Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Couscous?

Vitamine und Mineralien

  1. Früher als nordafrikanische Delikatesse angesehen, wird Couscous heute in den meisten Teilen der Welt häufig konsumiert. Couscous ist ein kohlenhydratreiches Lebensmittel, das als Alternative zu Nudeln, Reis und anderen Lebensmitteln auf Getreidebasis verzehrt werden kann. Es ist besonders reich an Selen, einem wichtigen Mineral, das Ihren Körper schützt und die Funktion der Schilddrüse, die DNA-Produktion und die Fortpflanzung unterstützt.

Vitamine und Mineralien

  1. Couscous ist sehr selenreich. Je nach Art des Couscous kann es auch ballaststoffreich sein.

Woraus besteht Couscous?

  1. Couscous ist ein Getreideprodukt aus Hartweizengrieß. Dieses Lebensmittel kann als raffiniertes Getreideprodukt oder als Vollkornprodukt hergestellt werden. Couscous enthält wie andere Getreideprodukte Gluten.

  2. Es gibt drei Hauptarten von Couscous, die Sie normalerweise in Supermärkten finden: Marokkanisch, Israelisch (auch als Perle bekannt) und Libanesisch. Marokkanischer Couscous ist die häufigste Art von Couscous. es ist oft in alle Arten von Lebensmitteln, einschließlich Salaten, Eintöpfen und anderen Gerichten integriert. Der israelische Couscous ist etwas größer als der marokkanische Couscous und der libanesische Couscous ist die größte aller drei Arten.

  3. Wenn Sie Ihr Couscous nicht in einem Supermarkt kaufen oder im Ausland sind, enthält es möglicherweise zusätzliche Zutaten. Beispielsweise wird Couscous aus Algerien häufig mit Maisstärke oder Weizenmehl versetzt. Türkischer Couscous wird nach einem völlig anderen Verfahren hergestellt: Dieses Lebensmittel wird aus Bulgurweizen hergestellt, der mit Milch, Eiern und Mehl auf Soja- oder Haferbasis überzogen ist.

Couscous Nährwertangaben

  1. Die Couscous-Ernährung ähnelt der vieler anderer aus Getreide hergestellter Lebensmittel: Sie ist reich an Kohlenhydraten. Je 100 g gekochter Couscous enthalten 3,8 g Eiweiß, 0,2 g Fett und 23,2 g Kohlenhydrate (1,4 g sind Ballaststoffe). Alle 100 Gramm Couscous enthalten außerdem folgende Nährstoffe:

  2. Die Ernährung von Couscous kann erheblich variieren, je nachdem, welche Art von Couscous Sie gekauft haben. Wie Sie sich vorstellen können, haben marokkanischer Couscous und libanesischer Couscous keine identischen Nährwertprofile. Der wirkungsvollste Aspekt bei der Ernährung von Couscous ist jedoch, ob es aus Vollkornhartweizen hergestellt wurde oder nicht. Nach Angaben der Harvard T.H. Chan School of Public Health, Produkte aus Vollkornprodukten sind faserreicher.

Vorteile des Konsums von Couscous

  1. Unabhängig davon, ob es sich um raffiniertes Getreide oder Vollkorn handelt, wirkt sich Couscous dank seines Nährstoffgehalts positiv auf Ihre Gesundheit aus.

  2. Nach Angaben der National Institutes of Health sollten die meisten Erwachsenen täglich 55 Mikrogramm Selen zu sich nehmen. Zwei 100-Gramm-Portionen könnten Sie mit dem gesamten DV für diesen Nährstoff versorgen. Selen ist wichtig, da es mit Fruchtbarkeit, Herzgesundheit, Immunsystemfunktion, Schilddrüsenfunktion und sogar kognitiven Funktionen in Verbindung gebracht wird.

  3. Die Auswahl von Vollkorn-Couscous hat mehr gesundheitliche Vorteile als raffiniertes Couscous. Dies liegt daran, dass Couscous aus Vollkornhartweizen mehr Ballaststoffe enthält. Ballaststoffe gelten als essentieller Nährstoff.

Vorteile des Faserverbrauchs

  1. Die American Diabetes Association gibt an, dass die meisten Menschen täglich zwischen 25 und 30 Gramm Ballaststoffe zu sich nehmen sollten. Laut einer Studie aus dem Jahr 2014 im Journal Acta Scientarium Polonorium kann Ballaststoffe bei einer Vielzahl von Magen-Darm-Problemen helfen, darunter:

  2. Außerdem können Ballaststoffe Krankheiten wie Fettleibigkeit, Diabetes, Schlaganfall, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.

