Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


18 Interessante Vorteile von Leinsamen

18 Interessante Vorteile von Leinsamen

  1. Von Kiran Patil zuletzt aktualisiert am 13. Juni 2019

  2. Eval (ez_write_tag ([![!336,280], 'organicfacts_net-box-2', 'ezslot_1', 112, '0']); Die leistungsstarken Nährstoffe in Leinsamen können bei der Bekämpfung vieler Krankheiten helfen , einschließlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Entzündungen, Arthritis, Allergien, Asthma und Diabetes. Leinsamen tragen auch dazu bei, das Risiko für verschiedene Krebsarten zu verringern und die Reproduktionsgesundheit bei Frauen zu verbessern. Sie tragen auch zur Erhaltung gesunder Augen, Haut und Haare bei.

Was ist Leinsamen?

  1. Leinsamen sind winzige, braune oder goldfarbene Samen, die auch als Leinsamen bezeichnet werden. Die gesundheitlichen Vorteile dieser Samen haben sie zu einem Teil der traditionellen Küchen Asiens, Amerikas und Afrikas gemacht. Sie können in ihrer rohen Form gegessen werden, sind aber wohltuender, wenn sie gekeimt oder zu einer leckeren Mahlzeit gemahlen werden. Der Körper kann die Nährstoffe aus Leinsamen leichter aufnehmen, wenn er gemahlen oder gekeimt wird. Aus diesen Samen wird Leinsamenöl hergestellt, das auch sehr leicht verdaulich ist.

Leinsamen Nährwertangaben

  1. Leinsamen sind eine hervorragende Quelle für Ballaststoffe und pflanzliches Protein. Gemäß USDA enthalten Leinsamen kein Cholesterin. Sie sind reich an Alpha-Linolensäure, Omega-3-Fettsäuren und Lignanen. Mineralien in diesen Samen enthalten Thiamin, Mangan und Magnesium. Sie sind auch reich an Vitamin C und B6, Kalzium, Eisen, Kalium und Natrium.

Nutzen für die Gesundheit von Leinsamen

  1. Es gibt viele gesundheitliche Vorteile von Leinsamen, die Ihre Gesundheit und die Qualität Ihrer Ernährung verbessern können. Schauen wir uns einige davon genauer an:

Hoher Fasergehalt

  1. Leinsamen sind ein wesentlicher Bestandteil vieler Diätprogramme, da sie den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle halten. Durch das Vorhandensein von Ballaststoffen bleibt der Magen voll und die Aufnahme von überschüssigen Kalorien durch übermäßiges Essen wird vermieden.

Kann das Krebsrisiko senken

  1. Das Journal Frontiers in Nutrition veröffentlichte 2018 eine Studie, die darauf hinweist, dass Leinsamen das Brustkrebsrisiko senken und die Tumorgröße verringern können. Es sind jedoch noch weitere klinische Studien erforderlich, um den Nutzen von Leinsamen gegen Brustkrebs nachzuweisen.

  2. Leinsamen wurden auch positiv mit einem verringerten Risiko für Prostatakrebs in Verbindung gebracht. Untersuchungen haben gezeigt, dass gemahlener Flachs für Männer, die gegen Prostatakrebs kämpfen, sehr nützlich ist, da er reich an Lignanen ist.

  3. Eine weitere Studie der Abteilung für Krebsprävention und Bevölkerungswissenschaften der University of Texas und vieler anderer medizinischer Universitäten besagt, dass Leinsamen dazu beitragen, das Risiko für Prostatakrebs zu verringern. Der Super-Nährstoff, der hier eigentlich die ganze Arbeit leistet, ist Lignan, das in Leinsamen häufig vorkommt.

Verhindert Herzkrankheiten

  1. Eine Studie des Gesundheitssystems der Universität von Pennsylvania, Philadelphia, USA, legt nahe, dass Leinsamen ein guter Weg sind, um das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken. Dies ist auf das Vorhandensein von Alpha-Linolensäure (ALA), Ballaststoffen und Lignanen zurückzuführen.

Hilf mit, Diabetes zu managen

  1. Leinsamen ist eine reichhaltige Quelle für lösliche und unlösliche Ballaststoffe. Diese Eigenschaft von Leinsamen trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels bei Menschen mit Diabetes bei.

Reduziert den Cholesterinspiegel

  1. Die in Leinsamen enthaltenen löslichen Ballaststoffe tragen auch zur Aufrechterhaltung der Magen-Darm-Funktionen bei, und unlösliche Ballaststoffe spielen eine wichtige Rolle für die Gesunderhaltung des Herzens, indem sie den LDL-Spiegel (schlechtes Cholesterin) im Serum senken.

Hautpflege

  1. Leinsamenöl kann entzündete Hautpartien bei Akne, Rosacea und Ekzemen heilen. Die topische Anwendung dieses Öls heilt effektiv Sonnenbrände.

Haarpflege

  1. Leinsamenöl kann bei brüchigen Haaren und Nägeln helfen und deren Spaltung verhindern. Es ist auch wirksam gegen irritierende Kopfhautzustände, die durch Ekzeme verursacht werden.

