Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


10 stark gemästete Lebensmittel

Unterm Strich

  1. Menschen essen aus vielen Gründen zu viel und nehmen zu. Eine der Hauptursachen ist zu viel Kalorien.

  2. Allerdings sind bestimmte Lebensmittel problematischer als andere, einschließlich verarbeiteter Lebensmittel mit hohem Zusatz von Fett, Zucker und Salz.

  3. Hier ist eine Liste von 10 fettreichen Lebensmitteln.

1. Limonade

  1. Vielleicht ist zuckerhaltiges Soda das dickste, was Sie Ihrem Körper geben können.

  2. Mit Zucker gesüßte Getränke liefern keine essentiellen Nährstoffe und fügen Ihrer Ernährung viele leere Kalorien hinzu (1).

  3. Studien zeigen, dass Menschen, die zuckerhaltiges Soda trinken, viel wahrscheinlicher an Gewicht zunehmen als Menschen, die dies nicht tun (2, 3).

  4. Eine Studie ergab, dass Menschen, die Soda zusätzlich zu ihrer normalen Ernährung tranken, 17% mehr Kalorien verbrauchten. Dies kann mit der Zeit leicht zu einer deutlichen Gewichtszunahme führen (4).

  5. Wenn Sie Limonade trinken, steigt möglicherweise nicht nur das Risiko für Adipositas, sondern auch für Diabetes Typ 2, Herzerkrankungen und Krebs (5, 6, 7, 8).

2. Gezuckerter Kaffee

  1. Kaffee kann ein sehr gesundes Getränk sein.

  2. Mit Zucker oder Sirup gesüßter Kaffee kann jedoch so viel Zucker enthalten wie eine Dose Cola.

  3. Wie Soda können zuckerreiche Kaffeegetränke katastrophale Auswirkungen auf Ihre Taille und Gesundheit haben (9, 10, 11).

3. Eis

  1. Das meiste im Handel erhältliche Eis ist voller Zucker und Fett. Da es oft als Dessert gegessen wird, kann Eis Ihrer Mahlzeit eine Menge zusätzlicher Kalorien hinzufügen.

  2. Wenn Sie Eis mögen, ist es wahrscheinlich das Beste, wenn Sie es gelegentlich genießen.

  3. Um ein gesünderes Eis auszuwählen, suchen Sie eines mit weniger als 15 Gramm Zucker pro Portion. Achten Sie auch auf Ihre Portionsgrößen.

4. Pizza zum Mitnehmen

  1. Kommerziell zubereitete Pizzen gehören zu den beliebtesten Junk-Foods, insbesondere bei Jugendlichen und Kindern (12).

  2. Pizzen sind normalerweise sehr lecker, enthalten aber viel Fett, raffinierte Kohlenhydrate und Kalorien.

  3. Einige der beliebtesten Sorten werden auch mit viel Käse und verarbeitetem Fleisch hergestellt.

  4. Wurstwaren sind Wurstwaren, die geheilt, gesalzen oder geräuchert wurden.

  5. Eine hohe Aufnahme dieses Fleisches wurde mit Übergewicht und einem erhöhten Risiko für gesundheitsschädliche Zustände wie Herzkrankheiten und einige Krebsarten in Verbindung gebracht (13, 14, 15, 16, 17).

  6. Allerdings ist nicht jede Pizza gleich.

  7. Wenn Sie Pizza lieben, sollten Sie versuchen, eine Pizzeria zu finden, in der gesündere Zutaten wie Gemüse und Vollkornteig verwendet werden. Sie können auch Ihre eigene Pizza zu Hause machen (18, 19, 20).

5. Kekse und Donuts

  1. Kekse und Donuts enthalten viel Zucker, raffiniertes Mehl und zugesetzte Fette.

  2. Sie können extrem kalorienreich sein. Um Ihr Gewicht in Schach zu halten, sollten Sie Ihre Aufnahme begrenzen.

  3. Wenn das Verlangen nach etwas los ist, probieren Sie eine kleine, einmalige Portion, keinen riesigen Keks oder eine ganze Packung kleinerer.

  4. So können Sie sich verwöhnen lassen und den Kalorien- und Zuckerüberschuss begrenzen (21, 22, 23).

  5. Außerdem kann ein Donut mittlerer Größe mehr als 200 Kalorien enthalten. Einige glasierte Sorten enthalten mehr als 300 Kalorien.

  6. Für eine optimale Gesundheit und ein optimales Gewicht sollten Donuts so weit wie möglich vermieden werden.

6. Pommes und Kartoffelchips

  1. Pommes Frites sind eine beliebte Wahl für Snacks oder Beilagen, besonders wenn Sie auswärts essen.

  2. Die durchschnittliche Portion (5 Unzen oder 139 Gramm) enthält jedoch normalerweise etwa 427 Kalorien, was sie zu einem kalorienreichen Lebensmittel macht.

