Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Die 10 wichtigsten Vorteile der Ernährung mit Römersalat (+ Rezepte)

Paprika-Rezepte

  1. Römersalat ist in Bezug auf die Beliebtheit eines der am schnellsten wachsenden Gemüsesorten, wie Grünkohl und Rucola. Also ist Römersalat gut für Sie, oder ist es ein nährstoffärmerer Salat ähnlich wie Eisberg?

  2. Forschungen haben ergeben, dass die Ernährung mit Römersalat aufgrund seines hohen Gehalts an Antioxidantien und anderen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen - einschließlich Vitamin A und C, Folsäure, Vitamin K und mehr - beeindruckend ist.

  3. Dank seiner Langlebigkeit und der starken Knusprigkeit verleiht Römersalat Ihren Salaten, Sandwiches oder anderen Rezepten nicht nur Nährstoffe, sondern auch eine Vielfalt an Textur und Geschmack. Aufgrund seines großartigen Geschmacks, seiner einfachen Anwendung, seiner vielseitigen Rezeptur und seines hohen Nährstoffprofils ist es angebracht, regelmäßig Römersalat in Ihre Ernährung aufzunehmen.

Was ist Römersalat?

  1. Römersalat (Lactuca sativa L.), der in einigen Teilen der Welt oft als "cos lettuce" bezeichnet wird, ist eine Salatsorte aus der Familie der Longifolia / Asteraceae. Diese Art von Salat wächst in einem hohen Kopf aus stabilen Blättern und hat charakteristische feste Rippen in der Mitte.

  2. Little Gem ist eine von vielen Sorten von Römersalaten, von denen die meisten tiefgrün mit langen Blättern und einer knackigen Textur sind. Der Geschmack von Römersalat wird von manchen als mild, von anderen als geschmacksintensiv beschrieben.

  3. Abhängig von der Art, die Sie kaufen, stellen Sie möglicherweise auch eine leichte Süße oder Bitterkeit fest.

Romaine Lettuce Nährwertangaben

  1. Obwohl es möglicherweise nicht so viele Nährstoffe liefert wie einige andere Grüns, gibt es immer noch viele Vorteile für Römersalat. Zum Beispiel ist es eine gute Quelle für Vitamin A und Vitamin C - zwei starke Antioxidantien, die eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Funktion vieler Körperteile spielen.

  2. Dazu bekämpfen sie freie Radikale, die zur Entwicklung von Gesundheitszuständen wie Krebs, Herzerkrankungen und Arthritis beitragen können. Romaine enthält außerdem Vitamin K, Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor.

  3. Eine Tasse (ca. 47 Gramm) Römersalat enthält ungefähr:

Romaine gegen andere Grüne

  1. Viele Menschen wissen, dass bestimmte Salate wie Eisbergsalat tendenziell weniger Nährstoffe enthalten als andere Sorten, und manchmal kann man Römersalat als in diese Kategorie mit niedrigem Nährstoffgehalt fallend verwechseln. Also, was ist die nahrhafteste Art von Salat?

Die 10 wichtigsten gesundheitlichen Vorteile der Ernährung mit Römersalat

  1. Vitamin C kann Ihr Immunsystem stärken, indem es Entzündungen reduziert, die Verdauungsgesundheit fördert und die Aufnahme und Verwendung von Nährstoffen fördert. Es spielt auch eine große Rolle für die Fähigkeit Ihres Körpers, Erkältungen, Grippe und Viren abzuwehren.

  2. Ihr Körper stellt auf natürliche Weise kein starkes Vitamin C her und ist auf Lebensmittel mit hohem Vitamin C-Gehalt angewiesen. Der Körper speichert auch kein Vitamin C, daher ist es wichtig, dass Sie dieses wichtige Vitamin erhalten häufig aus ganzen Nahrungsquellen, einschließlich Blattgemüse wie Römersalat.

