Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Frühstücksflocken: Gesund oder ungesund?

Hafer ist unglaublich gut für dich

  1. Kalte Müsli sind ein einfaches und bequemes Essen.

  2. Viele weisen beeindruckende gesundheitsbezogene Angaben auf oder versuchen, den neuesten Ernährungstrend bekannt zu machen. Aber Sie fragen sich vielleicht, ob dieses Getreide so gesund ist, wie es angeblich ist.

  3. Dieser Artikel befasst sich ausführlich mit Frühstückszerealien und ihren gesundheitlichen Auswirkungen.

Was ist Frühstücksflocken?

  1. Frühstücksflocken werden aus verarbeitetem Getreide hergestellt und oft mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert. Es wird üblicherweise mit Milch, Joghurt, Obst oder Nüssen gegessen (1).

  2. So werden Frühstückszerealien normalerweise hergestellt:

  3. Frühstückszerealien können auch gepufft, abgeplatzt oder zerkleinert werden - oder vor dem Trocknen mit Schokolade oder Zuckerguss überzogen werden.

Geladen mit Zucker und raffinierten Kohlenhydraten

  1. Zugegebener Zucker kann durchaus die schlechteste Zutat in der modernen Ernährung sein.

  2. Es trägt zu mehreren chronischen Krankheiten bei, und die meisten Menschen essen viel zu viel davon (2, 3, 4).

  3. Insbesondere stammt der größte Teil dieses Zuckers aus verarbeiteten Lebensmitteln - und Frühstückszerealien gehören zu den beliebtesten verarbeiteten Lebensmitteln mit hohem Zuckerzusatz.

  4. Tatsächlich wird Zucker in den meisten Getreidesorten als zweite oder dritte Zutat aufgeführt.

  5. Beginnen Sie den Tag mit einem zuckerreichen Frühstücksflocken, um Ihren Blutzucker- und Insulinspiegel zu erhöhen.

  6. Einige Stunden später kann Ihr Blutzucker abstürzen und Ihr Körper wird nach einer weiteren kohlenhydratreichen Mahlzeit oder einem Snack verlangen - was möglicherweise zu einem Teufelskreis von übermäßigem Essen führen kann (5).

  7. Zu viel Zucker kann auch das Risiko für Typ-2-Diabetes, Herzerkrankungen und Krebs erhöhen (6, 7, 8).

Irreführende gesundheitsbezogene Angaben

  1. Frühstückszerealien werden als gesund vermarktet.

  2. Frühstückszerealien werden als gesund vermarktet - mit Kartons mit gesundheitsbezogenen Angaben wie "fettarm" und "Vollkorn". Ihre ersten Zutaten sind jedoch oft raffiniertes Getreide und Zucker.

  3. Kleine Mengen Vollkorn machen diese Produkte nicht gesund.

  4. Studien zeigen jedoch, dass diese gesundheitsbezogenen Angaben eine wirksame Methode sind, um Menschen in die Irre zu führen, dass diese Produkte gesünder sind (9, 10).

Oft an Kinder vermarktet

  1. Lebensmittelhersteller richten sich speziell an Kinder.

  2. Unternehmen verwenden leuchtende Farben, Comicfiguren und Actionfiguren, um die Aufmerksamkeit von Kindern zu erregen.

  3. Es überrascht nicht, dass Kinder Frühstücksflocken mit Unterhaltung und Spaß verbinden.

  4. Dies wirkt sich auch auf die Geschmackspräferenzen aus. Studien zeigen, dass einige Kinder den Geschmack von Lebensmitteln bevorzugen, die beliebte Comicfiguren auf der Verpackung haben (11, 12).

  5. Die Exposition gegenüber Lebensmittelvermarktung wird sogar als Risikofaktor für Fettleibigkeit bei Kindern und andere ernährungsbedingte Krankheiten angesehen (13).

  6. Dieselben Produkte haben häufig auch irreführende gesundheitsbezogene Angaben.

  7. Während die Farben und Cartoons die Produkte für Kinder attraktiver machen, fühlen sich die Eltern aufgrund der gesundheitsbezogenen Angaben beim Kauf solcher Produkte für ihre Kinder wohler.