  3. Die meisten handelsüblichen Pommes Frites enthalten außerdem viel Fett und Salz, was das Risiko einer Überernährung erhöht (24, 25, 26).

  4. Außerdem begleiten sie oft andere Junk-Foods und werden häufig mit zuckerreichen Saucen wie Ketchup gegessen.

  5. Dies bedeutet, dass Sie in einer Sitzung sehr viele Kalorien zu sich nehmen, was zu einer Gewichtszunahme führen kann. In der Tat verbinden mehrere Studien das Essen von Pommes Frites mit Gewichtszunahme (27, 28).

  6. Wie Pommes Frites enthalten Kartoffelchips sehr viel Fett, raffinierte Kohlenhydrate und Salz.

  7. Sie wurden auch in Beobachtungsstudien mit Gewichtszunahme in Verbindung gebracht. In einer Studie wurde sogar festgestellt, dass sie am wahrscheinlichsten zu einer Gewichtszunahme führen (29).

  8. Das Kochen oder Backen von Kartoffeln ist viel gesünder.

7. Erdnussbutter

  1. Mäßige Mengen Erdnussbutter können gesund sein.

  2. Dies gilt insbesondere dann, wenn nur gesunde Zutaten wie geröstete und gemahlene Erdnüsse und etwas Salz verwendet werden.

  3. Tatsächlich wurde der Verzehr von Nüssen und Erdnüssen mit verringertem Gewicht und besserer Gesundheit in Verbindung gebracht (30, 31, 32, 33, 34).

  4. Kommerziell hergestellte Erdnussbutter enthält jedoch häufig Zucker, gehärtete Pflanzenöle und viel Salz, was sie ziemlich ungesund macht (35, 36, 37).

  5. Erdnussbutter ist auch extrem kalorienreich und für manche Menschen sehr leicht zu viel zu essen.

  6. Wenn Sie die Aufnahme einschränken können, sollte es kein Problem sein, Erdnussbutter in Ihre Ernährung aufzunehmen. Wenn Sie jedoch Schwierigkeiten haben, Ihre Portionen zu kontrollieren, müssen Sie dies möglicherweise vermeiden.

8. Milchschokolade

  1. Dunkle Schokolade wurde mit zahlreichen Vorteilen in Verbindung gebracht, einschließlich verbesserter Herzgesundheit und Gehirnfunktion (38, 39, 40, 41, 42, 43).

  2. Trotzdem werden die meisten kommerziell hergestellten Milch- und weißen Schokoladensorten mit Zucker und Fett versetzt.

  3. Wie andere Junk-Foods sind sie sehr leicht zu viel zu essen.

9. Fruchtsaft

  1. Fruchtsaft wird oft als gesunde Wahl angesehen.

  2. Dennoch enthalten die meisten Handelsmarken genauso viel Zucker wie Soda. Ihnen fehlen auch Ballaststoffe und andere Nährstoffe, die in ganzen Früchten vorkommen (44, 45).

  3. Übermäßiges Trinken von Fruchtsaft ist mit einem erhöhten Risiko für Fettleibigkeit verbunden, insbesondere bei Kindern (46, 47, 48).

  4. Ganze Früchte sind eine viel gesündere und gewichtsreduziertere Wahl (49, 50, 51).

  5. Wenn Sie Fruchtsaft in Ihre Ernährung aufnehmen möchten, wählen Sie ungesüßten Fruchtsaft (100%) und halten Sie die Portionsgröße auf maximal 150 ml pro Tag (52, 53). .

10. Andere handelsübliche Lebensmittel

  1. Der erhöhte Verzehr von Fertiggerichten kann teilweise für die Adipositas-Epidemie verantwortlich sein (54, 55, 56, 57).

  2. Nicht alle verarbeiteten Lebensmittel sind ungesund, aber viele wurden so hergestellt, dass sie wie echte Lebensmittel aussehen und schmecken, obwohl sie nur eine geringe Ähnlichkeit mit hausgemachten Gerichten aufweisen (58).

  3. Lesen Sie daher unbedingt das Lebensmitteletikett.

  4. Einige Arten von verarbeiteten Lebensmitteln wurden mit einer höheren Kalorienaufnahme und einer schlechteren Ernährungsqualität in Verbindung gebracht (59, 60).

  5. Wenn Sie weniger verarbeitete Lebensmittel zu sich nehmen, können Sie unnötige Kalorien sparen und die Qualität Ihrer Ernährung verbessern.

Unterm Strich

  1. Menschen nehmen zu, weil sie mehr Kalorien essen als sie verbrennen.

  2. Es sollte beachtet werden, dass kein einzelnes Essen auf dieser Liste Sie fett macht, wenn Sie es gelegentlich als Teil einer ausgewogenen Ernährung genießen.

  3. Wenn Sie diese Lebensmittel jedoch regelmäßig und übermäßig verzehren, nehmen Sie mit der Zeit wahrscheinlich zu.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c