  3. Studien haben gezeigt, dass das Chlorophyllpigment in dunkelgrünen Blättern wie Römersalat das Risiko für die Entwicklung bestimmter Krebsarten, einschließlich Darmkrebs und Leberkrebs, verringern kann. Untersuchungen zeigen auch, dass Diäten, die wenig grünes Blattgemüse enthalten, mit einem erhöhten Krebsrisiko verbunden sind.

  4. Eine Ernährung mit hohem Gehalt an Antioxidantien wie Vitamin A und Vitamin C in der Ernährung von Römersalaten wurde mit einem verringerten Risiko für Lungen-, Prostata-, Brust-, Eierstock-, Blasen-, Mund- und Hautkrebs in Zusammenhang gebracht.

  5. Es hat sich gezeigt, dass der Verzehr von Folsäure, wie sie in Römersalat vorkommt, zur Vorbeugung mehrerer Geburtsfehler und zur Förderung einer gesunden Schwangerschaft beiträgt.

  6. Untersuchungen haben ergeben, dass Folsäure dazu beiträgt, ein angemessenes Geburtsgewicht des Fötus, eine gesunde Neuralrohrbildung und die ordnungsgemäße Entwicklung von Gesicht und Herz des Fötus zu gewährleisten. Ein Mangel an Folsäure (auch Vitamin B9 genannt) kann bei Schwangeren zu Neuralrohrdefekten wie Spina bifida führen.

  7. Es gibt tatsächlich einen Unterschied zwischen Folsäure, der natürlichen Form multipler B-Vitamine, und Folsäure in Bezug auf die gesundheitlichen Vorteile. Während viele Menschen glauben, dass sie austauschbar sind und beide für eine gesunde Schwangerschaft wichtig sind, ist Folsäure die bevorzugte natürliche Quelle in Lebensmitteln.

  8. Wenn Menschen über Vitamine und synthetisch angereicherte Lebensmittel große Mengen Folsäure zu sich nehmen, kann der Körper diese nicht abbauen und es verbleibt ein erhöhter Anteil an nicht metabolisierter Folsäure. Dies ist problematisch für alle Menschen, insbesondere für schwangere Frauen, und wurde mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung von Krebs und anderen Krankheiten in Verbindung gebracht.

  9. Ein Folatmangel kann auch zur Bildung einer Anämie (schlecht gebildete rote Blutkörperchen), einer schlechten Immunfunktion und einer schlechten Verdauung bei Nichtschwangeren beitragen. Um diese Krankheiten zu bekämpfen, holen Sie sich Folsäure auf natürliche Weise aus Vollwertnahrungsmitteln, einschließlich Blattgemüse wie Römersalat.

  10. Eine Tasse Römersalat enthält nur sehr wenige Kalorien und fast keine Kohlenhydrate. Netto-Kohlenhydrate in Römersalat sind unter Berücksichtigung von Ballaststoffen praktisch obwohl Römersalat kein Gemüse mit den höchsten Ballaststoffen ist.

  11. Obwohl der Römersalat extrem kalorien-, kohlenhydrat-, zucker- und fettarm ist, enthält er Nährstoffe und Wasser, sodass Sie im Grunde so viel Römersalat essen können, wie Sie möchten, auch wenn Sie es versuchen abnehmen. Das Wasser und das Volumen von Römersalat machen es füllend und können dabei helfen, sich aufzublähen und überschüssiges Wasser abzulösen.

  12. Seit langem ist bekannt, dass die Ernährung mit Römersalat die Verdauung erleichtert. Der hohe Gehalt an Wasser, Mineralien und Ballaststoffen ist leicht in Ihre Ernährung zu integrieren und sorgt dafür, dass die Dinge während der Verdauung in Bewegung bleiben und Giftstoffe aus Ihrem Körper gelangen.

  13. Nur eine Tasse Römersalat liefert 82 Prozent Ihres täglichen Vitamin-A- und 19 Prozent Ihres täglichen Vitamin-C-Bedarfs. Diese Vitamine sind teilweise für die Genregulation und Zelldifferenzierung verantwortlich und verhindern, dass Schäden durch freie Radikale den Körper überwältigen und zu Krankheiten führen.

