Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Essenszubereitung - Anleitung für Anfänger

Nimm etwas Lachs in deinen Bauch

  1. Die Zubereitung von Mahlzeiten ist das Konzept, ganze Mahlzeiten oder Gerichte vorzeitig zuzubereiten.

  2. Es ist besonders beliebt bei vielbeschäftigten Menschen, da es viel Zeit sparen kann.

  3. Wenn Sie vorbereitete Mahlzeiten zur Hand haben, können Sie auch die Portionsgröße reduzieren und Ihre Ernährungsziele erreichen. Auf diese Weise vermeiden Sie ungesunde Optionen wie TV-Abendessen oder Take Away, insbesondere wenn Sie überfordert oder erschöpft sind.

  4. Und da Sie im Voraus festlegen müssen, was Sie essen sollen, kann die Zubereitung von Mahlzeiten langfristig zu einer nahrhafteren Auswahl an Mahlzeiten führen.

  5. Ungeachtet der Meinung der Menschen gibt es verschiedene Möglichkeiten, Mahlzeiten zuzubereiten - nicht alle davon betreffen das Kochen eines ganzen Sonntagnachmittags für die kommende Woche. Sie können die für Sie am besten geeigneten Methoden auswählen.

  6. In diesem Artikel werden die wichtigsten Prinzipien der Zubereitung von Mahlzeiten erläutert und der Vorgang in ein paar einfache Schritte unterteilt.

Verschiedene Möglichkeiten zur Zubereitung von Mahlzeiten

  1. Sie können denken, dass das Kochen von Mahlzeiten für die kommende Woche einen großen Teil Ihres Wochenendes in Anspruch nimmt.

  2. Da es jedoch verschiedene Möglichkeiten zur Zubereitung von Mahlzeiten gibt, müssen Sie nicht einen ganzen Sonntagnachmittag in der Küche stehen. Jeder findet den passenden Essenszubereitungsstil.

  3. Die beliebtesten Methoden zur Zubereitung von Mahlzeiten sind:

  4. Welche Methode für Sie am besten geeignet ist, hängt von Ihren Zielen und Ihrem Tagesablauf ab.

  5. Zum Beispiel funktioniert das Frühstück am besten, wenn Sie Ihre Morgenroutine optimieren möchten. Auf der anderen Seite ist es besonders praktisch, gekochte Batch-Gerichte in der Gefriertruhe zu haben, wenn Sie abends wenig Zeit haben.

  6. Die verschiedenen Methoden zur Zubereitung von Mahlzeiten können auch je nach Ihren eigenen Umständen gemischt und aufeinander abgestimmt werden. Beginnen Sie mit der Wahl der ansprechendsten Methode und experimentieren Sie dann langsam mit den anderen, um herauszufinden, welche Methode am besten zu Ihnen passt.

Die richtige Anzahl und Vielfalt der Mahlzeiten auswählen

  1. Es kann manchmal schwierig sein, herauszufinden, wie viele Mahlzeiten zubereitet werden müssen und was in jeder Mahlzeit enthalten sein muss.

  2. Der beste Weg, im Voraus zu planen, besteht darin, zunächst zu entscheiden, auf welche Mahlzeiten Sie sich konzentrieren möchten und welche Zubereitungsmethode zu Ihrem Lebensstil passt.

  3. Überprüfen Sie dann Ihren Kalender, um die Anzahl der Frühstücke, Mittagessen und Abendessen zu bestimmen, die Sie für die kommende Woche benötigen.

  4. Denken Sie auch daran, die Zeiten zu berücksichtigen, in denen Sie wahrscheinlich auswärts essen - zum Beispiel an Terminen, beim Brunch mit Freunden oder beim Abendessen mit Kunden.

  5. Beginnen Sie bei der Auswahl der Gerichte am besten mit einer begrenzten Anzahl von Rezepten, die Sie bereits kennen. Dies erleichtert Ihnen den Übergang in die Essensplanung.

  6. Allerdings ist es auch wichtig, dass Sie nicht die ganze Woche nur ein Rezept auswählen. Dieser Mangel an Abwechslung kann zu Langeweile führen und versorgt Ihren Körper nicht mit den Nährstoffen, die er benötigt.

  7. Versuchen Sie stattdessen, Gerichte mit verschiedenen Gemüsen und proteinreichen Lebensmitteln sowie verschiedene komplexe Kohlenhydrate wie brauner Reis, Quinoa oder Süßkartoffeln auszuwählen. Eine vegetarische oder vegane Mahlzeit in die Mischung zu integrieren, ist eine weitere Möglichkeit, Abwechslung zu schaffen.

Tipps zur Verkürzung der Garzeit

  1. Nur wenige Menschen freuen sich darauf, Stunden in der Küche zu verbringen, während das Essen zubereitet wird. Dies ist nur natürlich, da der Hauptanreiz für die Zubereitung von Mahlzeiten eine kürzere Garzeit ist.

  2. Mit den folgenden Methoden können Sie die Zubereitungs- und Garzeiten verkürzen.

  3. Die Zubereitung von Mahlzeiten funktioniert am besten, wenn Sie einen regulären Zeitplan einhalten. Wenn Sie genau wissen, wann Sie einkaufen und Ihre Mahlzeiten zubereiten, können Sie sich eine gute Routine bilden.

