Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


Curryblätter für mehr Gewicht: 14 Nutzen für die Gesundheit

Curryblätter für mehr Gewicht: 14 Nutzen für die Gesundheit

  1. Zu den gesundheitlichen Vorteilen von Curryblättern gehört auch die Gewichtsabnahme. Behandlung verschiedener Magen-Darm-Probleme Durchfall, Kontrolle von Diabetes, Verbesserung der Sehkraft und Verringerung von Stress. Curryblätter enthalten verschiedene antioxidative Eigenschaften, die Verdauungsprobleme und einen ungesunden Cholesterinhaushalt unterstützen. Es wird auch angenommen, dass sie krebsbekämpfende Eigenschaften haben.

Was sind Curryblätter?

  1. Curryblätter oder Kadi Patta sind die Blätter des Currybaums, der wissenschaftlich als Murraya koenigii Spreng bekannt ist. Es gehört zur Familie der Rutaceae. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Indien und kommt normalerweise in tropischen und subtropischen Regionen vor. Es wird in verschiedenen anderen Ländern angebaut, darunter China, Australien, Nigeria und Ceylon.

  2. Die Höhe der Pflanze reicht von 6 bis 15 Fuß lang. Die nützlichen Teile dieser Pflanze sind Blätter, Wurzeln und Rinde. Die Blätter waren schon immer wegen ihres einzigartigen Geschmacks und ihrer Nützlichkeit beim Kochen gefragt, aber es gibt auch eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, die sie äußerst attraktiv machen. Die Blätter können je nach Verwendungszweck getrocknet oder gebraten werden. Die frische Form ist auch sehr beliebt, sowohl zum Kochen als auch für Kräutermedizin.

  3. In der ayurvedischen Medizin wird angenommen, dass Curryblätter verschiedene medizinische Eigenschaften haben: Antidiabetikum, Antioxidans, antimikrobiell, entzündungshemmend, antikarzinogen und hepatoprotektiv. Die Wurzeln werden zur Behandlung von Körperschmerzen und die Rinde zur Linderung von Schlangenbissen verwendet.

Curry Leaves Nährwertangaben

  1. Die wichtigsten Nährstoffe in Curryblättern sind Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Kalzium, Phosphor, Eisen, Magnesium, Kupfer und andere Mineralien. Sie enthalten auch verschiedene Vitamine wie B3 (Nikotinsäure), Vitamin C, Vitamin A, Vitamin B, Vitamin E, Antioxidantien, Pflanzensterine, Aminosäuren, Glykoside und Flavonoide.

  2. Sie haben auch eine Spur, nicht signifikante Menge an Fett (0,1 g pro 100 g).

  3. Ein weiterer chemischer Bestandteil von Curryblättern sind Carbazolalkaloide. Eine im Journal of Agricultural and Food Chemistry veröffentlichte Studie ergab, dass Alkaloide in den Blättern antioxidative Eigenschaften besitzen.

Vorteile von Curryblättern

  1. Die meisten Leute denken, dass Curryblätter nur zur Geschmacksverbesserung hinzugefügt werden, und werfen sie weg, während sie ihre Suppe oder ihr Curry essen. Sie sind jedoch weitaus wichtiger als viele erkennen und bieten eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen ohne Nebenwirkungen.

Gewichtsverlust

  1. Eval (ez_write_tag ([![!300,250

Durchfall lindern

  1. Untersuchungen zeigen, dass die in Curryblättern enthaltenen Carbazolalkaloide antidiarrhoische Eigenschaften haben. Versuche an Laborratten zeigten, dass Carbazol-Extrakte aus Curryblättern den durch Rizinusöl ausgelösten Durchfall signifikant kontrollierten. Verbrauchen Sie sie, indem Sie ein Bündel Curryblätter zermahlen und die Paste oder den Saft der Blätter essen.

Verdauungsstörungen behandeln

  1. Im Ayurveda wird angenommen, dass die Verwendung von Curryblättern zur Heilung von Magen-Darm-Problemen eingesetzt werden kann, da sie milde abführende Eigenschaften haben. Sie können Saft aus einem Bündel von Curry-Blättern machen, Limettensaft hinzufügen und die Mischung verbrauchen, um Verdauungsstörungen zu lindern. Eine Paste aus den Blättern kann auch in die Buttermilch gegeben und jeden Morgen auf leeren Magen eingenommen werden, um die gleiche Funktion zu erfüllen.

Übelkeit am Morgen verhindern

  1. In vielen Kulturen wird angenommen, dass Curryblätter bei der Vorbeugung von Übelkeit, Erbrechen und morgendlicher Übelkeit helfen. Sie helfen auch dabei, Frauen in ihrem ersten Schwangerschaftsdrittel von morgendlicher Übelkeit und Übelkeit zu befreien.