  14. Beide Vitamine sind für ein gesundes Sehvermögen und eine gesunde Haut verantwortlich und tragen zum Erhalt starker Knochen und zur Stärkung der Immunität bei. Studien zeigen, dass diese Vitamine auch Entzündungen und oxidativen Stress reduzieren, der Gewebe- und Zellschäden verursachen kann.

  15. Zusätzlich wurde festgestellt, dass Römersalatsamen und -blätter Phenole enthalten, die jetzt zur Herstellung von Extrakten für verschiedene Zwecke verwendet werden, einschließlich zur Verringerung von oxidativem Stress und zur Förderung des Schlafs.

  16. Blattgemüse wird oft als die beste natürliche pflanzliche Quelle für Vitamin K angesehen. Die Ernährung mit Römersalat bildet keine Ausnahme, da es eine großartige Quelle für knochenbildendes Vitamin K ist.

  17. Studien haben gezeigt, dass Vitamin K2 die Knochendichte steigern und Osteoporose sogar noch besser verhindern kann als Calcium.

  18. Zusätzlich zum Aufbau und Erhalt einer gesunden Skelettstruktur spielt Vitamin K eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung, bei der Behandlung von Prellungen, bei der Unterstützung der Knochenverkalkung und nach Studien zur Vorbeugung bestimmter Krankheiten.

  19. Die Ernährung mit Römersalat ist eine hervorragende Folsäurequelle, die manchmal auch Folsäure genannt wird. Folsäure ist eine Art B-Vitamin, das vom Körper zur Umwandlung von Homocystein verwendet wird. Wenn es nicht umgewandelt wird, kann es zu Herzproblemen kommen, einschließlich beschädigter Blutgefäße und gefährlicher Plaquebildung.

  20. Die Ernährung mit Römersalat liefert auch Vitamin A und Vitamin C, zwei Antioxidantien, die eine Rolle für die Herzgesundheit spielen, indem sie Cholesterin oxidieren und die Arterien stark halten.

  21. Diese Antioxidantien verhindern die Bildung von Plaque in den Arterienwänden. Sie erhöhen auch die Durchblutung und verhindern Blutgerinnsel, Herzinfarkt und Schlaganfall.

  22. Die reichhaltige Zufuhr von Vitamin A, Vitamin C und Carotinoiden wie Zeaxanthin in der Ernährung von Römersalaten kann zum Schutz vor Augenerkrankungen beitragen. Ein Mangel an diesen Antioxidantien kann zu einer Verdickung der Hornhaut, zu Glaukomen, Katarakten, Makuladegeneration und möglicherweise sogar zur Erblindung im Alter führen.

  23. Bestimmte Studien haben gezeigt, dass das in Pflanzen vorkommende Antioxidans Beta-Carotin, die Form von Vitamin A, eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung der Makuladegeneration spielt, der Hauptursache für altersbedingte Erblindung. Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen, die Vitamin A und Vitamin C über eine gesunde Ernährung oder Nahrungsergänzung zu sich nehmen, mit zunehmendem Alter seltener Augenschäden erleiden.

  24. Die hohe Menge an Vitamin A in der Ernährung von Römersalaten fördert die Gesundheit der Haut, und Untersuchungen zeigen, dass ein Mangel an diesem wichtigen Vitamin zu einem schlechten Teint führen kann. Vitamin C trägt auch zum Aufbau von Kollagen in der Haut bei, das für den Aufbau einer straffen, gesunden Haut und die Vermeidung von Elastizitätsverlusten verantwortlich ist.

  25. Beide Antioxidantien wirken zusammen, um Zellschäden zu stoppen, die zu Hautkrebs führen können. Darüber hinaus liefert die Ernährung mit Römersalat Nährstoffe, die zur Abwehr von Akne und Entzündungen beitragen, darunter Vitamin A, Vitamin C, Kalium, B-Vitamine und mehr.

