Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Wie sind die gesundheitlichen Vorteile von Eiweiß im Vergleich zu ganzen Eiern?

Überlegungen zum Cholesterin

  1. Eiweiß ist kalorienarm, proteinreich und seit langem ein Grundnahrungsmittel für das Bodybuilding. Sie sind sättigend und leicht zu kochen, was sie zu einem praktischen Snack macht, wenn Hunger aufkommt. Verwenden Sie sie in Omeletts, Aufläufen, proteinreichem Pudding und fast jedem Rezept, das ganze Eier erfordert. Es ist eine großartige Möglichkeit, um Kalorien und Fett zu sparen, ohne auf Ihre Lieblingsleckereien verzichten zu müssen.

Überlegungen zum Cholesterin

  1. Aufgrund ihres hohen Proteingehalts hemmen Eiweiße den Hunger und steigern das Sättigungsgefühl. Sie enthalten auch hohe Dosen von Riboflavin, einem B-Vitamin, das den Stoffwechsel, die Nervenfunktion und die Energieproduktion unterstützt.

Eiweiß gegen ganze Eier

  1. Eier gelten aufgrund ihres hohen Nährwertes als Superfood. Die Eigelbe haben jedoch einen schlechten Ruf wegen ihres hohen Cholesteringehalts.

  2. Entgegen der landläufigen Meinung hat Cholesterin aus der Nahrung einen vernachlässigbaren Einfluss auf den Cholesterinspiegel im Blut. Ein großes Ei hat nur 71,5 Kalorien, 5 Gramm Fett und weniger als 1 Gramm Kohlenhydrate mit über 6 Gramm hochwertigem Protein.

  3. Bei einer Diät zählt jede Kalorie. Das ist, warum die meisten Diätetiker das Eigelb wegwerfen. Eiweiß ist auch nahrhaft, enthält aber weniger Eiweiß und Nährstoffe pro Portion.

  4. Ein großes Eiweiß liefert:

  5. Ganze Eier hingegen enthalten mehr als 23 Prozent des DV von Selen, 10 Prozent des DV von Phosphor, 5 Prozent des DV von Eisen und hohe Mengen an Vitaminen A, D, B-6 und B-12.

  6. Die Weißen haben einen deutlich niedrigeren Cholesterinspiegel. Die USDA-Ernährungsrichtlinien für 2015-2020 beschränken den Cholesterinkonsum nicht mehr auf 300 Milligramm pro Tag, empfehlen jedoch, so wenig Cholesterin wie möglich zu sich zu nehmen.

Sind Eiweiße gesund?

  1. Die Vorteile von Eiern reichen von verbesserten Blutfetten und einer besseren kardiovaskulären Gesundheit bis hin zu einem geringeren Schlaganfallrisiko. Sie sind mit Eiweiß beladen und halten Sie stundenlang satt. Laut einer 2014 im Nutrition Journal veröffentlichten Studie sind kalorienarme, proteinreiche Snacks füllender und steigern das Sättigungsgefühl in höherem Maße als fettreiche Snacks. Sowohl Eiweiß als auch ganze Eier machen zwischen den Mahlzeiten einen gesunden Snack und halten den Hunger in Schach.

  2. Das Protein in Eiweiß kann Ihre Fortschritte im Fitnessstudio beschleunigen und Ihnen dabei helfen, Muskeln aufzubauen und zu erhalten. Laut einer Studie aus dem Jahr 2017, die im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde, eignen sich ganze Eier jedoch besser für den Massenaufbau und die Reparatur. Forscher haben herausgefunden, dass der Verzehr von ganzen Eiern nach dem Krafttraining eine stärkere anabole Reaktion hervorruft als der Verzehr von Eiweiß.

  3. Wenn Sie fettarm sind, ist Eiweiß die bessere Wahl. Eine Tasse enthält 26 Gramm Eiweiß, 0,4 Gramm Fett und nur 117 Kalorien. Die gleiche Menge Volleier liefert 30,6 Gramm Eiweiß, 24,2 Gramm Fett und 347 Kalorien. Letzteres hat einen ähnlichen Proteingehalt, ist aber viel kalorien- und fettreicher.

Werden Sie schlanker und fitter

  1. Egal, ob Sie Muskelmasse aufbauen, ein paar Kilo abnehmen oder Ihre allgemeine Fitness verbessern möchten, mit Eiweiß können Sie nichts falsch machen. Sie sind reich an Proteinen, unterdrücken den Appetit und erleichtern den Gewichtsverlust. Eine 2015 im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlichte Metaanalyse zeigt die Rolle von Protein bei Gewichtsverlust und -erhaltung auf. Es hat sich gezeigt, dass der Verzehr von 25 bis 30 Gramm Protein pro Mahlzeit das Sättigungsgefühl erhöht und die kardiometabolischen Risikofaktoren verbessert.