Auswählen gesünderer Typen

  1. Wenn Sie Müsli zum Frühstück essen möchten, finden Sie hier einige Tipps, die Ihnen bei der Auswahl einer gesünderen Option helfen.

  2. Versuchen Sie, ein Frühstücksflocken mit weniger als 5 Gramm Zucker pro Portion zu wählen. Lesen Sie das Lebensmitteletikett, um herauszufinden, wie viel Zucker das Produkt enthält.

  3. Frühstückszerealien, die mindestens 3 Gramm Ballaststoffe pro Portion enthalten, sind optimal. Genügend Ballaststoffe zu essen kann zahlreiche gesundheitliche Vorteile haben (14).

  4. Frühstückszerealien sind in der Regel knusprig und lecker, und es kann sehr einfach sein, eine große Anzahl von Kalorien zu sich zu nehmen. Versuchen Sie anhand der Angaben zur Portionsgröße auf der Verpackung zu messen, wie viel Sie essen.

  5. Ignorieren Sie die gesundheitsbezogenen Angaben auf der Vorderseite der Schachtel und überprüfen Sie die Zutatenliste. Die ersten zwei oder drei Zutaten sind am wichtigsten, da sie den größten Teil des Getreides ausmachen.

  6. Lebensmittelhersteller können jedoch Tricks anwenden, um die Zuckermenge in ihren Produkten zu verbergen.

  7. Wenn Zucker mehrmals unter verschiedenen Namen aufgeführt wird - auch wenn er sich nicht an den ersten Stellen befindet - ist das Produkt wahrscheinlich sehr zuckerhaltig.

  8. Protein ist der am stärksten füllende Makronährstoff. Es erhöht die Fülle und reduziert den Appetit.

  9. Dies ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass Eiweiß die Spiegel mehrerer Hormone verändert, beispielsweise des Hungerhormons Ghrelin und des Füllehormons Peptid YY (15, 16, 17, 18).

  10. Griechischer Joghurt oder eine Handvoll Nüsse oder Samen sind eine gute Wahl für zusätzliches Protein.

Unverarbeitetes Frühstück auswählen

  1. Wenn Sie morgens Hunger haben, sollten Sie frühstücken. Am besten ist es jedoch, Vollwertkost mit einer Zutat zu wählen.

  2. Hier sind einige gute Möglichkeiten:

  3. Ganze Eier eignen sich hervorragend zum Frühstück, da sie reich an Eiweiß, gesunden Fetten und Nährstoffen sind. Außerdem halten sie Sie lange satt und können sogar den Gewichtsverlust steigern.

  4. Eine Studie bei Mädchen im Teenageralter ergab, dass ein proteinreiches Frühstück mit Eiern und magerem Rindfleisch die Fülle steigert. Es reduzierte auch das Verlangen und das nächtliche Naschen (19).

  5. Andere Studien stellen fest, dass das Ersetzen eines Frühstücks auf Getreidebasis durch Eier dazu beitragen kann, dass Sie sich die nächsten 36 Stunden satter fühlen - und bis zu 65% mehr Gewicht verlieren (20, 21).

Unterm Strich

  1. Frühstückszerealien werden in hohem Maße verarbeitet, oft mit Zuckerzusatz und raffinierten Kohlenhydraten verpackt. Ihre Pakete haben regelmäßig irreführende gesundheitsbezogene Angaben.

  2. Wenn Sie Müsli essen, lesen Sie die Zutatenliste und begegnen Sie gesundheitsbezogenen Angaben mit Skepsis. Das beste Getreide ist ballaststoffreich und zuckerarm.

  3. Das heißt, es gibt viele gesündere Frühstücksoptionen. Ganze Lebensmittel mit einer Zutat - wie Haferbrei oder Eier - sind eine gute Wahl.

  4. Ein gesundes Frühstück aus Vollwertkost zuzubereiten ist nicht nur einfach, sondern beginnt den Tag mit reichlich Nahrung.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c