Filter
Zurücksetzen
Sortiere nachRelevanz
vegetarianvegetarian
Zurücksetzen
  • Zutaten
  • Diäten
  • Allergien
  • Ernährung
  • Techniken
  • Küchen
  • Zeit
Ohne


22 Erstaunliche gesundheitliche Vorteile von Rüben

22 Erstaunliche gesundheitliche Vorteile von Rüben

  1. Von Meenakshi Nagdeve, zuletzt aktualisiert am 11. Juli 2019 Medizinisch überprüft von Vanessa Voltolina (MS, RD)

  2. Eval (ez_write_tag ([![!336,280

Was sind Rüben?

  1. Rote Beete oder Rote Beete, wie sie oft genannt werden, gehören zur Familie der Chenopodiaceae. Rote Bete ist eine der Arten der Beta vulgaris. Sie werden häufig als Zutat für Salate, Suppen und Essiggurken sowie als natürlicher Farbstoff verwendet. Obwohl sie das ganze Jahr über erhältlich sind und jeden Tag verzehrt werden können, gelten sie immer noch als Gemüse der Saison.

  2. Rübenliebhaber halten den Geschmack für erdig; Es gibt jedoch mehrere Leute, die dieses Wurzelgemüse meiden, da sie denken, dass Rüben wie Schmutz schmecken. Zuckerrüben sind eine wertvolle Quelle für Saccharose und somit ein praktikabler Ersatz für tropisches Zuckerrohr. Sie werden häufig zur Herstellung von raffiniertem Zucker verwendet.

  3. Die Geschichte der Rüben reicht bis in die Antike zurück, und die ersten Anzeichen ihres Anbaus waren im Mittelmeerraum vor etwa 4.000 Jahren zu verzeichnen. Sie werden seit langem mit Sexualität in Verbindung gebracht und sind seit Tausenden von Jahren als Aphrodisiakum bekannt.

  4. Zuckerrüben sind kalorienarm. 1 Tasse (136 g) rohe Zuckerrüben enthalten nur 58 Kalorien. Rüben haben jedoch den höchsten Zuckergehalt aller Gemüsesorten und einen relativ hohen Kohlenhydratgehalt.

Ernährung

  1. Laut USDA National Nutrient Database sind Rüben äußerst nahrhaftes Wurzelgemüse, das eine hervorragende Quelle für Vitamine und Mineralien wie Kalium, Natrium, Eisen, Folsäure, Phosphor, Magnesium, Kalzium und Vitamin ist C- und B-Vitamine wie Thiamin, Niacin und Riboflavin

Nutzen für die Gesundheit

  1. Zu den beliebtesten gesundheitlichen Vorteilen von Rüben gehören:

Blutdruck senken

    Steigert die Ausdauer

    1. Eval (ez_write_tag ([![!300,250

    Verdauung steigern

    1. Rote Beete wurde im Mittelalter als Heilmittel gegen Verdauungsstörungen einschließlich Verstopfung eingesetzt. Die in Rüben enthaltenen Ballaststoffe und Antioxidantien tragen dazu bei, den Körper von toxischen Substanzen zu befreien und die Verdauungsgesundheit auf einem optimalen Niveau zu halten.

    Gehirngesundheit

    1. Rote Beete verbessert die Neuroplastizität des Gehirns aufgrund der darin enthaltenen Nitrate. Diese Nitrate tragen dazu bei, die Sauerstoffversorgung des somatomotorischen Kortex zu erhöhen, einer Gehirnregion, die häufig in den frühen Stadien der Demenz betroffen ist. Mit zunehmendem Alter nimmt der Blutfluss zum Gehirn ab, was häufig zu einer verminderten Wahrnehmung führt. Der Verzehr von Rüben kann diesen Prozess verlangsamen oder verhindern. Die in den Journals of Gerontology veröffentlichte Studie bestätigt, dass Rote-Bete-Saft in Kombination mit Bewegung bei älteren Erwachsenen eine positivere Wirkung haben kann.

    Antikrebspotential

    1. Eine Studie von Dr. Govind J.Kapadia von der Howard University in den USA hat ergeben, dass Rüben gut gegen Haut-, Lungen- und Darmkrebs wirken können. Sie enthalten das Pigment Betacyanine, das dem Wachstum von Krebszellen entgegenwirkt. In Fleisch als Konservierungsmittel verwendete Nitrate können die Produktion von Nitrosaminverbindungen im Körper stimulieren, was auch zu Krebs führen kann. Neuere Studien haben gezeigt, dass Rübensaft die durch diese Verbindungen verursachten Zellmutationen hemmt. Auch das natürliche Beta-Carotin in Rote Beete kann helfen, Lungenkrebs vorzubeugen.