  2. Außerdem wirkt Protein thermogener als Kohlenhydrate und Fette. Ihr Körper verbraucht etwa 20 bis 30 Prozent der Kalorien im Protein, um es zu verdauen und abzubauen. Wenn Sie 300 Kalorien aus Eiweiß zu sich nehmen, werden 60 bis 90 Kalorien für die Verdauung und andere Stoffwechselprozesse verwendet. Zum Vergleich: Nur 5 bis 10 Prozent der Energie werden für die Verdauung von Kohlenhydraten und bis zu 3 Prozent für die Verdauung von Fett benötigt.

  3. Diese Ergebnisse bestätigen, dass Protein den Stoffwechsel erhöht und Ihren Körper dazu veranlasst, mehr Kalorien zu verbrennen. Darüber hinaus hilft es dabei, während einer Diät eine magere Masse zu bewahren, was den Stoffwechsel weiter steigert.

  4. Eine weitere Studie, die 2015 im Nutrition Journal veröffentlicht wurde, ergab, dass Mahlzeiten mit 30 oder 39 Gramm Protein dazu beitragen können, den Insulin- und Blutzuckerspiegel zu senken, die Appetitkontrolle zu verbessern und die Nahrungsaufnahme zu einem späteren Zeitpunkt zu verringern Tag.

Steigere dein Energieniveau

  1. Fühlen Sie sich müde und abgenutzt? Eiweiß kann helfen. Riboflavin, einer ihrer wichtigsten Nährstoffe, unterstützt die Stoffwechselgesundheit und die Energieproduktion. Dieser Nährstoff, auch als Vitamin B2 bekannt, hilft Ihrem Körper, die Nährstoffe in der Nahrung abzubauen und Kohlenhydrate in ATP (Adenosintriphosphat) umzuwandeln, das Energie für Ihre Zellen und Gewebe erzeugt.

  2. Riboflavin spielt auch eine wichtige Rolle für die Gesundheit der Leber, die Hormonproduktion, die Nervenfunktion und die Aminosäuresynthese. Ihr Körper benötigt es, um andere Vitamine des B-Komplexes sowie Eisen aufzunehmen und zu aktivieren. Nach Angaben der National Institutes of Health tritt Riboflavin-Mangel häufiger bei schwangeren und stillenden Frauen, vegetarischen Athleten, Veganern und Menschen mit einer seltenen Krankheit namens Brown-Vialetto-Van-Laere-Syndrom auf.

  3. Niedrige Riboflavinspiegel wurden mit Katarakten, Haarausfall, Schwellung von Mund und Rachen, Anämie und anderen Erkrankungen in Verbindung gebracht. Dieser Nährstoff reguliert den Zellstoffwechsel, so dass selbst der geringste Mangel zu Schwäche und Müdigkeit führen kann. Ein einziges Eiweiß gibt Ihnen 9 Prozent des täglich empfohlenen Bedarfs an Riboflavin und kann somit helfen, Mängel zu vermeiden und Sie mit Energie zu versorgen.

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen?

  1. Sie haben von Sportlern und Bodybuildern gehört, die täglich Eiweiß trinken. Leider birgt diese Praxis ernsthafte Gesundheitsrisiken. Eiweiße können mit Salmonellen kontaminiert sein und lebensmittelbedingte Krankheiten verursachen. Jedes Jahr werden weltweit mehr als 80,3 Millionen Fälle von Salmonellenvergiftungen gemeldet. Die einzige Möglichkeit, diese bakterielle Infektion zu verhindern, besteht darin, die Eier vor dem Verzehr zu kochen.

  2. Zusätzlich können bestimmte Proteine ​​in Eiweiß und Volleiern allergische Reaktionen auslösen. Häufige Symptome sind Übelkeit und Erbrechen, wiederholter Husten, Atemprobleme, Bauchschmerzen, Schwindel und Nesselsucht. Wenn Sie allergisch gegen Eier sind, kann es auch zu verstopfter Nase, Hautentzündungen und sogar zu Anaphylaxie kommen.

  3. Auch die Nebenwirkungen des Verzehrs zu vieler Eier sollten nicht übersehen werden. Wie Medscape betont, enthält Eiweiß Avidin, ein Protein, das an Biotin bindet und dessen Absorption im Blutkreislauf hemmt. Langfristig kann es zu Biotinmangel kommen. Ihr Körper benötigt dieses Vitamin, um Kohlenhydrate und Fette abzubauen, neue Zellen aufzubauen und Aminosäuren zu synthetisieren.

  4. Verbrauchen Sie Eiweiß in Maßen, um diese potenziellen Risiken zu vermeiden.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c