Infektionen bekämpfen

  1. Untersuchungen an Curryblättern haben ergeben, dass sie aufgrund des Vorhandenseins von Carbazolalkaloiden bei der Bekämpfung von bakteriellen Infektionen und Pilzinfektionen wirksam sind. Es ist bekannt, dass diese Verbindung antibakterielle, entzündungshemmende und krebsbekämpfende Eigenschaften aufweist. Die Blattextrakte aus der Pflanze waren mit den gängigen Antibiotika vergleichbar.

Antidiabetische Eigenschaften

  1. Vielleicht ist einer der größten gesundheitlichen Vorteile von Curryblättern ihre Verwendung bei der Diabeteskontrolle.

  2. Untersuchungen, die in einem International Journal of Pharmaceutical Sciences zitiert wurden, zeigten, dass die antihyperglykämischen Eigenschaften der Blätter bei der Kontrolle des Blutzuckerspiegels bei diabetischen Ratten vorteilhaft waren.

Gut für die Sehkraft

  1. Curryblätter enthalten laut Experten hohe Mengen an Vitamin A, das für das Sehvermögen von Vorteil ist. Vitamin A enthält Carotinoide, die die Hornhaut und die Augenoberfläche schützen. Ein Mangel an Vitamin A kann zu Nachtblindheit, Wolkenbildung vor dem Auge und in einigen Fällen sogar zu Sehstörungen führen.

Oxidativen Stress bekämpfen

  1. Forschungsstudie in der Zeitschrift Food Chemistry hat gezeigt, dass Curryblätter eine gute Quelle für Antioxidantien sind. Das Vorhandensein verschiedener Vitamine wie Vitamin A, B, C und E hilft bei der Verringerung des oxidativen Stresses und der Radikalfängeraktivität , '0'

Wunden heilen

  1. Curryblätter sind auch bei der Hautpflege hilfreich. Der Saft oder die Paste der Blätter kann auf Verbrennungen, Schnitte, Blutergüsse, Hautirritationen und Insektenstiche aufgetragen werden, um eine rasche Erholung und eine saubere Heilung zu erzielen.

Kampf gegen Krebs

  1. Die chemischen Bestandteile von Curryblättern wie Phenolen sind hilfreich bei der Bekämpfung von Krebserkrankungen wie Leukämie, Prostatakrebs und Darmkrebs. Eine Forschungsstudie ergab Hinweise auf krebsbekämpfende Eigenschaften von Carbazolalkaloiden aus Curryblättern.

Senken Sie den Cholesterinspiegel

  1. Es wurde gezeigt, dass diese Blätter eine positive Wirkung auf die Senkung des LDL- oder des Cholesterinspiegels haben. Studien haben gezeigt, dass sie das Potenzial haben, den LDL-Cholesterinspiegel zu senken. Weitere Untersuchungen sind jedoch erforderlich, um die Ergebnisse zu bestätigen.

Haarpflege

  1. Curryblätter sollen bei der Stärkung der Haarwurzeln helfen. Mit Öl vermischtes trockenes Curryblattpulver kann auf Ihr Haar aufgetragen werden. Die Paste aus Curryblättern kann auch bei grauem Haar angewendet werden, um den Vergrauungsprozess zu verlangsamen. Regelmäßige Anwendung kann auch das Haarwachstum verbessern.

Beschütze die Leber

  1. Ihre Leber spielt eine wichtige Rolle im Verdauungsprozess. Curryblätter können dazu beitragen, den Schutz vor Angriffen durch freie Radikale sowie vor viralen und bakteriellen Angriffen, die zu Infektionen führen können, zu verbessern. Untersuchungen an Curryblättern haben ergeben, dass die in den Blättern enthaltenen Tannine und Carbazolalkaloide gute hepatoprotektive Eigenschaften aufweisen.

FAQs

  1. Wo soll man Curryblätter kaufen?

  2. Wie sollten Curryblätter gelagert werden?

  3. Sie sollten die Curryblätter von den Stielen entfernen, sie waschen und trocken tupfen. Legen Sie sie auf einen großen Teller mit einem Sieb oder einer Maschenabdeckung und legen Sie die Blätter 2-3 Tage lang in die Sonne. Lagern Sie die trockenen Blätter in einem Plastikbehälter. Sie können sie sogar im Kühlschrank aufbewahren und sich einfach eine holen, wann immer Sie sie brauchen!

