Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Hüftverlängerung: 6 Heimübungen, verwendete Muskeln, Vorteile, mehr

Was Sie tun können

  1. Hüftverlängerung bedeutet, dass Sie die Vorderseite Ihrer Hüfte öffnen oder verlängern.

  2. Fällt es Ihnen schwer, sich das vorzustellen? Steh aufrecht und bewege deinen rechten Oberschenkel nach hinten. Diese Bewegung verlängert Ihre Hüftstrecker.

  3. Diese Muskeln sind wichtig, weil sie die alltäglichen Bewegungen erleichtern, z. B. vom Stuhl aufstehen, laufen oder rennen.

  4. Bereit zum Starten? Hier sind sechs Übungen, die sich mit Hüftstreckung, komplementären Routinen und vielem mehr befassen.

1. Bauchlage auf einem Stabilitätsball

  1. Erinnert an die Superman-Übung, wobei die anfällige Hüftstreckung auf einem Stabilitätsball auf Ihren Unterkörper abzielt. Diese Bewegung greift in erster Linie Ihre Kniesehnen und Gesäßmuskeln an.

  2. In Bewegung bleiben:

2. Hüftverlängerung mit einem Widerstandsband

  1. Für diesen Zug benötigen Sie ein Band mit leichtem bis mittlerem Widerstand. Wenn Sie ein längeres Band haben, können Sie es um einen Pfosten oder eine Stange legen, um die Stabilität zu verbessern.

  2. In Bewegung bleiben:

3. Brücke

  1. Die Brücke ist eine großartige Übung zum Zielen auf dem Gesäß. Nehmen Sie für eine zusätzliche Herausforderung Gewichte mit auf oder heben Sie Ihre Füße.

  2. In Bewegung bleiben:

4. Abwechselnd vorwärts longe

  1. Ausfallschritte eignen sich hervorragend für die untere Hälfte, insbesondere für die Hüftstrecker. Halten Sie in jeder Hand eine Hantel, wenn Sie eine größere Herausforderung benötigen.

  2. In Bewegung bleiben:

5. Esel treten

  1. Schnapp dir eine Matte und mach dich auf den Weg. Konzentrieren Sie sich während dieser gesamten Bewegung auf Ihre Gesäßmuskulatur und Oberschenkel, um sicherzustellen, dass Sie das Beste daraus machen.

  2. In Bewegung bleiben:

6. Hüftstrecker auf einem Stabilitätsball

  1. Sie benötigen einen Stabilitätsball, um diesen fortschrittlichen Kombinationszug auszuprobieren.

  2. Wenn Sie diesen Zug noch nicht ausprobiert haben, konzentrieren Sie sich zunächst auf die Hüftverlängerung. Sie können die Beinbeugung später hinzufügen.

  3. In Bewegung bleiben:

Was zu beachten ist

  1. Integrieren Sie diese Übungen zur Hüftverlängerung mindestens einmal pro Woche in Ihr Training, um sicherzustellen, dass Ihre Gesäßmuskulatur und Ihre Kniesehnen stark bleiben.

  2. Wärmen Sie sich auf, bevor Sie eine dieser Übungen durchführen. Streben Sie 10 Minuten Cardio an - am einfachsten ist Gehen oder Joggen - und etwas Dehnen.

  3. Sie können auch einige dieser Strecken ausprobieren, um Ihre Hüftstrecker zu lockern.

Wenn Sie etwas anderes ausprobieren möchten

  1. Während es wichtig ist, Ihre Hüftstrecker zu stärken, sind auch Ihre Hüften selbst entscheidend.

  2. Ergänzen Sie Ihre Hüftstrecker-Übungen mit dieser Serie von 12 Zügen, um Ihre Hüften in Bestform zu halten.

  3. Auch eine Aufnahme wert? Schaum rollen. Eine Studie aus dem Jahr 2015 ergab, dass konsequentes Schaumrollen die Hüftstreckung während einer dynamischen Longe erhöht.

  4. Das Üben dieser Mischung aus Rollbewegungen des Unterkörperschaums sollte den Trick machen.

Genauere Betrachtung: Um welche Muskeln handelt es sich?

  1. Ihre Kniesehnen und Gesäßmuskeln sind beide betroffen.

  2. Ihr Gesäßmuskel ist der Hauptarbeiter und zieht Ihr Bein nach hinten.

  3. Die drei Muskeln Ihrer Kniesehnen - der Semitendinosus, der Semimembranosus und der Bizeps femoris - unterstützen die Bewegung.

Wie wird die Hüftverlängerung im täglichen Leben angewendet?

  1. In vielerlei Hinsicht! Eine Hüftstreckung tritt auf, wenn Sie gehen, laufen, aus einer sitzenden Position aufstehen oder die Treppe hinaufsteigen. Jede Bewegung, die die Vorderseite Ihrer Hüfte verlängert, wird als Hüftverlängerung betrachtet.

Warum sind Hüftextensionsübungen wichtig?

  1. Hüftextensionsübungen sind wichtig, da Ihre Hüftextensormuskeln - Gesäßmuskeln und Oberschenkelmuskeln - wichtige Triebkräfte für Ihren Körper sind.

  2. Starke Gesäßmuskeln sind der Schlüssel für die Ausrichtung des Beckens und die Unterstützung des unteren Rückens. Starke Kniesehnen helfen beim Laufen, Gehen und Springen.

Unterm Strich

  1. Eine Hüftverlängerung ist ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Aktivität. Durch die Stärkung der Muskeln, die diese Bewegung unterstützen, wird das Leben leichter. Auch bei konsequenter Durchführung dieser Übungen profitieren Sie von ästhetischen Vorteilen - ein Bonus!

  2. Nicole Davis ist eine in Boston ansässige Schriftstellerin, ACE-zertifizierte Personal Trainerin und Gesundheitsfanatikerin, die sich dafür einsetzt, dass Frauen ein stärkeres, gesünderes und glücklicheres Leben führen. Ihre Philosophie ist es, Ihre Kurven zu umarmen und Ihre Passform zu kreieren - was auch immer das sein mag! Sie wurde in der Juni-2016-Ausgabe in der Zeitschrift "Future of Fitness" von Oxygen vorgestellt. Folge ihr auf Instagram.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c