Hirse liefert Ihnen eine gute Quelle für vegetarisches Eiweiß. Nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums liefert 1 Tasse gekochte Hirse 6 Gramm Eiweiß. Wenn Sie sich vegetarisch ernähren oder einfach nur versuchen, Ihre Fleischaufnahme zu reduzieren, ist Hirse eine gute proteinreiche, fettarme Ergänzung für Ihre Speisekammer. Hirse enthält jedoch nicht alle essentiellen Aminosäuren, die Ihr Körper in ausreichenden Mengen benötigt. Wenn Sie es mit Bohnen kombinieren, z. B. mit Hirse-Kichererbsen-Salat, erhalten Sie alle Aminosäuren, die Ihr Körper zum Aufbau von Proteinen benötigt.

Enthält Vitamine und Mineralien

  1. Wenn Sie Ihrer Ernährung Hirse hinzufügen, wird auch die Nährstoffaufnahme abwechslungsreicher. Es ist eine gute Quelle für B-Vitamine, die den Energiestoffwechsel, die Enzymaktivität, die Regulation des Nervensystems und die Produktion roter Blutkörperchen unterstützen. Sie erhalten die Mineralien Magnesium, Kalium, Zink, Kupfer und Mangan aus Hirse. Laut dem Amt für Nahrungsergänzungsmittel ist Magnesium das am häufigsten vorkommende Mineral in Ihrem Körper und spielt eine Rolle bei über 300 Enzymreaktionen in Ihrem Körper. Es ist auch wichtig für eine ordnungsgemäße Muskel- und Nervenfunktion.

Liefert Antioxidantien

  1. Hirse kann helfen, das Risiko für chronische Krankheiten zu verringern. Laut einer im Februar 2009 im "Indian Journal of Biochemistry and Biophysics" veröffentlichten Studie enthält Hirse erhebliche Mengen an Phenolen. Diese Verbindungen wirken als Antioxidantien, die oxidativen Stress und Schäden in Ihrem Körper verhindern, die durch schädliche freie Radikale verursacht werden. Eine Ernährung mit hohem Gehalt an Antioxidantien kann helfen, degenerativen Erkrankungen wie Herzerkrankungen, Krebs, Osteoporose und Diabetes vorzubeugen, wie in einem Artikel aus dem Jahr 2005 im "American Journal of Clinical Nutrition" beschrieben.

Glutenfreies Essen

  1. Wenn Sie sich aufgrund von Zöliakie, Weizenallergie oder Glutenunverträglichkeit glutenfrei ernähren, ist Hirse ein sicheres Getreide für Sie. Das Ausschneiden von Gluten, dem Eiweiß der Getreidearten Weizen, Roggen und Gerste, kann zunächst eine Herausforderung darstellen. Herzhafte Körner wie Hirse sind eine einfache und füllende Alternative zu glutenhaltigen Nudeln und Brotprodukten. Sie können auch Ihr eigenes Hirsemehl kaufen oder mahlen, um es glutenfrei zu backen. Es verleiht Brot, Muffins und Müsli mehr Nahrung und Geschmack.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c