Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Was sind die möglichen gesundheitlichen Vorteile von Römersalat?

Was sind die möglichen gesundheitlichen Vorteile von Römersalat?

  1. Die Vitamine und Mineralien im Römersalat können zu einigen gesundheitlichen Vorteilen beitragen, und es gibt viele einfache Möglichkeiten, der Ernährung Römersalat hinzuzufügen.

  2. In diesem Artikel untersuchen wir den Nährstoffgehalt von Römersalat, die möglichen gesundheitlichen Vorteile und die Verwendung in Mahlzeiten.

Was ist Römersalat?

  1. Römersalat ist eine Variation des typischen Salatsalats, obwohl er aus derselben Pflanze stammt.

  2. Der Name Romaine deutet darauf hin, dass der Salat in Rom entdeckt wurde und im mediterranen Klima gut wächst.

  3. Die Blätter der Romaine sind lang und verjüngen sich zur Salatwurzel. Der obere Teil der Blätter hat eine tiefere grüne Farbe und ist dünner als die unteren Blätter.

  4. Zum Salatboden hin werden die Blätter kräftiger und haben dicke, weiße Rippen, die mit einer leicht bitteren Flüssigkeit gefüllt sind, wodurch der Römersalat seinen unverwechselbaren Geschmack erhält.

  5. Die Menge dieser Bitterflüssigkeit steigt weiter unten am Stiel an, weshalb viele Menschen den dicksten Teil der Blätter wegwerfen, um diese Bitterkeit zu vermeiden.

Nährwertangaben

  1. Die einzigartige Romaine ist mehr als nur ein wohlschmeckendes Blatt. Während manche Leute denken, dass Salat keine Nährstoffe enthält, ist der Römersalat voller Vitamine und Mineralien.

  2. Nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums hat jede Tasse geriebenen Römersalats nur 8 Kalorien. Es hat auch einen extrem hohen Wassergehalt. Jede Tasse Römersalat enthält ungefähr 44 Gramm Wasser oder ungefähr 1,5 Unzen.

  3. Römersalat ist arm an Kohlenhydraten, Zucker und Ballaststoffen.

  4. Romaine enthält viele gesunde Mineralien wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Es ist auch sicher für Menschen, die ihre Natriumaufnahme kontrollieren möchten, da es nur 4 Milligramm Natrium pro Tasse enthält.

  5. Neben wertvollen Mineralien steckt auch Römersalat voller Vitamine. Römersalat enthält viel Vitamin K und Beta-Carotin, das der Körper in Vitamin A umwandelt. Das Blattgrün enthält auch viel Folsäure, Vitamin C und Molybdän.

Mögliche gesundheitliche Vorteile

  1. Der Verzehr von Römersalat wird aufgrund seiner hohen Nährstoffdichte und seines geringen Kaloriengehalts häufig mit Diäten in Verbindung gebracht.

  2. Tatsächlich können die Nährstoffe und Mineralien in Römersalat jedem zugute kommen, der sie regelmäßig isst.

  3. Antioxidantien

  4. Römersalat enthält die Antioxidantien Vitamin C und Vitamin A, die eine Schlüsselrolle beim Ausgleich und Erhalt vieler Systeme im Körper spielen.

  5. Dies geschieht zum Teil, indem Schäden durch freie Radikale im Körper bekämpft werden. Freie Radikale werden durch eine Reihe von Faktoren erzeugt, angefangen beim Verzehr von verarbeiteten Lebensmitteln bis hin zum Einatmen von Umweltgiften. Wenn diese Option nicht aktiviert wird, kann sich dieser Schaden im Laufe der Zeit ansammeln und zu Zeichen des Alterns und anderen Gesundheitszuständen führen.

  6. Die Vitamine im Römersalat können das Immunsystem einer Person stärken und vor diesen gesundheitlichen Bedenken schützen.

  7. Herz- und Kreislaufgesundheit

  8. Aufgrund des hohen Gehaltes an Vitamin A und Vitamin C in der Romaine kann der Salat auch eine hervorragende Ergänzung für eine herzgesunde Ernährung sein. Diese beiden Antioxidantien können dazu beitragen, dass sich kein Cholesterin in den Arterien ansammelt und sich Plaque bildet.

  9. Folsäure in Romaine kann auch dazu beitragen, schwerwiegende Herzkomplikationen zu vermeiden. Dazu wird das chemische Homocystein abgebaut, damit es aus dem Körper entfernt werden kann.

  10. Wie eine im Nutrition Journal veröffentlichte Studie feststellte, hängen hohe Homocysteinspiegel mit Herzerkrankungen zusammen. Folsäure aus Lebensmitteln allein reicht nicht aus, um diese Chemikalie in Schach zu halten, sondern ist Teil einer umfassenderen herzgesunden Praxis.

  11. Römersalat ist auch reich an dem herzgesunden Mineral Kalium. Kalium hilft Muskeln wie dem Herzen, sich regelmäßig zusammenzuziehen. Eine Überprüfung im BMJ ergab, dass ein höherer Kaliumspiegel hilfreich sein könnte, um den Blutdruck zu senken und das Schlaganfallrisiko zu senken.

  12. Vitamin A ist häufig mit der Gesundheit der Augen verbunden, und vitaminreiche Lebensmittel wie Römersalat können helfen, Augenerkrankungen im Alter vorzubeugen.