  26. Die Ernährung mit Römersalat kann dazu beitragen, Akne loszuwerden, da der glykämische Index niedrig ist - während eine Ernährung mit Lebensmitteln mit hohem glykämischen Index, einschließlich viel Zucker, angereichert ist. ist gezeigt worden, um mit Akne-Aufflackern verwandt zu sein.

  27. Vitamin C und Vitamin A, zwei der Stars der Römersalaternährung, sind beide als starke Immunverstärker bekannt.

  28. Vitamin A ist an mehreren Funktionen des Immunsystems beteiligt, einschließlich der Regulierung der Expression bestimmter Gene, die an Autoimmunsymptomen beteiligt sind. Das in der Ernährung von Römersalaten enthaltene Vitamin A hilft bei der Bekämpfung von Infektionen, schützt die Haut und pflegt das Verdauungssystem, sodass es die Nährstoffe aus der Nahrung richtig aufnehmen und vor dem Überwachsen schädlicher Bakterien schützen kann.

  29. Die Antioxidantien Vitamin A und Vitamin C können aufgrund ihrer Fähigkeit, bösartige Zellen im Körper zu kontrollieren und vor DNA-Schäden zu schützen, auch bei der Behandlung verschiedener Krebsarten hilfreich sein.

Verwendung und Zubereitung von Römersalat (+ Rezepte)

  1. Römersalat ist eines der bitteren Kräuter, über die in der Bibel gesprochen wird. Aber es wird gelobt als eines der "bitteren Kräuter" der Bibel, das immer noch ein wenig süß ist. Deshalb passt es so gut zu so vielen verschiedenen herzhaften und süßen Speisen.

  2. In den USA stammt die überwiegende Mehrheit des geernteten Römersalats und anderer Salate aus Kalifornien. Romaine findet man normalerweise das ganze Jahr über auf den meisten Märkten und im Frühling und Sommer in den nördlichen Regionen, in denen es kühler ist.

  3. Achten Sie beim Kauf von Romaine auf robuste und noch nicht bräunende Blätter. Kaufen Sie keine Blätter mit schleimigen Stellen oder braunen und gelben Flecken.

  4. Die Blätter sollten auch eine milchige Flüssigkeit haben, die der Romaine den typisch feinbitteren Kräutergeschmack verleiht. Suchen Sie nach Römern, die mit angebrachten Wurzeln verkauft werden, damit sie länger frisch bleiben.

  5. Sie können Romaine fünf bis sieben Tage in Ihrem Kühlschrank aufbewahren und möchten die Wurzeln möglicherweise in ein feuchtes Papiertuch einwickeln und in eine Plastiktüte legen, in der sie länger hydratisiert und frisch bleiben .

  6. Kaufen Sie nach Möglichkeit Bio-Römersalat. Wie alle Blattgemüse kann Römersalat leicht Pestizide und Chemikalien aufnehmen, die auf konventionelle, nicht biologische Pflanzen gesprüht werden.

  7. Salatgrüns werden normalerweise stark besprüht, da sie dicht am Boden wachsen und anfällig für Insekten und Nagetiere sind.

  8. Der blattreichere obere Teil der Blätter, der eine tiefgrüne Farbe hat, ist in der Regel am dichtesten an Nährstoffen. Die knusprigeren Stiele sind jedoch auch essbar und nahrhaft.

  9. Viele andere Grüns können als Ersatz für Romaine dienen, einschließlich Lätzchen, Butter oder Boston-Salat, Baby-Spinat oder Baby-Grünkohl usw.

  10. Im Gegensatz zu vielen anderen Blattgemüsesorten ist Romaine haltbar und verträgt hohe Temperaturen. Abgesehen davon, dass es zu Sandwiches hinzugefügt wird, ist es ein großartiges Blattgrün, wenn Sie versuchen, auf dem Grill zu grillen oder in Ihrem Ofen zu braten, um ihm einen Saibling zu geben und seine natürlichen Aromen hervorzuheben.