  4. Beispielsweise können Sie Sonntagmorgen für den Einkauf von Lebensmitteln und die Zubereitung von Mahlzeiten reservieren. Oder Sie können Montagabend auswählen, um für den Rest der Woche Mittagessen zuzubereiten.

  5. Der Zeitplan liegt bei Ihnen und sollte zu Ihrer wöchentlichen Routine passen. Denken Sie daran, dass das Festhalten an bestimmten Zeiten den Entscheidungsprozess vereinfacht und geistigen Raum für andere Dinge frei macht.

  6. Wenn Sie die richtige Rezeptkombination auswählen, werden Sie in der Küche effektiver.

  7. Um Zeit zu sparen, wählen Sie Rezepte aus, die unterschiedliche Kochmethoden erfordern. Wenn Sie zu viele Rezepte haben, für die dasselbe Gerät erforderlich ist, z. B. der Backofen, können Sie nur wenige Gerichte gleichzeitig zubereiten.

  8. Dies ist besonders wichtig bei der Auswahl von Fertiggerichten oder beim Chargenkochen.

  9. Als Faustregel gilt, dass Sie sich an eine Ofenmahlzeit und maximal zwei Herdmahlzeiten gleichzeitig halten sollten - zum Beispiel beladene Ofenkartoffeln, eine Pfanne und eine Suppe.

  10. Fügen Sie dann einfach Mahlzeiten hinzu, die nicht gekocht werden müssen, z. B. Sandwiches oder Salate.

  11. Ein durchdachter Workflow spart Ihnen viel Zeit in der Küche.

  12. Um die Zubereitungs- und Garzeiten optimal zu organisieren, beginnen Sie mit dem Rezept, das die längste Garzeit benötigt. Dies ist oft die Suppe oder Ofenmahlzeit. Konzentrieren Sie sich nach dem Essen auf den Rest.

  13. Reservieren Sie die kalten Mahlzeiten als letztes, da sie leicht zubereitet werden können, während die anderen Mahlzeiten kochen.

  14. Um zusätzliche Zeit zu sparen, überprüfen Sie die Zutaten für alle Rezepte, bevor Sie beginnen. Auf diese Weise können Sie die Gesamtmenge auf einmal hacken, wenn für zwei Rezepte gewürfelte Zwiebeln oder Paprikawürfel erforderlich sind.

  15. Die Verwendung automatisierter Geräte wie eines Reiskochers oder eines Slow Cookers kann Ihren Workflow weiter optimieren.

  16. Lebensmitteleinkauf kann eine große Zeitverschwendung sein.

  17. Halten Sie zur Hälfte der Zeit, die Sie im Supermarkt verbringen, eine detaillierte Einkaufsliste bereit, die von den Supermarktabteilungen organisiert wird.

  18. Dies verhindert, dass Sie zu einem zuvor besuchten Abschnitt zurückkehren und Ihre Einkäufe beschleunigen.

  19. Das Beschränken des Lebensmitteleinkaufs auf einmal pro Woche und die Inanspruchnahme eines Lebensmittel-Lieferservices sind zwei weitere Möglichkeiten, um weniger Zeit für Einkäufe zu haben.

Die richtigen Vorratsbehälter auswählen

  1. Ihre Vorratsbehälter können den Unterschied zwischen einer fabelhaften oder mittelmäßigen Mahlzeit ausmachen.

  2. Hier einige Containerempfehlungen:

  3. Mit stapelbaren oder ähnlich geformten Behältern können Sie den Platz in Ihrem Kühlschrank, Gefrierschrank oder Ihrer Arbeitstasche optimieren.

Lebensmittel sicher kochen, lagern und aufwärmen

  1. Die Lebensmittelsicherheit ist ein wichtiger und dennoch übersehener Bestandteil der Zubereitung von Mahlzeiten.

  2. Das Kochen, Lagern und Aufwärmen von Lebensmitteln bei der richtigen Temperatur kann eine Lebensmittelvergiftung verhindern, von der geschätzte 9,4 Millionen Amerikaner pro Jahr betroffen sind (1, 2).

  3. Hier einige staatlich anerkannte Richtlinien zur Lebensmittelsicherheit (1, 2):

Schritte zu einer erfolgreichen Essenszubereitung

  1. Das Vorbereiten von Mahlzeiten im Wert von einer Woche kann entmutigend klingen, insbesondere für Erstbesucher. Aber es muss nicht schwer sein.

  2. Nachfolgend finden Sie eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Optimierung Ihrer Essenszubereitung.

Fazit

  1. Die Zubereitung von Mahlzeiten ist ideal für Leute, die weniger Zeit in der Küche verbringen möchten.

  2. Es kann auch nährstoffreiche, gesunde Mahlzeiten fördern und weniger nahrhafte Fastfood-Optionen verhindern.

  3. Abhängig von Ihren Zielen, Ihrem Zeitplan und Ihren Vorlieben für die Mahlzeiten können zum Vorbereiten von Mahlzeiten große Mengen eingefroren, volle Mahlzeiten gekühlt oder zubereitete Zutaten nach Bedarf kombiniert werden.

  4. Finden Sie eine Methode, die für Sie geeignet ist, und wählen Sie einen Tag pro Woche aus, um zu planen, einzukaufen und zu kochen.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c