    Gewichtsverlust fördern

    1. Vollgepackt mit Nährstoffen und Ballaststoffen sind Rüben eine hervorragende Ergänzung für eine Diät zur Gewichtsreduktion. Magnesium und Kalium in Rüben helfen, den Körper zu entgiften und überschüssiges Wasser auszuspülen, wodurch ein Aufblähen verhindert wird. Diese Nährstoffe helfen, den Stoffwechsel zu optimieren und Übergewicht zu verlieren. Rübensaft wird häufig in entgiftenden Diäten verschrieben.

    Anämie verhindern

    1. Rote Beete enthält eine beträchtliche Menge Eisen, das zur Vorbeugung von Anämie beiträgt und die Regeneration der roten Blutkörperchen fördert. Darüber hinaus fördert Vitamin C in Rüben die Eisenaufnahme.

    Leberentgiftung fördern

    1. Betaine in Rüben stimulieren die Leberfunktionen und halten sie gesund, so eine Tierstudie. Außerdem hilft Pektin, eine wasserlösliche Faser in diesen Wurzelgemüsen, Giftstoffe aus der Leber auszuspülen. Sie sind eines der Superfoods mit der Fähigkeit, die Fettleber umzukehren.

    Verbessere die Herzgesundheit

    1. Betain in Rüben ist eine leistungsstarke bioaktive Verbindung, die den Homocysteinspiegel im Körper senkt. Hohe Homocysteinspiegel können Herz-Kreislauf-Probleme wie Herzinfarkte und Schlaganfälle verursachen. Betalaine hemmen außerdem chronische Entzündungen bei Herzerkrankungen.

    2. Die Rübenfaser senkt den Cholesterin- und Triglyceridgehalt, indem sie den Gehalt an gutem HDL-Cholesterin erhöht. Die Faser wirkt auch, um überschüssiges LDL (schlechtes) Cholesterin schnell aus dem Körper zu entfernen. So hilft der Rübenkonsum auf vielfältige Weise, Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose vorzubeugen, wie aus einer in der Fachzeitschrift Nutrients veröffentlichten Studie hervorgeht.

    Erhöhte Energieniveaus

    1. Eval (ez_write_tag ([![!580,400

    Wirke als Aphrodisiakum

    1. Rüben gelten seit Jahrtausenden als Aphrodisiakum oder Sexualverstärker. Ein Teil davon rührt von der Tatsache her, dass Rüben erhebliche Mengen des Minerals Bor enthalten, das dazu beiträgt, die Produktion von Sexualhormonen zu steigern. Dies kann zu einer Steigerung der Libido, einer erhöhten Fruchtbarkeit und einer verbesserten Spermienmotilität führen. Ihr Sexualleben kann einen legitimen und erprobten Schub in die richtige Richtung bekommen, indem Sie Ihrer Ernährung Rüben hinzufügen.

    ]

    1. Rüben gelten seit Jahrtausenden als Aphrodisiakum oder Sexualverstärker. Ein Teil davon rührt von der Tatsache her, dass Rüben erhebliche Mengen des Minerals Bor enthalten, das dazu beiträgt, die Produktion von Sexualhormonen zu steigern. Dies kann zu einer Steigerung der Libido, einer erhöhten Fruchtbarkeit und einer verbesserten Spermienmotilität führen. Ihr Sexualleben kann einen legitimen und erprobten Schub in die richtige Richtung bekommen, indem Sie Ihrer Ernährung Rüben hinzufügen.

    Geburtsfehler reduzieren

    1. Rüben sind gut für Schwangere, da sie eine Quelle für B-Vitaminfolat sind, das bei der Entwicklung der Wirbelsäule eines Kindes hilft. Ein Mangel an Folsäure kann zu verschiedenen Geburtsfehlern wie Neuralrohrdefekten führen.

    Atemprobleme vermeiden

    1. Rote Beete ist eine Vitamin C-Quelle, die bei der Vorbeugung von Asthmasymptomen helfen kann. Das Vitamin schützt nicht nur vor den Auswirkungen der freien Radikale im Körper, sondern stimuliert auch die Aktivität der weißen Blutkörperchen, die die Hauptverteidigungslinie des Körpers gegen Fremdkörper darstellen, sowie gegen mögliche Toxine von Viren, Bakterien, Pilzen und Protozoen in einer Vielzahl von Infektionen und Krankheiten.

    Immunität steigern

    1. Zuckerrüben sind extrem nährstoffreich, wodurch das Immunsystem im Körper gestärkt wird. Es ist bekannt, dass sie gegen Fieber und Erkältungen wirken. Vitamin C, B-Komplex und starke Antioxidantien in diesen Wurzelgemüsen beugen Müdigkeit vor, lindern kleinere Schmerzen und lindern Entzündungen.