  11. Römersalat ist auch ein großartiges Gemüse zum Entsaften, das Ihrem Saft oder Smoothie Nährstoffe und einen subtilen Geschmack verleiht, ohne dass er zu bitter wird. Und weil es seine Form beibehält und sich leicht falten lässt, ohne zu brechen, ist es ein großartiger Ersatz für Wickel.

  12. An Römersalat-Rezeptideen mangelt es nicht. Versuchen Sie, eines dieser Römersalat-Rezepte zuzubereiten, um es Ihrer Ernährung öfter hinzuzufügen:

Wie man Römersalat anbaut

  1. Romaine ist eine Kultur bei kühlem Wetter, die sowohl im Frühjahr als auch im Herbst angebaut werden kann. Laut Farmer's Almanac ist es am besten, im Frühjahr zwei Wochen nach dem letzten Frost und wieder acht Wochen vor dem Herbstfrost zu pflanzen.

  2. Romaine-Samen wachsen innerhalb von nur 10 Tagen nach dem Pflanzen schnell und keimen am besten bei 55 bis 65 Grad Fahrenheit.

  3. Romaine an einem sonnigen Standort mit lockerem, gut durchlässigem Boden pflanzen, der feucht ist, ohne zu feucht zu sein. Vermeiden Sie Gebiete mit vielen Unkräutern, Steinen oder Felsen.

  4. Die Samen sollten etwa einen halben Zentimeter tief gepflanzt werden, mit 12 bis 15 Zentimeter Abstand zwischen jeder Reihe. Behandeln Sie den Boden etwa eine Woche vor dem Säen oder Umpflanzen mit kompostiertem organischem Material.

  5. Sie können Ihre Samen auch vier bis sechs Wochen vor Ihrem letzten Frühlingsfrostdatum in Innenräumen anbauen.

Vorsichtsmaßnahmen und Nebenwirkungen

  1. Unglücklicherweise wurde der Römersalat in den letzten Jahrzehnten mit Ausbrüchen lebensmittelbedingter Krankheiten wie E. coli und Salmonemalla in Verbindung gebracht. Nach jüngsten Aktualisierungen von Römersalaten aus den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) sind in den letzten 15 Jahren 34 Römersalate (E. coli) oder andere lebensmittelbedingte Krankheiten mit Blattgemüse aufgetreten.

  2. Salat ist anfällig für Bakterien, da er Feuchtigkeit speichert, bodennah wächst und üblicherweise roh verzehrt wird. Blattgemüse wird auch von Salatriegeln gegessen, die im Allgemeinen viel Kontakt mit den Händen von Personen haben, was dazu führen kann, dass diese Bakterien und Keime übertragen.

  3. Wenn man bedenkt, dass es eine Reihe von Rückrufen von Römersalaten gegeben hat, ist Römersalat jetzt sicher zu essen? Es ist sehr schwierig für die Verbraucher, die eine oder andere Weise zu kennen, wenn Grüns wie Römersalat jemals kontaminiert sind, aber es besteht nur eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass dies an einem bestimmten Tag auftritt.

  4. Wenn Sie sich Sorgen machen, durch Lebensmittel verursachte Krankheiten zu bekommen, möchten Sie möglicherweise Ihr Gemüse kochen, anstatt es roh zu essen. Dies kann verhindern, dass Bakterien am Leben bleiben.

  5. Hier finden Sie Tipps zur Reduzierung des Krankheitsrisikos durch den Verzehr von Greens wie Romaine:

Letzte Gedanken

  1. Weiter lesen: Mangoldnahrung, Rezepte mit gesundheitlichen Vorteilen

  2. Nach dem Geräusch könnte man meinen, dass ein undichter Darm nur das Verdauungssystem beeinflusst. aber in Wirklichkeit kann es mehr beeinflussen. Weil Leaky Gut so verbreitet ist und so ein Rätsel, Ich biete ein kostenloses Webinar zu allen Dingen an, die auf der Strecke sind. Klicken Sie hier, um mehr über das Webinar zu erfahren.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c