  4. Wie sollten Curryblätter für Haare verwendet werden?

  5. Curryblätter sind in der Haarpflege sehr beliebt, vor allem, weil sie Antioxidantien und Aminosäuren enthalten. Sie können eine Handvoll dieser Blätter nehmen und sie dann mit Joghurt mischen und sie zu einer Paste zerschlagen. Tragen Sie dies direkt auf Ihr Haar auf und lassen Sie die Mischung eine halbe Stunde einwirken. Dann waschen Sie die Mischung aus und reinigen Sie Ihre Haare wie gewohnt. Dies kann helfen, die Haarfollikel zu verjüngen.

  6. Wie macht man aus Curryblättern Öl?

  7. Beginnen Sie mit einer Pfanne Kokosöl, die Sie erhitzen, bevor Sie die Curryblätter hineinfallen lassen. Lassen Sie diese Mischung 10-15 Minuten köcheln und lassen Sie das Öl dann abkühlen. Zu diesem Zeitpunkt können Sie das Öl abseihen und dann das verbleibende Curryblattöl verwenden, wenn Sie Ihre Kopfhaut massieren oder vorzeitiges Ergrauen verhindern möchten.

  8. Wie macht man Curry-Blattpulver?

  9. Für die Herstellung von Curry-Blattpulver benötigen Sie lediglich eine Pfanne, Curry-Blätter und eine Prise Salz. Die getrockneten Blätter in der Pfanne erhitzen, bis sie anfangen zu bräunen und sich kräuseln und knusprig sind. Verbrenne nicht die Blätter. Fügen Sie das Salz nach und nach hinzu und geben Sie die Blätter in eine Küchenmaschine oder einen Mixer. Die Blätter pudern sehr schnell zu einem feinen grünen Gewürz, das Sie zu Gerichten hinzufügen können. Es ist sowohl lecker als auch einfach zuzubereiten!

  10. Wie verwendet man Curryblätter?

  11. Sie können Curryblätter auf verschiedene Arten verwenden, entweder für die Zubereitung von Nahrungsmitteln oder für bestimmte gesundheitliche Vorteile, die diese einzigartige Pflanze bietet. Sie können Curry-Blattpulver herstellen und dem Essen hinzufügen, um die Vorteile des Antioxidansgehalts der Blätter zu nutzen. Sie können auch frische Blätter zermahlen und auf die Haut auftragen, um Infektionen zu vermeiden.

  12. Wie werden Curryblätter angebaut?

  13. Currybäume sind winterharte Pflanzen und können in warmen Klimazonen relativ leicht in Hausgärten angebaut werden. Viele Menschen kultivieren ihre eigenen Pflanzen nach ihren Würzbedürfnissen. Obwohl Currypflanzen frostempfindlich sind, können sie in Innenräumen angebaut werden, insbesondere wenn Sie in einer kalten Region leben und von Stecklingen oder Samen gedeihen!

  14. Meenakshi Nagdeve, Mitbegründer von Organic Facts, ist ein Gesundheits- und Wellness-Enthusiast und für dessen Verwaltung verantwortlich. Sie hat das Cornell Certificate Program für Ernährung und gesundes Leben an der Cornell University in den USA abgeschlossen. Sie hat ein Post-Graduate-Diplom in Management von IIM Bangalore und ein Diplom in Metallurgietechnik und Materialwissenschaften von IIT Bombay. Zuvor war sie einige Jahre in den Bereichen IT und Finanzdienstleistungen tätig. Als leidenschaftliche Anhängerin der Naturheilkunde glaubt sie an die Heilung mit Lebensmitteln. In ihrer Freizeit liebt sie es zu reisen und verschiedene Teesorten zu probieren.

Bitte weiterlesen:

  1. Spinat verbessert das Sehvermögen, fördert die Gesundheit der Haut, stärkt die Muskeln und beugt Herzinfarkt vor. Spinat ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin A, Kalium und Eisen.

  2. Zu den Vorteilen des heiligen Basilikums, auch bekannt als Tulsi, gehören Mundpflege, Linderung von Atemwegserkrankungen, Fieber, Asthma, Lungenerkrankungen, Herzerkrankungen und Stress.

  3. Zu den wichtigsten gesundheitlichen Vorteilen der Guave gehört ihre Fähigkeit, die Kontrolle des Blutzuckerspiegels und die Regulierung des Blutdrucks zu unterstützen. Es hilft auch, Gewicht zu verlieren, um den LDL-Cholesterinspiegel zu senken.

  4. Ashwagandha hat eine Reihe von Vorteilen, darunter die Fähigkeit, den Blutzuckerspiegel zu senken, Krebs zu bekämpfen, Stress und Angstzustände abzubauen und die Fruchtbarkeit bei Männern zu steigern.

  5. Minze beruhigt den Magen bei Verdauungsstörungen oder Entzündungen. Andere gesundheitliche Vorteile sind Gewichtsverlust, Linderung von Übelkeit, Kopfschmerzen. Es kann helfen, Hautprobleme zu behandeln.



Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c