  13. Die National Institutes of Health (NIH) geben an, dass der Verzehr des in vielen Pflanzen vorkommenden Beta-Carotins ein nützlicher Schritt zur Vorbeugung einer als Makuladegeneration bezeichneten Erkrankung sein kann, die eine der Hauptursachen von ist Blindheit durch Alterung.

  14. Krebsprävention

  15. Neben den in Romaine enthaltenen Antioxidantien kann das Blattgrün den Körper auch durch seine hohe Folsäurezahl vor Krebs schützen.

  16. Der NIH-Status, den Folsäure in Lebensmitteln auf natürliche Weise aufweist, kann dazu beitragen, das Risiko für verschiedene Krebsarten zu senken.

Mögliche Gesundheitsrisiken

  1. Römersalat gilt als gesunder Bestandteil einer abwechslungsreichen Ernährung, auch wenn nicht jeder davon überzeugt ist.

  2. Einige vermuten, dass unsachgemäße Anbaumethoden das Risiko erhöhen, dass Römersalat mit Bakterien wie Salmonellen oder E. coli kontaminiert wird.

  3. Ein weiteres gesundheitliches Problem ist die Aufnahme von Schwermetallen aus dem Boden. Eine in Environmental Monitoring and Assessment veröffentlichte Studie ergab, dass Römersalat Schwermetalle aus dem Boden ziehen kann.

  4. Diese Schwermetalle können sich dann auf den Körper der Person übertragen, die sie isst, was ein Gesundheitsrisiko darstellen kann. Manche Leute vermeiden dies so weit wie möglich, indem sie Bio-Salat kaufen.

Mit Römersalat

  1. Romaine ist ein lebendes Grün, das innerhalb weniger Tage nach dem Kauf verzehrt werden sollte, um die meisten Nährstoffe daraus zu gewinnen. Achten Sie bei der Auswahl von Romaine im Laden oder auf dem Bauernmarkt immer auf gesunde, knackige Blätter.

  2. Waschen Sie den Römersalat vor dem Gebrauch gründlich, indem Sie jedes der zu verwendenden Blätter abziehen und alle Rückstände oder Schmutzpartikel von der Oberfläche abspülen. Oder tauchen Sie den Salat kurz in Wasser und massieren Sie die Blätter leicht ein, um den Schmutz zu entfernen. Trocknen Sie ihn dann mit einem Geschirrtuch oder in einer Salatschleuder.

  3. Romaine-Blätter können je nach Rezept gehackt oder ganz verwendet werden.

Rezeptideen

  1. Römersalat wird häufig mit einem bestimmten Lebensmittel in Verbindung gebracht - dem Caesar-Salat. Ein Caesar-Salat ist eine köstliche Mahlzeit für sich oder kann als Vorspeise zum Füllen dienen.

  2. Zum Zubereiten eines Caesar-Salats muss die Romaine in 1-Zoll-Stücke gehackt und mit einer Handvoll Croutons in eine große Schüssel gegeben werden.

  3. Parmesankäse und schwarzer Pfeffer zusammen mit der gewünschten Menge Dressing in die Schüssel mahlen oder reiben.

  4. Die Zutaten mischen, bis der Salat mit einem leckeren Dressing überzogen ist. Caesar-Salate werden normalerweise auch mit Proteinen wie Hühnchen oder Garnelen belegt.

  5. Die Zugabe von Käse, Croutons und Salatdressing kann jedoch für alle, die weniger Kalorien zu sich nehmen möchten, problematisch sein.

  6. Sie können eine einfachere Version eines Römersalats herstellen, indem Sie dieselben 1-Zoll-Römersalate mit Olivenöl, Salz, schwarzem Pfeffer und Zitronensaft vermischen. Fügen Sie eine Portion mageres Hühnchen oder gebackenen Tofu hinzu, um eine Mahlzeit zuzubereiten, die für die meisten Diätpläne geeignet ist.

  7. Römersalat kann auch den Eisbergsalat auf Tacos und Burgern ersetzen, um das Essen mit mehr Nährstoffen zu versorgen.

  8. Für eine einzigartige Art, Römersalat zu essen, sollten Sie nach gegrillten Römersalaten suchen.

  9. Für Menschen, die Kohlenhydrate meiden möchten, ist die Struktur von Römersalat die perfekte Form, um einen Taco selbst aufzunehmen. Die größeren Blätter können auch als Burger Wraps verwendet werden.

Zum Mitnehmen

  1. Römersalat kann ein gesunder Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sein und bei regelmäßiger Einnahme noch mehr gesundheitliche Vorteile bringen.

  2. Die Kombination aus niedrigem Kaloriengehalt und hohem Nährstoff- und Mineralgehalt im Blattgrün macht es zu einer hervorragenden, gesunden Grundnahrungsmittel.

  3. Artikel zuletzt überprüft von Mittwoch, 18. Oktober 2017. Besuchen Sie unsere Kategorieseite für Ernährung / Diät, um die neuesten Nachrichten zu diesem Thema zu erhalten, oder abonnieren Sie unseren Newsletter, um die neuesten Aktualisierungen zu Ernährung / Diät zu erhalten. Alle Referenzen sind auf der Registerkarte Referenzen verfügbar.

  4. Folat [!Fact Sheet

  5. Vitamin A [!Fact Sheet

  6. Bitte verwenden Sie eines der folgenden Formate, um diesen Artikel in Ihrem Aufsatz, Ihrer Arbeit oder Ihrem Bericht zu zitieren:

  7. Hinweis: Wenn keine Autorenangabe erfolgt, wird stattdessen die Quelle angegeben.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c