    Makuladegeneration reduzieren

    1. Das in Rote Beete enthaltene Beta-Carotin hilft bei der Verringerung oder Verlangsamung der Makuladegeneration in den Augen. Makuladegeneration ist oft mit einem Anstieg der freien Radikale verbunden, was den vorzeitigen Alterungsprozess vieler Menschen drastisch beeinflusst. Beta-Carotin ist eine leistungsstarke Form von Vitamin A, die antioxidative Eigenschaften besitzt und die Augen gegen die schädlichen Wirkungen freier Radikale schützt, wie eine in der Fachzeitschrift Food Chemistry veröffentlichte Studie ergab.

    Katarakte verhindern

    1. Eval (ez_write_tag ([![!970,250

    Kapillarzerbrechlichkeit

    1. Die Flavonoide und das Vitamin C in Rüben unterstützen die Struktur der Kapillaren, die die kleinsten Blutgefäße im Körper darstellen.

    Hohe Faserquelle

    1. Eine Ernährung, die reich an Ballaststoffen wie Rüben ist, beugt chronischen Krankheiten vor. Sie enthalten sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe. Während lösliche Ballaststoffe den Cholesterinspiegel senken, helfen unlösliche Ballaststoffe dabei, Verstopfung zu verhindern.

    Schlaganfälle verhindern

    1. Kaliumreiche Rote Beete senkt das Risiko für Schlaganfälle und andere Herzprobleme. Kalium ist ein Vasodilatator, dh es entspannt die Blutgefäße und senkt den Blutdruck im gesamten Körper. Daher wird eine ausreichende Zufuhr von Kalium - und kaliumhaltigen Rüben empfohlen, um die Herzgesundheit zu verbessern.

    Knochengesundheit fördern

    1. Die Mineralien in Rüben wie Bor, Kupfer und Magnesium unterstützen die normale Knochenentwicklung und fördern den Knochenstoffwechsel. Dieses Wurzelgemüse enthält auch Kalium, das Kalzium im Körper konserviert und den Kalziumverlust durch den Urin verringert.

    Anti Aging

    1. Rüben sind reich an Folsäure und tragen zur optimalen Funktion und Reparatur von Zellen bei. Dies beugt vorzeitiger Alterung vor. Rüben sind reich an Antioxidantien und Vitamin C und sorgen auf natürliche Weise für ein strahlendes Hautbild!

    Wie man isst?

    1. Zuckerrüben können auf viele Arten verzehrt werden, aber bevor man sie verzehrt, muss man die dünne Haut entfernen. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Rüben in Ihrer täglichen Ernährung verwenden können:

    Nebenwirkungen

    1. Zu viel Rüben kann zu folgenden Problemen führen:

    2. Meenakshi Nagdeve, Mitbegründer von Organic Facts, ist ein Gesundheits- und Wellness-Enthusiast und für dessen Verwaltung verantwortlich. Sie hat das Cornell Certificate Program für Ernährung und gesundes Leben an der Cornell University in den USA abgeschlossen. Sie hat ein Post-Graduate-Diplom in Management von IIM Bangalore und ein Diplom in Metallurgietechnik und Materialwissenschaften von IIT Bombay. Zuvor war sie einige Jahre in den Bereichen IT und Finanzdienstleistungen tätig. Als leidenschaftliche Anhängerin der Naturheilkunde glaubt sie an die Heilung mit Lebensmitteln. In ihrer Freizeit liebt sie es zu reisen und verschiedene Teesorten zu probieren.

    Bitte weiterlesen:

    1. Reich an verschiedenen Nährstoffen, Ballaststoffen, Antioxidantien und Datteln zu sein, hat erstaunliche Vorteile für das Gehirnherz. Es hilft auch bei der Verbesserung der Knochengesundheit bei Verstopfung.

    2. Rettich hilft beim Abnehmen, erhöht die Immunität und lindert Gelbsucht. Weitere Vorteile sind die Behandlung von Haufen, Harnwegserkrankungen, Krebs und Herzerkrankungen.

    3. Zu den Vorteilen von Kratomblättern gehört die Linderung von Schmerzen, Stress, Angstzuständen und Stimmungsschwankungen. Kratom-Blätter helfen auch, den Blutdruck zu senken, den Stoffwechsel anzukurbeln und einen gesunden Schlaf zu bewirken.

    4. Zu den Vorteilen von Hibiskus-Tee zählen die Fähigkeit zur Behandlung von Bluthochdruck, hohem Cholesterinspiegel, gestörtem Verdauungsimmunsystem, entzündlichen Lebererkrankungen und Krebs.

    5. Kirschen helfen bei der Krebsprävention, lindern Entzündungen, senken den Blutzuckerspiegel, schützen Ihr Herz und verbessern das Gedächtnis.



    Donate - BNB: bnb16ghhqcjctncdczjpawnl36jduaddx5l4eysm5c