Couscous kochen

  1. Alle drei Arten von Couscous werden hergestellt, indem kochendes Wasser in den Couscous gegossen und für eine kurze Zeit, normalerweise etwa 10 Minuten, ruhen gelassen wird. Seien Sie sich bewusst, dass je größer der Couscous ist, desto länger dauert das Kochen und desto ähnlicher wird es Nudeln. Kleinere Couscous sollten nach dem Kochen idealerweise leicht und locker sein.

  2. Wenn Sie versuchen, einen Salat oder ein anderes kaltes Essen zuzubereiten, möchten Sie Ihren Couscous kochen, abgießen und abkühlen lassen, bevor Sie ihn zu Ihrem Essen geben. Nach dem Abkühlen kann Couscous auch in Krapfen und andere frittierte Lebensmittel eingearbeitet werden.

  3. Wenn Sie Couscous in ein heißes Gericht integrieren möchten, können Sie es wie Reis oder Nudeln behandeln. Ungekochter Couscous lässt sich leicht in Eintöpfe oder Suppen integrieren. es wird leicht rehydrieren und in warmer Flüssigkeit kochen. Wie diese anderen Kohlenhydrate wird auch Couscous klebrig oder gummiartig, wenn man es zu lange kochen lässt.

Couscous gegen Reis essen

  1. Obwohl Couscous ein immer beliebteres Kohlenhydrat ist, wählen viele Menschen immer häufiger andere Kohlenhydrate wie Reis und Brot. Reis ist als füllendes Kohlenhydrat dem Couscous sehr ähnlich.

  2. 100 g mittelkörniger, gekochter brauner Reis enthalten 2,3 g Eiweiß, 0,8 g Fett und 23,5 g Kohlenhydrate. Fast 2 Gramm dieser Kohlenhydrate (1,8 Gramm) stammen aus Ballaststoffen. Zusätzlich zu diesen Makronährstoffen enthält jeder 100 Gramm mittelkörniger, gekochter brauner Reis die folgenden Nährstoffe:

  3. Obwohl Couscous ein immer beliebteres Kohlenhydrat ist, wählen viele Menschen immer häufiger andere Kohlenhydrate wie Reis und Brot. Reis ist als füllendes Kohlenhydrat dem Couscous sehr ähnlich.

  4. 100 g mittelkörniger, gekochter brauner Reis enthalten 2,3 g Eiweiß, 0,8 g Fett und 23,5 g Kohlenhydrate. Fast 2 Gramm dieser Kohlenhydrate (1,8 Gramm) stammen aus Ballaststoffen. Zusätzlich zu diesen Makronährstoffen enthält jeder 100 Gramm mittelkörniger, gekochter brauner Reis die folgenden Nährstoffe:

Ernährung von Couscous vs. Reis

  1. Weißer Reis enthält normalerweise weniger Nährstoffe als brauner Reis, sofern er nicht angereichert wurde: 100 g mittelkörniger, gekochter weißer Reis enthält 2,4 g Eiweiß, 0,2 g Fett und 28,6 g Kohlenhydrate . Weißer Reis enthält praktisch keine Ballaststoffe (0,3 Gramm). Zusätzlich haben 100 Gramm mittelkörniger, gekochter weißer Reis:

  2. Wie Sie sehen, haben weißer Reis und brauner Reis deutlich unterschiedliche Ernährungsprofile. Aus ernährungsphysiologischer Sicht sind Couscous und Reis nicht wirklich vergleichbar. In Bezug auf Makronährstoffe wie Kohlenhydrate und Ballaststoffe sind sich Couscous und brauner Reis jedoch am ähnlichsten. Brauner Reis und Couscous-Kalorien sind ebenfalls identisch (112 Kalorien pro 100 Gramm im Vergleich zu 130 Kalorien in 100 Gramm weißem Reis).

  3. Weißer Reis enthält normalerweise weniger Nährstoffe als brauner Reis, sofern er nicht angereichert wurde: 100 g mittelkörniger, gekochter weißer Reis enthält 2,4 g Eiweiß, 0,2 g Fett und 28,6 g Kohlenhydrate . Weißer Reis enthält praktisch keine Ballaststoffe (0,3 Gramm). Zusätzlich haben 100 Gramm mittelkörniger, gekochter weißer Reis:

  4. Wie Sie sehen, haben weißer Reis und brauner Reis deutlich unterschiedliche Ernährungsprofile. Aus ernährungsphysiologischer Sicht sind Couscous und Reis nicht wirklich vergleichbar. In Bezug auf Makronährstoffe wie Kohlenhydrate und Ballaststoffe sind sich Couscous und brauner Reis jedoch am ähnlichsten. Brauner Reis und Couscous-Kalorien sind ebenfalls identisch (112 Kalorien pro 100 Gramm im Vergleich zu 130 Kalorien in 100 Gramm weißem Reis).



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c