Reich an Vitaminen

  1. Leinsamen sind reich an den meisten B-Vitaminen und Vitamin E sowie an Mineralstoffen wie Magnesium, Kalium und Eisen. Vitamin E ist wichtig für gesunde Haut und Knochen. Kalium erhält die Nervengesundheit und Eisen ist ein wichtiger Bestandteil der roten Blutkörperchen und vieler Enzyme, die unseren allgemeinen Stoffwechsel beeinflussen.

Gute Proteinquelle

  1. Leinsamen sind eine reichhaltige Quelle an Nahrungsproteinen, sie haben einen hohen essentiellen Aminosäureindex und liefern den größten Teil der täglichen Aufnahme von Proteinen, die unser Körper benötigt.

Reich an Omega-3-Wirkstoffen gegen Entzündungen

  1. Leinsamen sind eine großartige Quelle für Omega-3-Fettsäuren, denen nur Fischöl vorausgeht. Die Omega-3-Fettsäure ist der Wirkstoff, der Entzündungen im Körper bekämpft. Entzündungen sind eine der Hauptursachen für Herzkrankheiten, Asthma, Allergien, Diabetes und sogar bestimmte Krebsarten. Es wurde auch gezeigt, dass Leinsamen die Rate von Nierenentzündungen bei Nephritis verringert.

Glutenfrei

  1. Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass jedes Produkt, das Leinsamen enthält, nicht automatisch als glutenfrei eingestuft wird. Eval (ez_write_tag ([![!580,400], 'organicfacts_net-large-leaderboard-2', 'ezslot_6', 158, '0']));

Gewichtsverlust

  1. Diese Samen können auch beim Abnehmen helfen, da sie reich an Ballaststoffen und bestimmten anderen gesunden Fetten sind. Sie helfen auch, den Stoffwechsel zu verbessern, das Risiko von Verdauungsproblemen zu senken und Fettleibigkeit zu verbessern.

Blutdruck

  1. Laut Hypertonie-Tagebuch wird die Einbeziehung von Leinsamen in die Ernährung für Menschen mit hohem Blutdruck empfohlen. Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffe in dieser Reformkost können den Blutdruck senken und so das Risiko für Schlaganfall, Bluthochdruck und andere Herzbeschwerden verringern.

Verdauung

  1. Das Vorhandensein von pflanzlichen Lignanen, Omega-3-Fettsäuren, Ölen und Ballaststoffen in Leinsamen verbessert die Verdauung Ihres Körpers, indem es die Schmierung fördert und Verstopfung verhindert.

Steigert die Immunität

  1. Die im Leinsamen enthaltene Alpha-Linolensäure und die Lignane stärken die Immunantwort im Körper und beugen entzündlichen Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis, Psoriasis und einer Autoimmunerkrankung namens Lupus vor.

Reduziert Wechseljahrsbeschwerden

  1. Lignane in Leinsamen können aufgrund ihrer östrogenen Eigenschaften als Alternative zur Hormonersatztherapie eingesetzt werden und lindern so die Symptome der Menopause und Arthritis bei Frauen in den Wechseljahren.

Reduziert die Ovarialdysfunktion

  1. Bei menstruierenden Frauen hemmt der regelmäßige Verzehr von Leinsamen nachweislich Zyklusänderungen und eine Verringerung der Ovarialdysfunktion.

Reduziert das trockene Auge

  1. Eval (ez_write_tag ([![!970,250], 'organicfacts_net-leader-1', 'ezslot_7', 132, '0'])); Der Konsum von Leinsamen kann das Syndrom "trockenes Auge" verringern. Die Omega-3-Fettsäuren können auch das Risiko einer Makuladegeneration verringern, einer Augenkrankheit, die durch beschädigte Nerven im Auge verursacht wird.

Chia-Samen gegen Leinsamen

  1. Es gibt viele Aspekte, in denen Chiasamen und Leinsamen dasselbe Ernährungsprofil aufweisen, aber es gibt Orte, an denen sie sich gegensätzlich verhalten. Lassen Sie uns sie im Detail unten besprechen.

  2. Nachdem man die Unterschiede bemerkt hat, sollte man auch beachten, dass beide ihre eigenen einzigartigen Vorteile aus ihrem eigenen einzigartigen Ernährungsprofil ziehen, so dass es nicht richtig wäre, zu sagen, dass eines besser ist als das andere.

Nebenwirkungen

  1. Konsumieren Sie gemahlenes Leinsamen, um alle Vorteile zu nutzen, da ganze Samen ihre Nährstoffe nicht effektiv im Körper freisetzen. Ganze Leinsamen können aufgrund ihres hohen Fasergehalts Folgendes verursachen:

  2. In einigen Fällen kann es auch Ihren Appetit verringern und zu abnormalen hormonellen Veränderungen führen, wenn es in großen Mengen konsumiert wird.

  3. Im Moment solltest du nur ein paar Leinsamen beim Zubereiten von Muffins hinzufügen und den leckeren Leckerbissen genießen!

  4. Kiran Patil ist der Begründer von Organic Facts. Er interessiert sich sehr für Gesundheit, Ernährung und ökologisches Leben. Er absolvierte sein B.Tech and M. Tech (Chemieingenieurwesen) am IIT Bombay und schreibt seit über 12 Jahren aktiv über Gesundheit und Ernährung. Wenn er nicht arbeitet, wandert er gerne und arbeitet im Garten.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c